POL-HN: PM des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 05.11.2017, Stand 11.45 Uhr


Heilbronn (ots) – Stadt- und Landkreis Heilbronn Ilsfeld: Motorradfahrer bei Unfall verletzt – Zeugenaufruf Ins Krankenhaus eingeliefert wurde ein Krad-Fahrer nach einem Verkehrsunfall am Samstag gegen 14.50 Uhr. Ein 45-Jähriger fuhr mit seinem Krad KTM auf der K 2156 von Pfahlhof in Fahrtrichtung Ilsfeld. Kurz nach Ortsausgang Pfahlhof überholte ein Van bzw. Kastenwagen den 45-Jährigen in einer Linkskurve. Beim Wiedereinscheren des PKW bremste der Krad-Fahrer ab, um eine Kollision mit dem PKW zu vermeiden. Dabei stürzte der 45-Jährige und kam von der Fahrbahn ab. Der PKW-Fahrer setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Bei dem PKW soll es sich um einen silberfarbenen Van bzw. Kastenwagen der Marke Citroen handeln. Hinweise auf den Unfallbeteiligten bzw. dessen PKW Citroen nimmt die Verkehrspolizeidirektion Weinsberg unter Telefon 07134 5130 entgegen.

Obersulm-Willsbach: Wohnhauseinbruch EinUnbekannte drangen am Samstag in der Zeit zwischen 16.00 bis 23.30 Uhr in ein Einfamilienhaus in der Kernerstraße ein. Nach dem Aufhebeln der Terrassentür gelangten die Täter ins Gebäude, durchsuchten nahezu alle Räume und verschwanden mit einem geringen Bargeldbetrag. Der angerichtete Schaden an der Terrassentür beträgt ca. 800 Euro. Hinweise über verdächtige Wahrnehmungen nimmt das Polizeirevier Weinsberg unter Telefon 07134 9920 entgegen.

Untergruppenbach: Unfallflucht Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer verursachte am Samstag gegen 06.10 Uhr auf der K 2086 von Wüstenhausen kommend in Fahrtrichtung Untergruppenbach mit einem PKW VW Golf alleinbeteiligt einen Verkehrsunfall. Das Fahrzeug kam von der Fahrbahn ab, streifte einen Baum und kam in einem Gebüsch zum Stehen. Der Fahrer des Unfallfahrzeugs flüchtete unerkannt von der Unfallstelle. Den unverschlossenen VW Golf entwendete der Unfallfahrer zuvor auf dem Hofgelände eines landwirtschaftlichen Anwesens im Heilbronner Weg in Wüstenhausen. Hinweise auf den Unfallfahrer bzw. über verdächtige Wahrnehmungen im Bereich des landwirtschaftlichen Anwesens nimmt das Polizeirevier Weinsberg unter Telefon 07134 9920 entgegen.

Untereisesheim: Wohnhauseinbruch Bislang Unbekannte drangen in der Zeit von Freitag auf Samstag während der urlaubsbeding-ten Abwesenheit der Eigentümer in ein Einfamilienhaus im Schleifweg ein. Nach Aufhebeln des Küchenfensters gelangten die Täter ins Gebäudeinnere und durchsuchten zahlreiche Räume. Über das Diebesgut liegen noch keine Erkenntnisse vor. Hinweise über verdächtige Wahrnehmungen nimmt das Polizeirevier Neckarsulm unter Telefon 07132 93710 entgegen.

Langenbeutingen: Wohnhauseinbruch Zwei unbekannte Täter verschafften sich am Samstag gegen 20.00 Uhr über die Kellerein-gangstür gewaltsam Zutritt in ein Wohnhaus in der Ulmenstraße. Vermutlich beim Durchsuchen der Räumlichkeiten durch die heimkehrenden Hausbesitzer gestört, flüchteten die beiden Unbekannten über die Terrasse in Richtung Erlenbacher Straße. Die beiden Personen waren schlank und dunkel bekleidet, beide hatten Kapuzen über den Kopf gezogen. Eine sofortige Fahndung durch mehrere Streifen blieb ohne Erfolg. Hinweis über verdächtige Wahrnehmungen nimmt das Polizeirevier Neckarsulm unter Telefon 07132 93710 entgegen.

Main-Tauber-Kreis Boxberg: Zwei Verletzte nach Wildschweinkollision auf der Autobahn Zwei Verletzte und ca. 21 000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Samstag gegen 19.40 Uhr auf der BAB A81, kurz nach der AS Ahorn in Richtung Würzburg. Die 26-jährige Fahrerin eines PKW Passat konnte eine Kollision mit einem Wildschwein einer kleineren Rotte nicht vermeiden. Der PKW schleuderte zunächst gegen die Mittelleitplanke und in der Folge erneut quer über die Fahrbahn gegen die Außenleitplanke. Sowohl die 26-Jährige als auch ein männlicher Mitfahrer wurden verletzt ins Krankenhaus eingeliefert. Zwei weitere 24 und 27 Jahre alten Mitfahrerinnen wurden nach ärztlicher Untersuchung im Krankenhaus wieder entlassen. Wegen des zunächst qualmenden Fahrzeugs und auslaufender Betriebsstoffe wurde die Feuerwehr verständigt, die mit 25 Mann und sechs Fahrzeugen zum Einsatz kam. Ein Notarzt und zwei Rettungswagenbesatzungen des DRK waren zur medizinischen Erstversorgung vor Ort. Am PKW entstand Sachschaden von ca. 20 000 Euro, an Verkehrseinrichtungen ca. 1 000 Euro.

Wertheim-Wartberg: Einbruch in Behindertenwerkstatt Bereits in der Nacht von Montag auf Dienstag verschaftten sich Unbekannte gewaltsam Zutritt in die Räumlichkeiten der Behindertenwerkstatt im Halbrunnenweg. Nach dem Aufhebeln einer Terrassentür gelangten die Täter ins Gebäudeinnere, wo sie Schränke, Schreibtische und einen Medikamententresor öffneten. Neben Arzneimitteln wurde ein Kleinbetrag an Bargeld sowie eine größere Menge an Kunststoffpfandflaschen entwendet. Hinweise über verdächtige Wahrnehmungen nimmt das Polizeirevier Wertheim unter Telefon 09342 91890 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016