POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn mit Berichten aus dem Neckar-Odenwald-Kreis


Heilbronn (ots) – Buchen: Abfallcontainer in Brand gesteckt – Zeugen gesucht Sachschaden in noch unbekannter Höhe entstand bei einem Brand in der Nacht auf Mittwoch in Buchen. Auf dem Parkplatz eines Lebensmittelgeschäfts in der Daimlerstraße setzte ein Unbekannter offenbar einen Abfallcontainer mit Leichtverpackungen in Brand, sodass dieser vollständig abbrannte. Ein Zeuge konnte das Feuer mit mehreren Eimern Wasser löschen. Die Polizei Buchen ermittelt nun wegen Sachbeschädigung und hofft unter Telefon 06281 904-0 auf Zeugenhinweise.

Walldürn: Farbschmierereien an Mehrzweckhalle Nach bislang unbekannten Farbschmierern sucht die Polizei nach einer Sachbeschädigung zwischen Montag und Dienstag in Walldürn. Im Theodor-Heuss-Ring besprühten die Unbekannten eine Seitenwand beim Sportlereingang der Nibelungenhalle mit Symbolen und Schriftzügen und richteten so erheblichen Sachschaden an. Hinweise auf die Täter hat die Polizei Walldürn bislang nicht. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sollten sich unter Telefon 06282 92666-0 melden.

Neckarzimmern: Reifen platt gestochen An einem Reifen eines geparkten Autos machte sich in der Nacht auf Dienstag ein Unbekannter in Neckarzimmern zu schaffen. Eine 21-Jährige hatte ihren lila-silberfarben lackierten Ford Ka in der Straße Gäßle zwischen 21.30 und 12.30 Uhr abgestellt. Diese Zeit nutzte ein Unbekannter, um den vorderen linken Reifen platt zu stechen. Der Schaden dürfte etwa 120 Euro betragen. Die Polizei Mosbach-Diedesheim bittet Zeugen, sich unter Telefon 06261 6757-0, zu melden.

Waldbrunn: Gefährliches Fahrmanöver – Zeugen gesucht Zeugen eines gefährlichen Vorfalls sucht die Polizei Mosbach. Mit seinem sechsjährigen Sohn ging ein 51-Jähriger gegen 19 Uhr zu Fuß auf dem linken Gehweg in der Alten Waldkatzenbacher Straße. Höhe Gebäude Nummer 6 stand ein LKW geparkt, als ein Unbekannter mit Mosbacher Kennzeichen mit offenbar nicht angepasster Geschwindigkeit an dem LKW vorbeifuhr und hierbei über den Gehweg fuhr, auf dem Vater und Sohn gingen. Der 51-Jährige konnte seinen Sohn noch rechtzeitig zur Seite ziehen, damit dieser nicht vom PKW erfasst wird. Anschließend fuhr der Unbekannte weiter. Die Polizei Mosbach ermittelt wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, sollten sich unter Telefon 06261 809-0 melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 14
E-Mail: heilbronn.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016