POL-HN: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft und des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 16.10.2017


Heilbronn (ots) – Heilbronn/Landkreis Heilbronn: Erfolgreiche Woche für Heilbronns Rauschgiftfahnder Gleich drei erfolgreiche Einsätze verzeichnete der Arbeitsbereich Rauschgift der Heilbronner Kriminalpolizei in Zusammenarbeit mit dem Polizeirevier Weinsberg im Laufe der vergangenen Woche. Zunächst konnte eine Streife des Reviers Weinsberg in der Nacht zum Montag einen jungen Mann kontrollieren der im Besitz von fast 500 Gramm Amphetamingemisch, 250 Ecstasy-Tabletten, über 30 Gramm MDMA, sowie geringen Mengen Kokain und Marihuana war. Die Betäubungsmittel befanden sich in einem Rucksack in dessen Fahrzeug. Bei weiteren Maßnahmen gegen den vermeintlichen Dealer fanden die Beamten noch mehrere tausend Euro mutmaßliches Dealergeld. Zwischenzeitlich sitzt der 23-Jährige auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heilbronn in Untersuchungshaft. Das Amtsgericht Heilbronn erließ den beantragten Haftbefehl. Am Dienstag konnten die Rauschgiftfahnder in Heilbronn nach intensiven Fahndungsmaßnahmen einen 26-Jährigen festnehmen, der bereits seit mehreren Wochen mit einem Haftbefehl gesucht wurde und im Verdacht steht, im Stadtgebiet Heilbronn schwunghaft mit Marihuana zu handeln. Abgerundet wurde die erfolgreiche Woche durch die Festnahme eines Ehepaars aus Heilbronn, welches ebenfalls seit geraumer Zeit in Heilbronn mit Rauschgift gehandelt hatte. Hierbei konnten fast 60 Gramm Heroin und 42 Gramm Haschisch aufgefunden werden. Einen “grünen Daumen” hatte das Ehepaar zudem auch noch. Unter einem Hochbett in der gemeinsamen Wohnung zogen sie Cannabispflanzen auf. Diese waren jedoch noch nicht erntereif. Auf Antrag der Heilbronner Staatsanwaltschaft wurden auch gegen das Ehepaar Haftbefehle erlassen. Das Amtsgericht Heilbronn setzte diese Haftbefehle und den gegen den jungen Heilbronner in Vollzug. Alle drei wurden in umliegende Justizvollzugsanstalten eingeliefert. Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter den Telefonnummern 07131/64-36557 (Pressestelle Staatsanwaltschaft) und 07131/104-1010 (Pressestelle Polizeipräsidium) gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 17
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016