POL-HN: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft und des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 09.10.2017


Heilbronn (ots) – Rentnerin schlägt Angreifer in die Flucht – 24-Jähriger nach Angriff auf zwei Frauen in Haft

Obwohl ihm die Kontaktaufnahme zu seiner ehemaligen Lebensgefährtin aufgrund einer Verfügung des Amtsgerichts Heilbronn im Rahmen des Gewaltschutzgesetzes verboten war, suchte ein 24-jähriger Mann diese am Samstagmittag, gegen 13.35 Uhr, an ihrer Arbeitsstelle in der Rathausstraße in Neckarsulm auf. Dort kam es offenbar zunächst zum Wortgefecht zwischen den beiden, in dessen Anschluss der Mann solange auf die 34-Jährige einschlug und eintrat, bis diese regungslos auf dem Boden lag. Das couragierte Eingreifen einer 82 Jahre alten Zeugin, die den Angreifer mit ihrem Gehstock in die Flucht schlug, hat möglicherweise Schlimmeres verhindert. Anschließend fuhr der Mann zu der Mutter seines Opfers nach Heilbronn und schlug mehrfach mit einer mitgebrachten Axt auf deren Fahrzeug ein. Als die Frau hinzukam, bedrohte er sie zunächst und versuchte dann, sie mit mehreren Axthieben zu verletzen. Da die Axt das Ziel verfehlte, schlug er die 59-Jährige mit den bloßen Händen und fügte ihr hierbei leichte Verletzungen zu. Danach flüchtete der Tatverdächtige zu seiner Wohnanschrift, wo er am Nachmittag vorläufig festgenommen werden konnte. Die 34-jährige Geschädigte musste zur Behandlung ihrer Verletzungen stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden. Gegen den Mann wurde durch die Staatsanwaltschaft Heilbronn Haftbefehl wegen versuchten Mordes beantragt, welcher am Sonntag durch den Haftrichter des Amtsgerichts Heilbronn in Vollzug gesetzt wurde.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter den Telefonnummern
07131/64-36557 (Pressestelle Staatsanwaltschaft) und 07131/104-1010
(Pressestelle Polizeipräsidium) gerne zur Verfügung.

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016