POL-HN: Heilbronn: Wer hatte “Grün” – Hundheim: Von der Straße geweht – Mosbach: Zu tief ins Glas geschaut – Neckarsulm: Verstoß gegen das Waffengesetz – Untergruppenbach: Abflug


Heilbronn (ots) – Stadtkreis Heilbronn Heilbronn: Wer hatte “Grün”? Am Samstag, dem 07.10.2017, um 19.20 Uhr, kam es an der Einmündung Karlsruher Straße/Weststraße zu einem Verkehrsunfall. Ein 59-Jähriger Mercedesfahrer hatte die Karlsruher Straße in Richtung Theresienwiese befahren und vermutlich das Rotlicht der Lichtzeichenanlage missachtet. Zeitgleich kam ihm eine 43-jährige Opel-Fahrerin auf der Karlsruher Straße entgegen, welche nach links in die Weststraße abbiegen wollte. Auf der Einmündung kam es dann zur Kollision, wobei niemand verletzt wurde. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 8.000 Euro. Da beide Fahrzeugführer angaben bei “Grün” in die Einmündung eingefahren zu sein, sucht das Polizeirevier Heilbronn, Telefon 07131/104-2500, Zeugen, die den Verkehrsunfall beobachtet haben.

Main-Tauber-Kreis Lauda-Königshofen: Einbruchsversuche scheiterten Am Samstag, dem 07.10.2017, in der Zeit zwischen 00.00 und 23.00 Uhr, versuchte ein unbekannter Täter in einem Mehrfamilienhaus in der Falkenstraße die Wohnungseingangstüren aller sechs Wohnungen aufzuhebeln, was ihm jedoch in allen Fällen nicht gelang. Die Höhe des Gesamtschadens ist noch nicht bekannt. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Tauberbischofsheim, Telefon 09341/810, entgegen.

Hundheim: Von der Straße geweht Am Samstag, dem 07.10.2017, gegen 11.45 Uhr, befuhr ein 17-Jähriger mit einem Leichtkraftrad der Marke Honda die K2829 von Hundheim in Richtung Dörlesberg. In einer Rechtskurve, in Höhe der Ernsthof, verlor er, infolge eines Windstoßes, die Kontrolle über sein Krad. Er kam nach links von der Fahrbahn ab, fuhr in den dortigen Straßengraben und kam an einer Betonverbauung zum Liegen. Hierbei wurde er leicht verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 500 Euro.

Neckar-Odenwald-Kreis Mosbach: Zu tief ins Glas geschaut Am Sonntag, dem 08.10.2017, gegen 03.55 Uhr, wurde von einer Streifenwagenbesatzung auf einem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Pfalzgraf-Otto-Straße ein 21-jähriger Mercedes-Fahrer angetroffen. Bei der Ansprache konnten die Beamten deutlichen Alkoholgeruch wahrnehmen. Ein anschließend durchgeführter Alcotest ergab einen Wert von rund 2,4 Promille Alkohol im Blut. Der Mercedesfahrer wurde einer Blutprobe zugeführt, sein Führerschein wurde einbehalten.

Mosbach: Sachbeschädigung an Pkw Wie erst am Samstag, dem 07.10.2017, beim Polizeirevier Mosbach angezeigt wurde, wurde in der Zeit zwischen Freitag, dem 29.09.2017, 18.30 Uhr, und Samstag, dem 30.09.2017, 18.00 Uhr, ein beim Sportheim Strümpfelbrunn geparkter weißer Pkw Hyundai am vorderen Kotflügel von einem Unbekannten beschädigt. Durch die Eindellung muss der Kotflügel ausgetauscht werden. Die Höhe des Sachschadens beläuft sich auf etwa 800 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Mosbach, Telefon 06261/8090, entgegen.

Landkreis Heilbronn Gundelsheim: Den Abhang hinunter Am Sonntag, dem 08.10.2017, gegen 02.45 Uhr, befuhr ein 18-Jähriger mit einem Pkw Citroen die K2035 bei Gundelsheim, als er auf der abschüssigen und regennassen Fahrbahn infolge Unachtsamkeit nach rechts auf das unbefestigte Bankett kam. Der Pkw schoss zwischen der Leitplanke und mehreren Bäumen rund 30 Meter einen Abhang hinunter und kam zwischen zwei Bäumen zum Stehen. Glücklicherweise wurde keiner der vier Fahrzeuginsassen verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 2.000 Euro, Fremdschaden entstand keiner.

Neckarsulm: Verstoß gegen das Waffengesetz Einen guten Riecher hatte eine Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Neckarsulm. Am Samstag, dem 07.10.2017, gegen 23.15 Uhr, entdeckten die Beamten bei der Durchsuchung des Pkw eines 21-Jährigen in der Spitalstraße einen Teleskopschlagstock und einen Elektroschocker. Die verbotenen Gegenstände wurden beschlagnahmt; gegen den 21-Jährigen wird ein Verfahren eingeleitet.

Ellhofen: Werkzeugkästen entwendet Wie erst nachträglich angezeigt, entwendete ein bislang unbekannter Täter, im Zeitraum zwischen Donnerstag, dem 05.10.2017, 23.00 Uhr, und Samstag, dem 07.10.2017, 10.00 Uhr, aus einer unverschlossenen Garage in der Schillerstraße Schuhe, Werkzeugkästen und einen Akkuschrauber im Gesamtwert von rund 1.000 Euro. Sachdienliche Hinweise erbittet das Polizeirevier Weinsberg, Telefon 07134/9920.

Hohenlohekreis Öhringen: Wohnungseinbruchsdiebstahl Am Samstag, dem 07.10.2017, in der Zeit zwischen 17.00 und 23.25 Uhr, warf ein unbekannter Täter an einem Gebäude in der Rechbergstraße eine Fensterscheibe ein und stieg anschließend in das Objekt ein. Er durchsuchte sämtliche Räumlichkeiten und öffnete die dortigen Schränke und Behältnisse. Nach bisherigen Feststellungen entwendete er ein Armband und eine Armbanduhr. Die Wert des Diebesgutes und die Höhe des Sachschadens stehen noch nicht fest. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Öhringen, Telefon 07941/9300, entgegen.

Ingelfingen: Pkw-Reifen zerstochen Bislang unbekannter Täter zerstach, vermutlich mit einem Messer, am Samstag, dem 07.10.2017, in der Zeit zwischen 14.30 und 19.15 Uhr, an einem im Parkhaus gegenüber dem Schlosshotel abgestellten schwarzen VW Passat auf der Beifahrerseite beide Fahrzeugreifen. Der Sachschaden beträgt rund 350 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Öhringen, Telefon 07941/9300, entgegen.

Krautheim: Pkw-Reifen zerstochen Bislang unbekannter Täter zerstach, vermutlich mit einem spitzen Gegenstand, am Samstag, dem 07.10.2017, in der Zeit zwischen 11.00 und 11.20 Uhr, an einem in der Götzstraße geparkten blauen VW Golf den vorderen linken Reifen. Der Sachschaden beträgt rund 150 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Öhringen, Telefon 07941/9300, entgegen.

Forchtenberg: Ungeklärter Unfallhergang Einen ungeklärten Unfallhergang versuchen derzeit die Beamten des Polizeireviers Künzelsau aufzuklären. Nach Angaben der 64-jährigen Fahrerin eines grauen Toyota RAV4 war diese am Samstag, dem 07.10.2017 zu einem Discounter in der Teslastraße gefahren. Dort hatte sie dann ihr Fahrzeug im Zeitraum von 10.00 bis 11.00 Uhr auf dem Parkplatz abgestellt und war einkaufen gegangen. Nachdem sie wieder zu Hause war, wurde sie von einem Familienmitglied darauf aufmerksam gemacht, dass die vordere Stoßstange in einer Höhe von 56-70 cm beschädigt sei. Es war ein deutlicher Streifschaden zu erkennen. Die Problematik besteht darin, dass die 64-Jährige selbst nicht angeben kann, ob der Sachschaden in Höhe von rund 1.000 Euro von einem anderen Fahrzeug oder von ihr selbst verursacht wurde. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sie selbst beim Ausparken einen rechts neben ihr befindlichen silberfarbenen oder weißen Pkw beschädigt hat. Dieser müsste auf der linken Fahrzeugseite Beschädigungen aufweisen. Sachdienliche Hinweise erbittet das Polizeirevier Künzelsau, Telefon 07940/9400.

Autobahn Mundelsheim: Zu schnell auf regennasser Fahrbahn Am Samstag, dem 07.10.2017, gegen 22.15 Uhr, befuhr ein 21-Jähriger mit einem Pkw Mercedes den linken Fahrstreifen der BAB A81, in Höhe Mundelsheim, in Fahrtrichtung Stuttgart. Infolge Aquaplaning kam er ins Schleudern und prallte mit der rechten Fahrzeugfront auf einen auf der mittleren Fahrbahn fahrenden Pkw Mercedes, welcher von einem 40-Jährigen gelenkt wurde. Hierdurch kam der Pkw des 40-Jährigen in eine Linksrotation und prallte mit dem hinteren rechten Fahrzeugheck gegen die linke Schutzplanke. Verletzt wurde hierbei niemand; der Sachschaden beläuft sich auf etwa 15.000 Euro.

Untergruppenbach: Abflug Glimpflich endete ein Verkehrsunfall, welcher sich am Freitag, dem 06.10.2017, gegen 13.30 Uhr, auf der BAB A81 bei Untergruppenbach ereignete. Der 30-jährige Fahrer eines Porsche 991 Carrera S war wegen Aquaplaning infolge unangepasster Geschwindigkeit ins Schleudern geraten und nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Hierbei wurde ein Leitpfosten sowie Buschwerk beschädigt. Der Fahrer wurde nicht verletzt, der Schaden am Porsche beläuft sich auf rund 6.000 Euro.

Ellhofen: Verbotswidrig auf dem Standstreifen überholt Ein 57-jähriger Volvo-Fahrer befuhr mit seinem Fahrzeug die BAB A6 von Bretzfeld in Richtung Mannheim. Etwa zwei Kilometer vor dem Weinsberger Kreuz staute es sich auf, was den Volvo-Fahrer dazu veranlasste auf den Standstreifen zu wechseln und diesen zum schnelleren Vorankommen zu benutzen. Zeitgleich stand ein 39-jähriger Portugiese mit seinem Volvo-Sattelzug auf dem rechten Fahrstreifen ebenfalls im Stau. Auch er wollte auf den Standstreifen wechseln, um zügiger voranzukommen. Beim Wechseln, vom Fahr- auf den Standstreifen übersah er den hinten herannahenden Pkw und touchierte diesen mit dem Sattelauflieger. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden beträgt rund 6.500 Euro.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131/104-3333 gerne zur Verfügung

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-3333
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

https://wertheimerportal.de/bildergalerie-abrissparty-tauberbruecke-wertheim-video-12-03-2016/