POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn mit Beitägen aus dem Stadt-und Landkreis Heilbronn, dem Hohenlohekreis, dem Neckar-Odenwald-Kreis und dem Main-Tauber-Kreis


Heilbronn (ots) – PRESSEMITTEILUNG VOM 28.10.2017

Stadt – und Landkreis Heilbronn Ilsfeld: Betrunken gegen Treppenaufgang gefahren Deutlich zu tief ins Glas geschaut hatte ein 41-jähriger Autofahrer aus Ilsfeld. Freitag, vor 23.00 Uhr, wollte er mit seinem PKW Mercedes in der Bahnhofstraße, Einmündung Raiffeisenstraße, wenden. Dabei geriet er von der Fahrbahn ab und prallte gegen den Treppenaufgang einer dortigen Gaststätte. Wie die Polizeibeamten bei der Unfallaufnahme feststellten, hatte der ursprünglich aus Rumänien stammende Mann über zwei Promille in der Atemluft. Er musste seinen Führerschein abgeben und eine Blutprobe über sich ergehen lassen.

Ilsfeld: Motorradfahrer flüchtete vor der Polizei Freitagabend, gegen 19.00 Uhr, überholte ein Motorradfahrer gleich mehrere Fahrzeug an der Lichtzeichenanlage der Auensteiner Straße / Robert Mayer Straße. Die Ampel schaltete gerade auf Grünlicht um PRESSEMITTEILUNG VOM 28.10.2017

Stadt – und Landkreis Heilbronn Ilsfeld: Betrunken gegen Treppenaufgang gefahren Deutlich zu tief ins Glas geschaut hatte ein 41-jähriger Autofahrer aus Ilsfeld. Freitag, vor 23.00 Uhr, wollte er mit seinem PKW Mercedes in der Bahnhofstraße, Einmündung Raiffeisenstraße, wenden. Dabei geriet er von der Fahrbahn ab und prallte gegen den Treppenaufgang einer dortigen Gaststätte. Wie die Polizeibeamten bei der Unfallaufnahme feststellten, hatte der ursprünglich aus Rumänien stammende Mann über zwei Promille in der Atemluft. Er musste seinen Führerschein abgeben und eine Blutprobe über sich ergehen lassen.

Ilsfeld: Motorradfahrer flüchtete vor der Polizei Freitagabend, gegen 19.00 Uhr, überholte ein Motorradfahrer gleich mehrere Fahrzeug an der Lichtzeichenanlage der Auensteiner Straße / Robert Mayer Straße. Die Ampel schaltete gerade auf Grünlicht um, da scherte der Fahrer des Motorrades nach links aus und überholte die gesamte Fahrzeugkolonne, die sich vor der Ampel gebildet hatte. In der Kolonne fuhr auch ein Steifenwagen der Polizei mit einem Polizeibeamten besetzt. Dieser nahm sofort mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn die Verfolgung auf. Als der Kradfahrer dies bemerkte, beschleunigte er stark. An der nächsten Kreuzung L 1100/Beilsteiner Straße missachtete er das “Rotlicht” der Lichtzeichenanlage. Er fuhr mit mindestens 150 km/h weiter. An der Zufahrt zum Industriegebiet Beilstein West III brach der Polizeibeamte die Verfolgung ab. Hier hatte er den Fahrer aus den Augen verloren. Das Kennzeichen konnte der Beamte nicht ablesen. Zu dem Zeitpunkt herrschte starker Fahrzeugverkehr. Evtl. Zeugen werden gebeten sich beim Polizeirevier Weinsberg, Tel.Nr. 07134/9920, zu melden.

Hohenlohekreis Waldenburg: Auto gestohlen Weil er Freitagabend keine Mitfahrgelegenheit bekam, nahm ein 36-jähriger Mann aus Dörz-bach einfach einen PKW VW Golf an sich und flüchtete mit dem Fahrzeug. Er nutzte wohl die Gunst der Stunde, als das Fahrzeug gerade bei einer Autowerkstatt in der Straße “Hohebuch” in die Halle gefahren werden sollte. Ein Bediensteter hatte das Fahrzeug beim Kunden abge-holt. Er stieg kurz aus, ließ den Motor laufen, und begab sich in die Halle, um diese von innen zu öffnen. In dem kurzen Moment setzte sich der 36-Jährige in das Fahrzeug und fuhr davon. Im Zuge der Fahndung fanden Beamte des Polizeireviers Öhringen den PKW verlassen an der Einmündung B 19/L 1036 an der dortigen Ampel, mitten auf der Fahrbahn, vor. Der Täter hatte wohl den Motor abgewürgt. Aufgrund der tiefentladenen Batterie sprang das Fahrzeug nicht mehr an. Die Polizeibeamten konnten in Erfahrung bringen, dass der Gesuchte zuvor in einer Tankstelle in Hohebuch war. Er wollte dort zu einer Apotheke nach Kupferzell mitgenom-men werden. Dort konnte der Mann dann schließlich festgenommen werden. Er stand unter Methadoneinfluss. Einen Führerschein hatte er nicht.

Neckar-Odenwald-Kreis Adelsheim: Handy am Steuer beim Autofahren Weil ein 28-jähriger Mann Freitagabend gegen 18.00 Uhr, während der Fahrt telefonierte, wur-de er von Beamten des Polizeireviers Buchen in Adelsheim, in der Unteren Austraße, angehalten und kontrolliert. Im Rahmen der Verkehrskontrolle ergaben sich dann Anzeichen, dass der junge Mann unter Drogeneinfluss stand. Er hatte vermutlich einen “Joint” geraucht. Im seinem PKW Mazda konnten noch zwei “Joint Stummel” aufgefunden werden. Ein anschließend durchgeführter Urintest bestätigte den Verdacht. Von dem Mann, der aus Adelsheim stammt, wurde eine Blutprobe entnommen. Die Weiterfahrt wurde für 24 Stunden untersagt. Der Fahrzeugschlüssel wurde einbehalten.

Hardheim: Nach Unfall geflüchtet Beim Rangieren geriet ein unbekannter Autofahrer Donnerstagnachmittag in der Straße “Am Hoffenbach” gegen mehrere Rabattensteine und verschob diese. Pflasterscheine wurden ebenfalls rausgerissen. Der Schaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Zeugen, die den Vorfall eventuell beobachtet haben, werden gebeten sich beim Polizeirevier Buchen, unter Tel.Nr. 06281/9040 zu melden.

Main-Tauber-Kreis Wertheim: Gegen Leichtkraftrad gefahren und geflüchtet Ein unbekannter Autofahrer fuhr im Salon-de-Provence-Ring bei Rangieren auf einem Parkplatz gegen ein geparktes Leichtkraftrad der Marke Honda. Das Zweirad kippte nach links um und wies im dortigen Bereich auch Beschädigungen auf. Als der 17-jährige Besitzer zu seinem Fahrzeug zurückkam, stand sein Zweirad wieder auf dem Ständer. Der geflüchtete Autofahrer hatte es wohl wieder aufgestellt und ist anschließend von der Unfallstelle geflüchtet. Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Wertheim, Tel.Nr. 09342/91890

, da scherte der Fahrer des Motorrades nach links aus und überholte die gesamte Fahrzeugkolonne, die sich vor der Ampel gebildet hatte. In der Kolonne fuhr auch ein Steifenwagen der Polizei mit einem PRESSEMITTEILUNG VOM 28.10.2017

Stadt – und Landkreis Heilbronn Ilsfeld: Betrunken gegen Treppenaufgang gefahren Deutlich zu tief ins Glas geschaut hatte ein 41-jähriger Autofahrer aus Ilsfeld. Freitag, vor 23.00 Uhr, wollte er mit seinem PKW Mercedes in der Bahnhofstraße, Einmündung Raiffeisenstraße, wenden. Dabei geriet er von der Fahrbahn ab und prallte gegen den Treppenaufgang einer dortigen Gaststätte. Wie die Polizeibeamten bei der Unfallaufnahme feststellten, hatte der ursprünglich aus Rumänien stammende Mann über zwei Promille in der Atemluft. Er musste seinen Führerschein abgeben und eine Blutprobe über sich ergehen lassen.

Ilsfeld: Motorradfahrer flüchtete vor der Polizei Freitagabend, gegen 19.00 Uhr, überholte ein Motorradfahrer gleich mehrere Fahrzeug an der Lichtzeichenanlage der Auensteiner Straße / Robert Mayer Straße. Die Ampel schaltete gerade auf Grünlicht um, da scherte der Fahrer des Motorrades nach links aus und überholte die gesamte Fahrzeugkolonne, die sich vor der Ampel gebildet hatte. In der Kolonne fuhr auch ein Steifenwagen der Polizei mit einem Polizeibeamten besetzt. Dieser nahm sofort mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn die Verfolgung auf. Als der Kradfahrer dies bemerkte, beschleunigte er stark. An der nächsten Kreuzung L 1100/Beilsteiner Straße missachtete er das “Rotlicht” der Lichtzeichenanlage. Er fuhr mit mindestens 150 km/h weiter. An der Zufahrt zum Industriegebiet Beilstein West III brach der Polizeibeamte die Verfolgung ab. Hier hatte er den Fahrer aus den Augen verloren. Das Kennzeichen konnte der Beamte nicht ablesen. Zu dem Zeitpunkt herrschte starker Fahrzeugverkehr. Evtl. Zeugen werden gebeten sich beim Polizeirevier Weinsberg, Tel.Nr. 07134/9920, zu melden.

Hohenlohekreis Waldenburg: Auto gestohlen Weil er Freitagabend keine Mitfahrgelegenheit bekam, nahm ein 36-jähriger Mann aus Dörz-bach einfach einen PKW VW Golf an sich und flüchtete mit dem Fahrzeug. Er nutzte wohl die Gunst der Stunde, als das Fahrzeug gerade bei einer Autowerkstatt in der Straße “Hohebuch” in die Halle gefahren werden sollte. Ein Bediensteter hatte das Fahrzeug beim Kunden abge-holt. Er stieg kurz aus, ließ den Motor laufen, und begab sich in die Halle, um diese von innen zu öffnen. In dem kurzen Moment setzte sich der 36-Jährige in das Fahrzeug und fuhr davon. Im Zuge der Fahndung fanden Beamte des Polizeireviers Öhringen den PKW verlassen an der Einmündung B 19/L 1036 an der dortigen Ampel, mitten auf der Fahrbahn, vor. Der Täter hatte wohl den Motor abgewürgt. Aufgrund der tiefentladenen Batterie sprang das Fahrzeug nicht mehr an. Die Polizeibeamten konnten in Erfahrung bringen, dass der Gesuchte zuvor in einer Tankstelle in Hohebuch war. Er wollte dort zu einer Apotheke nach Kupferzell mitgenom-men werden. Dort konnte der Mann dann schließlich festgenommen werden. Er stand unter Methadoneinfluss. Einen Führerschein hatte er nicht.

Neckar-Odenwald-Kreis Adelsheim: Handy am Steuer beim Autofahren Weil ein 28-jähriger Mann Freitagabend gegen 18.00 Uhr, während der Fahrt telefonierte, wur-de er von Beamten des Polizeireviers Buchen in Adelsheim, in der Unteren Austraße, angehalten und kontrolliert. Im Rahmen der Verkehrskontrolle ergaben sich dann Anzeichen, dass der junge Mann unter Drogeneinfluss stand. Er hatte vermutlich einen “Joint” geraucht. Im seinem PKW Mazda konnten noch zwei “Joint Stummel” aufgefunden werden. Ein anschließend durchgeführter Urintest bestätigte den Verdacht. Von dem Mann, der aus Adelsheim stammt, wurde eine Blutprobe entnommen. Die Weiterfahrt wurde für 24 Stunden untersagt. Der Fahrzeugschlüssel wurde einbehalten.

Hardheim: Nach Unfall geflüchtet Beim Rangieren geriet ein unbekannter Autofahrer Donnerstagnachmittag in der Straße “Am Hoffenbach” gegen mehrere Rabattensteine und verschob diese. Pflasterscheine wurden ebenfalls rausgerissen. Der Schaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Zeugen, die den Vorfall eventuell beobachtet haben, werden gebeten sich beim Polizeirevier Buchen, unter Tel.Nr. 06281/9040 zu melden.

Main-Tauber-Kreis Wertheim: Gegen Leichtkraftrad gefahren und geflüchtet Ein unbekannter Autofahrer fuhr im Salon-de-Provence-Ring bei Rangieren auf einem Parkplatz gegen ein geparktes Leichtkraftrad der Marke Honda. Das Zweirad kippte nach links um und wies im dortigen Bereich auch Beschädigungen auf. Als der 17-jährige Besitzer zu seinem Fahrzeug zurückkam, stand sein Zweirad wieder auf dem Ständer. Der geflüchtete Autofahrer hatte es wohl wieder aufgestellt und ist anschließend von der Unfallstelle geflüchtet. Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Wertheim, Tel.Nr. 09342/91890

Polizeibeamten besetzt. Dieser nahm sofort mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn die Verfolgung auf. Als der Kradfahrer dies bemerkte, beschleunigte er stark. An der nächsten Kreuzung L 1100/Beilsteiner Straße missachtete er das “Rotlicht” der PRESSEMITTEILUNG VOM 28.10.2017

Stadt – und Landkreis Heilbronn Ilsfeld: Betrunken gegen Treppenaufgang gefahren Deutlich zu tief ins Glas geschaut hatte ein 41-jähriger Autofahrer aus Ilsfeld. Freitag, vor 23.00 Uhr, wollte er mit seinem PKW Mercedes in der Bahnhofstraße, Einmündung Raiffeisenstraße, wenden. Dabei geriet er von der Fahrbahn ab und prallte gegen den Treppenaufgang einer dortigen Gaststätte. Wie die Polizeibeamten bei der Unfallaufnahme feststellten, hatte der ursprünglich aus Rumänien stammende Mann über zwei Promille in der Atemluft. Er musste seinen Führerschein abgeben und eine Blutprobe über sich ergehen lassen.

Ilsfeld: Motorradfahrer flüchtete vor der Polizei Freitagabend, gegen 19.00 Uhr, überholte ein Motorradfahrer gleich mehrere Fahrzeug an der Lichtzeichenanlage der Auensteiner Straße / Robert Mayer Straße. Die Ampel schaltete gerade auf Grünlicht um, da scherte der Fahrer des Motorrades nach links aus und überholte die gesamte Fahrzeugkolonne, die sich vor der Ampel gebildet hatte. In der Kolonne fuhr auch ein Steifenwagen der Polizei mit einem Polizeibeamten besetzt. Dieser nahm sofort mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn die Verfolgung auf. Als der Kradfahrer dies bemerkte, beschleunigte er stark. An der nächsten Kreuzung L 1100/Beilsteiner Straße missachtete er das “Rotlicht” der Lichtzeichenanlage. Er fuhr mit mindestens 150 km/h weiter. An der Zufahrt zum Industriegebiet Beilstein West III brach der Polizeibeamte die Verfolgung ab. Hier hatte er den Fahrer aus den Augen verloren. Das Kennzeichen konnte der Beamte nicht ablesen. Zu dem Zeitpunkt herrschte starker Fahrzeugverkehr. Evtl. Zeugen werden gebeten sich beim Polizeirevier Weinsberg, Tel.Nr. 07134/9920, zu melden.

Hohenlohekreis Waldenburg: Auto gestohlen Weil er Freitagabend keine Mitfahrgelegenheit bekam, nahm ein 36-jähriger Mann aus Dörz-bach einfach einen PKW VW Golf an sich und flüchtete mit dem Fahrzeug. Er nutzte wohl die Gunst der Stunde, als das Fahrzeug gerade bei einer Autowerkstatt in der Straße “Hohebuch” in die Halle gefahren werden sollte. Ein Bediensteter hatte das Fahrzeug beim Kunden abge-holt. Er stieg kurz aus, ließ den Motor laufen, und begab sich in die Halle, um diese von innen zu öffnen. In dem kurzen Moment setzte sich der 36-Jährige in das Fahrzeug und fuhr davon. Im Zuge der Fahndung fanden Beamte des Polizeireviers Öhringen den PKW verlassen an der Einmündung B 19/L 1036 an der dortigen Ampel, mitten auf der Fahrbahn, vor. Der Täter hatte wohl den Motor abgewürgt. Aufgrund der tiefentladenen Batterie sprang das Fahrzeug nicht mehr an. Die Polizeibeamten konnten in Erfahrung bringen, dass der Gesuchte zuvor in einer Tankstelle in Hohebuch war. Er wollte dort zu einer Apotheke nach Kupferzell mitgenom-men werden. Dort konnte der Mann dann schließlich festgenommen werden. Er stand unter Methadoneinfluss. Einen Führerschein hatte er nicht.

Neckar-Odenwald-Kreis Adelsheim: Handy am Steuer beim Autofahren Weil ein 28-jähriger Mann Freitagabend gegen 18.00 Uhr, während der Fahrt telefonierte, wur-de er von Beamten des Polizeireviers Buchen in Adelsheim, in der Unteren Austraße, angehalten und kontrolliert. Im Rahmen der Verkehrskontrolle ergaben sich dann Anzeichen, dass der junge Mann unter Drogeneinfluss stand. Er hatte vermutlich einen “Joint” geraucht. Im seinem PKW Mazda konnten noch zwei “Joint Stummel” aufgefunden werden. Ein anschließend durchgeführter Urintest bestätigte den Verdacht. Von dem Mann, der aus Adelsheim stammt, wurde eine Blutprobe entnommen. Die Weiterfahrt wurde für 24 Stunden untersagt. Der Fahrzeugschlüssel wurde einbehalten.

Hardheim: Nach Unfall geflüchtet Beim Rangieren geriet ein unbekannter Autofahrer Donnerstagnachmittag in der Straße “Am Hoffenbach” gegen mehrere Rabattensteine und verschob diese. Pflasterscheine wurden ebenfalls rausgerissen. Der Schaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Zeugen, die den Vorfall eventuell beobachtet haben, werden gebeten sich beim Polizeirevier Buchen, unter Tel.Nr. 06281/9040 zu melden.

Main-Tauber-Kreis Wertheim: Gegen Leichtkraftrad gefahren und geflüchtet Ein unbekannter Autofahrer fuhr im Salon-de-Provence-Ring bei Rangieren auf einem Parkplatz gegen ein geparktes Leichtkraftrad der Marke Honda. Das Zweirad kippte nach links um und wies im dortigen Bereich auch Beschädigungen auf. Als der 17-jährige Besitzer zu seinem Fahrzeug zurückkam, stand sein Zweirad wieder auf dem Ständer. Der geflüchtete Autofahrer hatte es wohl wieder aufgestellt und ist anschließend von der Unfallstelle geflüchtet. Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Wertheim, Tel.Nr. 09342/91890

Lichtzeichenanlage. Er fuhr mit mindestens 150 km/h weiter. An der Zufahrt zum Industriegebiet Beilstein West III brach der Polizeibeamte die Verfolgung ab. Hier hatte er den Fahrer aus de PRESSEMITTEILUNG VOM 28.10.2017

Stadt – und Landkreis Heilbronn Ilsfeld: Betrunken gegen Treppenaufgang gefahren Deutlich zu tief ins Glas geschaut hatte ein 41-jähriger Autofahrer aus Ilsfeld. Freitag, vor 23.00 Uhr, wollte er mit seinem PKW Mercedes in der Bahnhofstraße, Einmündung Raiffeisenstraße, wenden. Dabei geriet er von der Fahrbahn ab und prallte gegen den Treppenaufgang einer dortigen Gaststätte. Wie die Polizeibeamten bei der Unfallaufnahme feststellten, hatte der ursprünglich aus Rumänien stammende Mann über zwei Promille in der Atemluft. Er musste seinen Führerschein abgeben und eine Blutprobe über sich ergehen lassen.

Ilsfeld: Motorradfahrer flüchtete vor der Polizei Freitagabend, gegen 19.00 Uhr, überholte ein Motorradfahrer gleich mehrere Fahrzeug an der Lichtzeichenanlage der Auensteiner Straße / Robert Mayer Straße. Die Ampel schaltete gerade auf Grünlicht um, da scherte der Fahrer des Motorrades nach links aus und überholte die gesamte Fahrzeugkolonne, die sich vor der Ampel gebildet hatte. In der Kolonne fuhr auch ein Steifenwagen der Polizei mit einem Polizeibeamten besetzt. Dieser nahm sofort mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn die Verfolgung auf. Als der Kradfahrer dies bemerkte, beschleunigte er stark. An der nächsten Kreuzung L 1100/Beilsteiner Straße missachtete er das “Rotlicht” der Lichtzeichenanlage. Er fuhr mit mindestens 150 km/h weiter. An der Zufahrt zum Industriegebiet Beilstein West III brach der Polizeibeamte die Verfolgung ab. Hier hatte er den Fahrer aus den Augen verloren. Das Kennzeichen konnte der Beamte nicht ablesen. Zu dem Zeitpunkt herrschte starker Fahrzeugverkehr. Evtl. Zeugen werden gebeten sich beim Polizeirevier Weinsberg, Tel.Nr. 07134/9920, zu melden.

Hohenlohekreis Waldenburg: Auto gestohlen Weil er Freitagabend keine Mitfahrgelegenheit bekam, nahm ein 36-jähriger Mann aus Dörz-bach einfach einen PKW VW Golf an sich und flüchtete mit dem Fahrzeug. Er nutzte wohl die Gunst der Stunde, als das Fahrzeug gerade bei einer Autowerkstatt in der Straße “Hohebuch” in die Halle gefahren werden sollte. Ein Bediensteter hatte das Fahrzeug beim Kunden abge-holt. Er stieg kurz aus, ließ den Motor laufen, und begab sich in die Halle, um diese von innen zu öffnen. In dem kurzen Moment setzte sich der 36-Jährige in das Fahrzeug und fuhr davon. Im Zuge der Fahndung fanden Beamte des Polizeireviers Öhringen den PKW verlassen an der Einmündung B 19/L 1036 an der dortigen Ampel, mitten auf der Fahrbahn, vor. Der Täter hatte wohl den Motor abgewürgt. Aufgrund der tiefentladenen Batterie sprang das Fahrzeug nicht mehr an. Die Polizeibeamten konnten in Erfahrung bringen, dass der Gesuchte zuvor in einer Tankstelle in Hohebuch war. Er wollte dort zu einer Apotheke nach Kupferzell mitgenom-men werden. Dort konnte der Mann dann schließlich festgenommen werden. Er stand unter Methadoneinfluss. Einen Führerschein hatte er nicht.

Neckar-Odenwald-Kreis Adelsheim: Handy am Steuer beim Autofahren Weil ein 28-jähriger Mann Freitagabend gegen 18.00 Uhr, während der Fahrt telefonierte, wur-de er von Beamten des Polizeireviers Buchen in Adelsheim, in der Unteren Austraße, angehalten und kontrolliert. Im Rahmen der Verkehrskontrolle ergaben sich dann Anzeichen, dass der junge Mann unter Drogeneinfluss stand. Er hatte vermutlich einen “Joint” geraucht. Im seinem PKW Mazda konnten noch zwei “Joint Stummel” aufgefunden werden. Ein anschließend durchgeführter Urintest bestätigte den Verdacht. Von dem Mann, der aus Adelsheim stammt, wurde eine Blutprobe entnommen. Die Weiterfahrt wurde für 24 Stunden untersagt. Der Fahrzeugschlüssel wurde einbehalten.

Hardheim: Nach Unfall geflüchtet Beim Rangieren geriet ein unbekannter Autofahrer Donnerstagnachmittag in der Straße “Am Hoffenbach” gegen mehrere Rabattensteine und verschob diese. Pflasterscheine wurden ebenfalls rausgerissen. Der Schaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Zeugen, die den Vorfall eventuell beobachtet haben, werden gebeten sich beim Polizeirevier Buchen, unter Tel.Nr. 06281/9040 zu melden.

Main-Tauber-Kreis Wertheim: Gegen Leichtkraftrad gefahren und geflüchtet Ein unbekannter Autofahrer fuhr im Salon-de-Provence-Ring bei Rangieren auf einem Parkplatz gegen ein geparktes Leichtkraftrad der Marke Honda. Das Zweirad kippte nach links um und wies im dortigen Bereich auch Beschädigungen auf. Als der 17-jährige Besitzer zu seinem Fahrzeug zurückkam, stand sein Zweirad wieder auf dem Ständer. Der geflüchtete Autofahrer hatte es wohl wieder aufgest PRESSEMITTEILUNG VOM 28.10.2017

Stadt – und Landkreis Heilbronn Ilsfeld: Betrunken gegen Treppenaufgang gefahren Deutlich zu tief ins Glas geschaut hatte ein 41-jähriger Autofahrer aus Ilsfeld. Freitag, vor 23.00 Uhr, wollte er mit seinem PKW Mercedes in der Bahnhofstraße, Einmündung Raiffeisenstraße, wenden. Dabei geriet er von der Fahrbahn ab und prallte gegen den Treppenaufgang einer dortigen Gaststätte. Wie die Polizeibeamten bei der Unfallaufnahme feststellten, hatte der ursprünglich aus Rumänien stammende Mann über zwei Promille in der Atemluft. Er musste seinen Führerschein abgeben und eine Blutprobe über sich ergehen lassen.

Ilsfeld: Motorradfahrer flüchtete vor der Polizei Freitagabend, gegen 19.00 Uhr, überholte ein Motorradfahrer gleich mehrere Fahrzeug an der Lichtzeichenanlage der Auensteiner Straße / Robert Mayer Straße. Die Ampel schaltete gerade auf Grünlicht um, da scherte der Fahrer des Motorrades nach links aus und überholte die gesamte Fahrzeugkolonne, die sich vor der Ampel gebildet hatte. In der Kolonne fuhr auch ein Steifenwagen der Polizei mit einem Polizeibeamten besetzt. Dieser nahm sofort mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn die Verfolgung auf. Als der Kradfahrer dies bemerkte, beschleunigte er stark. An der nächsten Kreuzung L 1100/Beilsteiner Straße missachtete er das “Rotlicht” der Lichtzeichenanlage. Er fuhr mit mindestens 150 km/h weiter. An der Zufahrt zum Industriegebiet Beilstein West III brach der Polizeibeamte die Verfolgung ab. Hier hatte er den Fahrer aus den Augen verloren. Das Kennzeichen konnte der Beamte nicht ablesen. Zu dem Zeitpunkt herrschte starker Fahrzeugverkehr. Evtl. Zeugen werden gebeten sich beim Polizeirevier Weinsberg, Tel.Nr. 07134/9920, zu melden.

Hohenlohekreis Waldenburg: Auto gestohlen Weil er Freitagabend keine Mitfahrgelegenheit bekam, nahm ein 36-jähriger Mann aus Dörz-bach einfach einen PKW VW Golf an sich und flüchtete mit dem Fahrzeug. Er nutzte wohl die Gunst der Stunde, als das Fahrzeug gerade bei einer Autowerkstatt in der Straße “Hohebuch” in die Halle gefahren werden sollte. Ein Bediensteter hatte das Fahrzeug beim Kunden abge-holt. Er stieg kurz aus, ließ den Motor laufen, und begab sich in die Halle, um diese von innen zu öffnen. In dem kurzen Moment setzte sich der 36-Jährige in das Fahrzeug und fuhr davon. Im Zuge der Fahndung fanden Beamte des Polizeireviers Öhringen den PKW verlassen an der Einmündung B 19/L 1036 an der dortigen Ampel, mitten auf der Fahrbahn, vor. Der Täter hatte wohl den Motor abgewürgt. Aufgrund der tiefentladenen Batterie sprang das Fahrzeug nicht mehr an. Die Polizeibeamten konnten in Erfahrung bringen, dass der Gesuchte zuvor in einer Tankstelle in Hohebuch war. Er wollte dort zu einer Apotheke nach Kupferzell mitgenom-men werden. Dort konnte der Mann dann schließlich festgenommen werden. Er stand unter Methadoneinfluss. Einen Führerschein hatte er nicht.

Neckar-Odenwald-Kreis Adelsheim: Handy am Steuer beim Autofahren Weil ein 28-jähriger Mann Freitagabend gegen 18.00 Uhr, während der Fahrt telefonierte, wur-de er von Beamten des Polizeireviers Buchen in Adelsheim, in der Unteren Austraße, angehalten und kontrolliert. Im Rahmen der Verkehrskontrolle ergaben sich dann Anzeichen, dass der junge Mann unter Drogeneinfluss stand. Er hatte vermutlich einen “Joint” geraucht. Im seinem PKW Mazda konnten noch zwei “Joint Stummel” aufgefunden werden. Ein anschließend durchgeführter Urintest bestätigte den Verdacht. Von dem Mann, der aus Adelsheim stammt, wurde eine Blutprobe entnommen. Die Weiterfahrt wurde für 24 Stunden untersagt. Der Fahrzeugschlüssel wurde einbehalten.

Hardheim: Nach Unfall geflüchtet Beim Rangieren geriet ein unbekannter Autofahrer Donnerstagnachmittag in der Straße “Am Hoffenbach” gegen mehrere Rabattensteine und verschob diese. Pflasterscheine wurden ebenfalls rausgerissen. Der Schaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Zeugen, die den Vorfall eventuell beobachtet haben, werden gebeten sich beim Polizeirevier Buchen, unter Tel.Nr. 06281/9040 zu melden.

Main-Tauber-Kreis Wertheim: Gegen Leichtkraftrad gefahren und geflüchtet Ein unbekannter Autofahrer fuhr im Salon-de-Provence-Ring bei Rangieren auf einem Parkplatz gegen ein geparktes Leichtkraftrad der Marke Honda. Das Zweirad kippte nach links um und wies im dortigen Bereich auch Beschädigungen auf. Als der 17-jährige Besitzer zu seinem Fahrzeug zurückkam, stand sein Zweirad wieder auf dem Ständer. Der geflüchtete Autofahrer hatte es wohl wieder aufgestellt und ist anschließend von der Unfallstelle geflüchtet. Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Wertheim, Tel.Nr. 09342/91890

ellt und ist anschließend von der Unfallstelle geflüchtet. Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Wertheim, Tel.Nr. 09342/91890

n Augen verloren. Das Kennzeichen konnte der Beamte nicht ablesen. Zu dem Zeitpunkt herrschte starker Fahrzeugverkehr. Evtl. Zeugen werden gebeten sich beim Polizeirevier Weinsberg, Tel.Nr. 07134/9920, zu melden.

Hohenlohekreis Waldenburg: Auto gestohlen Weil er Freitagabend keine Mitfahrgelegenheit bekam, nahm ein 36-jähriger Mann aus Dörz-bach einfach einen PKW VW Golf an sich und flüchtete mit dem Fahrzeug. Er nutzte wohl die Gunst der Stunde, als das Fahrzeug gerade bei einer Autowerkstatt in der Straße “Hohebuch” in die Halle gefahren werden sollte. Ein Bediensteter hatte das Fahrzeug beim Kunden abge-holt. Er stieg kurz aus, ließ den Motor laufen, und begab sich in die Halle, um diese von innen zu öffnen. In dem kurzen Moment setzte sich der 36-Jährige in das Fahrzeug und fuhr davon. Im Zuge der Fahndung fanden Beamte des Polizeireviers Öhringen den PKW verlassen an der Einmündung B 19/L 1036 an der dortigen Ampel, mitten auf der Fahrbahn, vor. Der Täter hatte wohl den Motor abgewürgt. Aufgrund der tiefentladenen Batterie sprang das Fahrzeug nicht mehr an. Die Polizeibeamten konnten in Erfahrung bringen, dass der Gesuchte zuvor in einer Tankstelle in Hohebuch war. Er wollte dort zu einer Apotheke nach Kupferzell mitgenom-men werden. Dort konnte der Mann dann schließlich festgenommen werden. Er stand unter Methadoneinfluss. Einen Führerschein hatte er nicht.

Neckar-Odenwald-Kreis Adelsheim: Handy am Steuer beim Autofahren Weil ein 28-jähriger Mann Freitagabend gegen 18.00 Uhr, während der Fahrt telefonierte, wur-de er von Beamten des Polizeireviers Buchen in Adelsheim, in der Unteren Austraße, angehalten und kontrolliert. Im Rahmen der Verkehrskontrolle ergaben sich dann Anzeichen, dass der junge Mann unter Drogeneinfluss stand. Er hatte vermutlich einen “Joint” geraucht. Im seinem PKW Mazda konnten noch zwei “Joint Stummel” aufgefunden werden. Ein anschließend durchgeführter Urintest bestätigte den Verdacht. Von dem Mann, der aus Adelsheim stammt, wurde eine Blutprobe entnommen. Die Weiterfahrt wurde für 24 Stunden untersagt. Der Fahrzeugschlüssel wurde einbehalten.

Hardheim: Nach Unfall geflüchtet Beim Rangieren geriet ein unbekannter Autofahrer Donnerstagnachmittag in der Straße “Am Hoffenbach” gegen mehrere Rabattensteine und verschob diese. Pflasterscheine wurden ebenfalls rausgerissen. Der Schaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Zeugen, die den Vorfall eventuell beobachtet haben, werden gebeten sich beim Polizeirevier Buchen, unter Tel.Nr. 06281/9040 zu melden.

Main-Tauber-Kreis Wertheim: Gegen Leichtkraftrad gefahren und geflüchtet Ein unbekannter Autofahrer fuhr im Salon-de-Provence-Ring bei Rangieren auf einem Parkplatz gegen ein geparktes Leichtkraftrad der Marke Honda. Das Zweirad kippte nach links um und wies im dortigen Bereich auch Beschädigungen auf. Als der 17-jährige Besitzer zu seinem Fahrzeug zurückkam, stand sein Zweirad wieder auf dem Ständer. Der geflüchtete Autofahrer hatte es wohl wieder aufgestellt und ist anschließend von der Unfallstelle geflüchtet. Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Wertheim, Tel.Nr. 09342/91890

Rückfragen bitte an: PRESSEMITTEILUNG VOM 28.10.2017

Stadt – und Landkreis Heilbronn
Ilsfeld: Betrunken gegen Treppenaufgang gefahren
Deutlich zu tief ins Glas geschaut hatte ein 41-jähriger Autofahrer
aus Ilsfeld. Freitag, vor 23.00 Uhr, wollte er mit seinem PKW
Mercedes in der Bahnhofstraße, Einmündung Raiffeisenstraße, wenden.
Dabei geriet er von der Fahrbahn ab und prallte gegen den
Treppenaufgang einer dortigen Gaststätte. Wie die Polizeibeamten bei
der Unfallaufnahme feststellten, hatte der ursprünglich aus Rumänien
stammende Mann über zwei Promille in der Atemluft. Er musste seinen
Führerschein abgeben und eine Blutprobe über sich ergehen lassen.

Ilsfeld: Motorradfahrer flüchtete vor der Polizei
Freitagabend, gegen 19.00 Uhr, überholte ein Motorradfahrer gleich
mehrere Fahrzeug an der Lichtzeichenanlage der Auensteiner Straße /
Robert Mayer Straße. Die Ampel schaltete gerade auf Grünlicht um, da
scherte der Fahrer des Motorrades nach links aus und überholte die
gesamte Fahrzeugkolonne, die sich vor der Ampel gebildet hatte. In
der Kolonne fuhr auch ein Steifenwagen der Polizei mit einem
Polizeibeamten besetzt. Dieser nahm sofort mit eingeschaltetem
Blaulicht und Martinshorn die Verfolgung auf. Als der Kradfahrer dies
bemerkte, beschleunigte er stark. An der nächsten Kreuzung L
1100/Beilsteiner Straße missachtete er das “Rotlicht” der
Lichtzeichenanlage. Er fuhr mit mindestens 150 km/h weiter. An der
Zufahrt zum Industriegebiet Beilstein West III brach der
Polizeibeamte die Verfolgung ab. Hier hatte er den Fahrer aus den
Augen verloren. Das Kennzeichen konnte der Beamte nicht ablesen. Zu
dem Zeitpunkt herrschte starker Fahrzeugverkehr. Evtl. Zeugen werden
gebeten sich beim Polizeirevier Weinsberg, Tel.Nr. 07134/9920, zu
melden.

Hohenlohekreis
Waldenburg: Auto gestohlen
Weil er Freitagabend keine Mitfahrgelegenheit bekam, nahm ein
36-jähriger Mann aus Dörz-bach einfach einen PKW VW Golf an sich und
flüchtete mit dem Fahrzeug. Er nutzte wohl die Gunst der Stunde, als
das Fahrzeug gerade bei einer Autowerkstatt in der Straße “Hohebuch”
in die Halle gefahren werden sollte. Ein Bediensteter hatte das
Fahrzeug beim Kunden abge-holt. Er stieg kurz aus, ließ den Motor
laufen, und begab sich in die Halle, um diese von innen zu öffnen. In
dem kurzen Moment setzte sich der 36-Jährige in das Fahrzeug und fuhr
davon. Im Zuge der Fahndung fanden Beamte des Polizeireviers Öhringen
den PKW verlassen an der Einmündung B 19/L 1036 an der dortigen
Ampel, mitten auf der Fahrbahn, vor. Der Täter hatte wohl den Motor
abgewürgt. Aufgrund der tiefentladenen Batterie sprang das Fahrzeug
nicht mehr an. Die Polizeibeamten konnten in Erfahrung bringen, dass
der Gesuchte zuvor in einer Tankstelle in Hohebuch war. Er wollte
dort zu einer Apotheke nach Kupferzell mitgenom-men werden. Dort
konnte der Mann dann schließlich festgenommen werden. Er stand unter
Methadoneinfluss. Einen Führerschein hatte er nicht.

Neckar-Odenwald-Kreis
Adelsheim: Handy am Steuer beim Autofahren
Weil ein 28-jähriger Mann Freitagabend gegen 18.00 Uhr, während der
Fahrt telefonierte, wur-de er von Beamten des Polizeireviers Buchen
in Adelsheim, in der Unteren Austraße, angehalten und kontrolliert.
Im Rahmen der Verkehrskontrolle ergaben sich dann Anzeichen, dass der
junge Mann unter Drogeneinfluss stand. Er hatte vermutlich einen
“Joint” geraucht. Im seinem PKW Mazda konnten noch zwei “Joint
Stummel” aufgefunden werden. Ein anschließend durchgeführter Urintest
bestätigte den Verdacht. Von dem Mann, der aus Adelsheim stammt,
wurde eine Blutprobe entnommen. Die Weiterfahrt wurde für 24 Stunden
untersagt. Der Fahrzeugschlüssel wurde einbehalten.

Hardheim: Nach Unfall geflüchtet
Beim Rangieren geriet ein unbekannter Autofahrer Donnerstagnachmittag
in der Straße “Am Hoffenbach” gegen mehrere Rabattensteine und
verschob diese. Pflasterscheine wurden ebenfalls rausgerissen. Der
Schaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro.
Zeugen, die den Vorfall eventuell beobachtet haben, werden gebeten
sich beim Polizeirevier Buchen, unter Tel.Nr. 06281/9040 zu melden.

Main-Tauber-Kreis
Wertheim: Gegen Leichtkraftrad gefahren und geflüchtet
Ein unbekannter Autofahrer fuhr im Salon-de-Provence-Ring bei
Rangieren auf einem Parkplatz gegen ein geparktes Leichtkraftrad der
Marke Honda. Das Zweirad kippte nach links um und wies im dortigen
Bereich auch Beschädigungen auf. Als der 17-jährige Besitzer zu
seinem Fahrzeug zurückkam, stand sein Zweirad wieder auf dem
Ständer. Der geflüchtete Autofahrer hatte es wohl wieder aufgestellt
und ist anschließend von der Unfallstelle geflüchtet. Zeugenhinweise
bitte an das Polizeirevier Wertheim, Tel.Nr. 09342/91890

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016