POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn mit Berichten aus dem Neckar-Odenwald-Kreis


Heilbronn (ots) – Osterburken: 3.000 Euro Sachschaden verursacht und davongefahren

Einen weißen Pkw der Marke Saab beschädigte ein bislang nicht bekannter Fahrzeugführer am Montag, zwischen 18 Uhr und 18.50 Uhr auf dem Parkplatz eines Lebensmittelgeschäfts im Güterhallenweg in Osterburken. Die Besitzerin des Saabs hatte ihr Auto während ihres Einkaufs auf dem Parkplatz im Bereich der Ausfahrt abgestellt und musste nach ihrer Rückkehr feststellen, dass dieses hinten links am Kotflügel großflächig beschädigt worden war. Ersten Erkenntnissen zufolge könnte der Schaden durch Ladungsteile eines anderen Fahrzeuges verursacht worden sein. Da der Schadensverursacher weder auf die Geschädigte gewartet hat, noch die Polizei verständigt hat, sucht das Polizeirevier Buchen, Telefon 06281 9040, Zeugen des Unfalls, welche Hinweise auf den Verursacher geben können.

Buchen: Quad-Fahrer kollidiert mit Wildschwein

Zu einem Zusammenstoß zwischen einem Quad und einem Wildschwein kam es am Dienstagabend, gegen 22.45 Uhr, auf dem Verbindungsweg zwischen Walldürn und Hainstadt. Ein 27-Jähriger war mit seinem Fahrzeug in Richtung Hainstadt unterwegs, als plötzlich von links ein Wildschwein auf die Fahrbahn lief. Dort kam es dann zum Zusammenprall, wodurch das Tier getötet wurde und der Quad-Fahrer zu Fall kam. Dieser zog sich so schwere Verletzungen zu, dass er mit dem Rettungswagen in eine Klinik gebracht werden musste. Es entstand Sachschaden in Höhe von 400 Euro.

Buchen: Vorrang missachtet – drei Verletzte

Bei “grün” fuhren gestern Morgen, gegen 6.20 Uhr, zwei Autofahrer in die Kreuzung Hollerbacher Straße / Am Ring in Buchen ein. Da der aus Richtung Hollerbach kommende Ford-Fahrer nach links abbog, vermutlich ohne den Vorrang des in die entgegengesetzte Richtung fahrenden BMW-Fahrers zu beachten, kam es auf der Kreuzung zum Zusammenstoß zwischen den Autos. Dadurch wurden drei Mitfahrer im Ford leicht verletzt. Beide Fahrzeuge waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 10.000 Euro.

Obrigheim: Vermutlich zu schnell unterwegs

Statt nach links abzubiegen beziehungsweise dem Straßenverlauf zu folgen, überfuhr ein 36-Jähriger am Dienstagmorgen eine Verkehrsinsel, welche auf der Diedesheimer Seite der Neckarbrücke an der L 636 in Höhe der Heidelberger Straße angebracht ist. Der Mann war mit seinem Transporter wohl etwas zu zügig unterwegs und fuhr geradeaus über die Grünfläche und ein dort angebrachtes Verkehrsschild. Dadurch wurde dieses beschädigt. Sachschaden entstand auch am Unterboden des Fahrzeugs, weshalb die Weiterfahrt unmöglich war und der Ford vom Abschleppdienst abtransportiert werden musste.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 11
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016