POL-HN: Nachtrag Pressemitteilung Polizeipräsidium Heilbronn, mit Meldungen zu einem Brand in Heilbronn und einem Unfall in Künzelsau vom 14.09.2017


Heilbronn (ots) – Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn: Styropor entzündet sich bei Dacharbeiten Bei Dacharbeiten in der Heilbronner Happelstraße entzündete sich am Donnerstagnachmittag Styropor. Drei Arbeiter wurden hierbei verletzt. Diese führten zuvor Schweißarbeiten auf dem Dach aus. Vermutlich durch den starken Wind kam es zu Funkenflug und schließlich entzündete sich das Dämmmaterial. Dichte Rauchschwaden standen kurzfristig über dem Haus. Die Feuerwehr war mit zwei Löschzügen, acht Fahrzeugen und 39 Mann vor Ort. Gegen 15 Uhr war das Feuer gelöscht, der Sachschaden wird auf 80.000 Euro geschätzt.

Hohenlohekreis:

Künzelsau: Schwerverletze Frau bei Unfall auf der B19 Vermutlich infolge von, der Witterung nicht angepasster Geschwindigkeit, verlor eine 38-Jährige auf der B19 von Künzelsau in Richtung Gaisbach die Kontrolle über ihr Fahrzeug und prallte gegen einen nagelneuen Linienbus der zeitgleich in Richtung Künzelsau fuhr. Die Frau wurde hierbei schwer verletzt. Die B19 musste hierdurch kurzfristig gesperrt werden. Der entstandene Sachschaden wird auf über 50.000 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 17
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016