POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn mit Berichten aus dem Main-Tauber-Kreis vom 21.09.2017


Heilbronn (ots) – Bad Mergentheim: Kind von Auto erfasst Zwischen geparkten Fahrzeugen ist ein 8-Jähriger am Mittwochmittag auf die Bad Mergentheimer Schloßgartenstraße gerannt und wollte die Fahrbahn überqueren. Auf den Verkehr achtete er offenbar nicht und wurde von einem langsam fahrenden Skoda erfasst. Hierbei erlitt der Junge leichte Verletzungen und wurde vorsorglich in ein Krankenhaus gerbracht. Sachschaden entstand keiner.

Bad Mergentheim/Distelhausen: Telefonbetrüger unterwegs Falsche Polizeibeamte am Telefon, eine Betrugsmasche die derzeit vermehrt in unserer Region auftritt: So auch am Dienstag in Bad Mergentheim und Distelhausen. Einbrecher seien festgenommen worden, man habe ein Notizbuch gefunden in welchem persönliche Daten der Geschädigten stehen würden, so die Betrüger am Telefon. Die Angerufenen wurden über persönliche Dinge ausgefragt. Im Telefondisplay beim Fall in Bad Mergentheim stand die Telefonnummer 07931 110. Beim Fall in Distelhausen waren die angeblichen Einbrecher laut Angaben der Betrüger noch flüchtig. Dort konnte die Telefonnummer 09341 110 vom Telefondisplay abgelesen werden. Auffällig in beiden Fällen war, dass beide Geschädigte typische deutsche Vornamen haben. Ein Auswahlkriterium der skrupellosen Täter. Die Polizei rät daher: Überdenken Sie Ihren Telefonbucheintrag. Ein Eintrag mit Nachnamen und dem Vornamenskürzel (Beispiel: Mustermann M.) würde es den Betrügern vermutlich etwas schwerer machen ihre “Opfer” zu finden. Niemals ruft die Polizei unter der Telefonnummer 110 an!

Bad Mergentheim: Münzautomat in Kurklinik aufgebrochen Der Münzautomat an einer Waschmaschine in der Kurklinik, Herderstraße, Bad Mergentheim, wurde in der Zeit von Freitag bis Dienstag von unbekannten Tätern aufgebrochen und das inliegende Münzgeld entwendet. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Bad Mergentheim, Telefon 07931 54990, in Verbindung zu setzen.

Lauda-Königshofen: Vorfahrtsverletzung führt zu Sachschaden Vorfahrt achten, dieses Verkehrszeichen steht in Lauda-Königshofen an der Einmündung vom Seilersweg in Richtung Hauptstraße. Beim Linksabbiegen in Richtung Lauda übersah eine 50-Jährige am Mittwochmittag an dieser Stelle offenbar den bevorrechtigten Fahrer eines VWs. Es kam zum Zusammenstoß der PKW wobei circa 2.000 Euro Sachschaden entstand.

Wertheim: Unverletzt nach Crash in die Mauer Glücklicherweise unverletzt blieb ein 20-jähriger BMW-Fahrer am Mittwochabend in Wertheim, nachdem er zuvor mit seinem Wagen in der Vockenroter Steige, oberhalb vom Burgblick, ins Schleudern geriet und gegen eine Mauer prallte. Als Unfallursache wird nicht angepasste zu hohe Geschwindigkeit angenommen. An seinem Wagen entstand Sachschaden in Höhe von 2.000 Euro, Fremdschaden entstand nicht.

Wertheim: Fassadenreiniger unterwegs Junge Leute waren am Mittwochvormittag in Wertheim unterwegs. Sie trugen auffällige Warnwesten und klingelten an Häusern. Offenbar boten die Männer Reinigungsarbeiten an Fassaden und Freiflächen an. Nachdem die Wertheimer Polizei davon Kenntnis bekam, konnten die Beamten zunächst einen der Männer und im weiteren Verlauf noch dessen Vater und zwei weitere Brüder kontrollieren. Wegen eines Verstoßes gegen die Bestimmungen des Reisegewerbes mussten die “Reiniger”, die nicht aus Deutschland stammten, eine Geldstrafe bezahlen. Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131 104-1017 gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 17
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016