POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn mit Berichten aus dem Neckar-Odenwald-Kreis


Heilbronn (ots) – Mosbach: Falsche Polizeibeamtin am Telefon aktiv

Mehr als 50 Anschlussinhaber aus Mosbach und den umliegenden Stadtteilen erhielten am Sonntagabend zwischen 19.45 Uhr und 23.00 Uhr Anrufe einer Frau, die sich als Polizeibeamtin ausgab, in Wahrheit wohl aber persönliche Daten ausspionieren wollte. Auf den Telefonapparaten wurde die Rufnummer 06261/110 angezeigt und die Anruferin gab vor, im Rahmen von Ermittlungen nach einem Einbruch auf die Adressen und Rufnummern der Personen gestoßen zu sein. Die Unbekannte erteilte den Hinweis Fenster und Türen geschlossen zu halten und erkundigte sich dann nach Vermögensverhältnissen, Bargeld und Wertsachen. Soweit der Polizei derzeit bekannt ist, haben sich alle Angerufenen richtig verhalten und keine privaten Informationen preisgegeben. Dennoch wird der Sachverhalt nun durch die Polizei überprüft. In diesem Zusammenhang werden nochmals folgende Sicherheitshinweise gegeben:

   -	Die Polizei ruft nie mit der Telefonnummer 110 an. -	Die Polizei
erfragt am Telefon nicht die finanziellen Verhältnisse von Bürgen. -	
Legen sie bei Anrufen von Unbekannten erhöhte Sorgfalt an den Tag und
melden sie verdächtige Anrufe der Polizei. 

Zuständig für die aktuellen Fällen ist die Polizei Mosbach, Telefon 06261 8090.

Mosbach: Einbruch in Ladengeschäft

Unbekannte verschafften sich am Samstagabend zwischen 22.45 Uhr und 23.15 Uhr Zutritt zum einem Schuh- und Modegeschäft in der Mosbacher Hauptstraße. Die Tat wurde erst am darauffolgenden Tag bemerkt, als eine Zeugin Beschädigungen an der Schiebetüre wahrgenommen hatte. Im Anschluss daran stellten die Inhaber der Geschäfte fest, dass eingebrochen war und der oder die Täter es auf Wertsachen, insbesondere mehrere Hundert Euro Bargeld, abgesehen hatten. Das Polizeirevier Mosbach hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die sich unter Telefon 06261 / 8090 melden sollen.

Hardheim: Diebstahl und Sachbeschädigungen

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurden in der Unteren Gasse in Schweinberg ein Autokennzeichen gestohlen und eines, welches an einem weiteren Auto angebracht war, verbogen. Außerdem wurde ein in unmittelbarer Nähe angebrachter Mülleimer aus der Halterung gerissen und beschädigt. Bei dem entwendeten Nummernschild handelt es sich um das hintere Kennzeichen eines Seat, MOS-JB 793. Zeugen des Vorfalls beziehungsweise Personen, die Hinweise auf den Verbleib des Diebesguts machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 06281 9040 mit dem Polizeirevier Buchen in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 11
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016