POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn mit Berichten aus dem Neckar-Odenwald-Kreis


Heilbronn (ots) – Hardheim: Unfallflucht dank aufmerksamem Zeugen geklärt

Ein aufmerksamer Zeuge hat am Montag eine Frau bei einer Unfallflucht in Hardheim beobachtet und dies der Polizei gemeldet. Dank seiner Hilfe konnten die Polizeibeamten die 51-Jährige schnell ermitteln. Mit ihrem Pkw war die Frau rückwärts von einem Parkplatz auf die Hans-Scheibel-Straße gefahren. Dabei stieß ihr Fahrzeug gegen einen geparkten Pkw am Fahrbahnrand. Obwohl an beiden Autos Sachschaden in Höhe von insgesamt 2.200 Euro entstand, setzte die 51-Jährige ihre Fahrt fort. Sie muss nun mit einer entsprechenden Anzeige rechnen.

Mudau: Außenspiegel abgefahren, Zeugen gesucht

Nur fünfzehn Minuten hatte eine Frau am Montag ihren Ford Focus an der Hauptstraße in Mudau geparkt. Bei ihrer Rückkehr musste sie feststellen, dass eine unbekannte Person vermutlich mit einem Fahrzeug den Außenspiegel ihres Pkw beschädigt hatte. Der Vorfall ereignete sich im Zeitraum von 15.30 und 15.45 Uhr. Zeugen, die Hinweise über den Unfallhergang geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Buchen, unter der Telefonnummer 06281 9040, zu melden.

Walldürn: Zeugen nach Graffitischmierereien gesucht

Mit Graffiti haben Unbekannte in Walldürn Sachschaden angerichtet. Im Zeitraum von Samstag, 16 Uhr, bis Montag, 14 Uhr, beschmierten sie eine Halle und ein Trafohäuschen in der Marie-Curie-Straße. Auch in der Neuen Altheimer Straße besprühten Personen einen weißen Fiat Ducato auf einem Firmengelände. Es ist wahrscheinlich, dass zwischen beiden Taten einen Zusammenhang besteht und es sich um dieselben Personen handelt. Zeugen, die Hinweise zu den Vorfällen geben können, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Walldürn, unter der Telefonnummer 06282 926660, zu melden.

Walldürn: Frauen beklauen 76-Jährige auf Parkplatz

Zwei unbekannte Frauen haben am Donnerstag eine 76-Jährige auf einem Parkplatz an der Otto-Hahn-Straße in Walldürn bestohlen. Zuvor hatten die beiden die Dame gegen 15.40 Uhr in gebrochenem Deutsch dazu aufgefordert, auf einem Zettel zu unterschreiben. Dann baten sie die 76-Jährige um 50 Cent. Nachdem diese ihren Geldbeutel öffnete und angab, keine 50 Cent zu haben, beugten sich die Frauen über sie und bedankten sich. Später bemerkte die 76-Jährige, dass ihr Geldscheine aus ihrem Geldbeutel fehlten. Die beiden Frauen sind circa 30 Jahre alt, haben dunkelblonde Haare und ein südländisches Aussehen. Zeugen des Diebstahls werden gebeten, sich beim Polizeiposten Walldürn, unter der Telefonnummer 06282 926660, zu melden.

Adelsheim/Mosbach/Neckarelz: Fahrzeuge mutwillig beschädigt, Zeugen gesucht

In drei Fällen sucht die Polizei nach Personen, die Hinweise zu beschädigten Pkw geben können. So hat ein bislang Unbekannter im Zeitraum von Freitag, 6 Uhr, bis Montag, 10 Uhr, mit einem spitzen Gegenstand alle vier Reifen eines Opel Astra in der Rittersbrunnenstraße in Adelsheim zerstochen. Außerdem ritzte er ein circa 50 mal 50 Zentimeter großes Hakenkreuz in die Motorhaube ein. Der Gesamtschaden am Fahrzeug beläuft sich auf circa 500 Euro. Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeiposten Adelsheim, unter der Telefonnummer 06291 648770, zu melden. In Mosbach hat ein Unbekannter drei Reifen eines Audi TT in der Straße “Schreckhof” beschädigt, indem er jeweils an der Innenseite der Lauffläche eine Schraube drehte. Der Vorfall ereignete sich im Zeitraum von Freitag, 22.50 Uhr, bis Samstag, 11 Uhr. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 420 Euro. Auch im Hohlweg in Neckarelz hat sich ein Unbekannter an einem Pkw zu schaffen gemacht. Er schlug die Heckscheibe des Renault Laguna ein, wobei ein Sachschaden in Höhe von circa 350 Euro entstand. Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeiposten Mosbach-Diedesheim, unter der Telefonnummer 06261 67570, zu melden.

Hardheim: Mit Einkauswagen über Hecke gestiegen, Zeugen gesucht

Mit einem Einkaufswagen als Zutrittsleiter hat sich ein Unbekannter Zugang zu einem Grundstück in der Herderstraße in Hardheim verschafft. Der Eindringling stieg mit diesem über eine Hecke und kletterte dann auf das Dach eines Gartenschuppens. Auf dem Grundstück beschädigte er eine Schuppentür womöglich bei dem Versuch, diese zu öffnen. Da es ihm nicht gelang, verschwand er unverrichteter Dinge und offenbar ohne Diebesgut. Zeugen des Einbruchs oder Personen, die Hinweise zu dem Einbruch geben können, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Hardheim, unter der Telefonnummer 06283 50540, zu melden.

Billigheim/Aglasterhausen: Holzdiebe unterwegs, Zeugen gesucht

Auf Holz hatten es Unbekannte in Billigheim und Aglasterhausen abgesehen. So musste eine Frau am Montagmorgen feststellen, dass ein Unbekannter die Eckpanelen ihres Holzgartenhauses auf einer Schrebergartenanlage in der Raiffeisenstraße in Billigheim abgesägt hatte. Möglicherweise nahm der Unbekannte dafür sogar eine Motorsäge zur Hand. Der Zeitpunkt der Tat, bei der Sachschaden in Höhe von circa 300 Euro entstand, ist nicht bekannt. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich beim Polizeiposten Schefflenz, unter der Telefonnummer 06293 233, zu melden. In Aglasterhausen bediente sich ein Unbekannter in der Neckarkatzenbacher Straße an zwei Ster Brennholz. Der Besitzer stellte den Diebstahl am Freitag fest. Es entstand Sachschaden in Höhe von 150 Euro. Personen, die Hinweise zu dem Vorfall geben können, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Aglasterhausen, unter der Telefonnummer 06262 9177080, zu melden.

Binau: Seniorin wehrt “Enkeltrick” ab

Eine aufmerksame Seniorin aus Binau hat am Montagmorgen Trickbetrüger abgewehrt. Am Telefon hatte eine männliche Person sie aufgefordert zu raten, wer er sei und sich dann als ihr ältester Enkel ausgegeben. Die 71-Jährige antwortete geistesgegenwärtig, dass das nicht sein könne und sie wissen wolle, mit wem sie überhaupt spreche. Der vermeintliche Trickbetrüger legte daraufhin sofort auf. Die Polizei rät zu Achtsamkeit bei fremden Anrufern am Telefon. Bleiben Sie skeptisch, wenn sich Personen nicht mit ihrem Namen vorstellen. Geben Sie Fremden keine Informationen über Ihre persönlichen oder finanziellen Verhältnisse. Verständigen Sie bei auffälligen Anrufen sofort die Polizei über den Notruf 110 und warnen Sie vor allem ältere Familienangehörige und Mitmenschen vor Trickbetrügern am Telefon.

Höpfingen: Pkw, der durch Unfallflucht beschädigt wurde, gesucht

Statt eines Unfallflüchtigen sucht das Polizeirevier Buchen den unbekannten Besitzer eines Pkw, der am Montag, 13. Nobember 2017, im Zeitraum von 19.15 und 20 Uhr im Rahmen einer Unfallflucht beschädigt wurde. Das Fahrzeug parkte auf dem Parkplatz hinter dem Hallenbad zwischen Schule und Sportgelände in Höpfingen, als ein anderer Fahrzeuglenker dieses beim Ausparken beschädigte. Den Unfall hatte ein Zeuge beobachtet, dabei jedoch möglicherweise das parkende Auto im Nachhinein mit einem anderen Fahrzeug verwechselt. Daher fehlt den Polizeibeamten aus Buchen nun der beschädigte Pkw zum Unfall. Der Besitzer des gesuchten Fahrzeugs wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 06281 9040 beim Polizeirevier Buchen zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 18
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016