POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn mit Berichten aus dem Neckar-Odenwald-Kreis und aus dem Main-Tauber-Kreis


Heilbronn (ots) – Mosbach: Zeugen nach Ladendiebstahl gesucht

Das Signal einer Diebstahlwarnanlage am Ausgang eines Drogeriemarkts im Quartier An der Bachmühle machte gestern Verkäuferinnen auf einen Ladendieb aufmerksam. Die Angestellten waren am Mittwoch, gegen 18.30 Uhr, bereits zuvor auf dem jungen Mann aufmerksam geworden, da er in verdächtiger Weise in dem Geschäft umherlief. Das Alarmsignal bestätigte wenig später den Verdacht. Am Ausgang wurde der Täter deshalb von den Frauen angesprochen. Statt diese aber in ein Büro zu begleiten, versuchte er offenbar nach einer Verkäuferin zu schlagen und rannte dann nach draußen in Richtung B 27 davon. Die 49-Jährige wurde glücklicherweise nicht verletzt. Was der junge Mann bei seiner Tat und der anschließenden Flucht entwendet hat steht noch nicht fest. Die Polizei Mosbach hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen sich unter der Telefonnummer 06261 8090 zu melden. Bei dem Täter soll es sich um einen jungen Mann handeln, der während der Tat dunkle Kleidung und weiße Schuhe trug und dunkle kurze Haare hat.

Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn mit Berichten aus dem Main-Tauber-Kreis

Bad Mergentheim: Wer hatte Grün

Zu einem Zusammenstoß zwischen zwei Ford Fiesta kam es am Mittwoch, gegen 14.10 Uhr, an der Kreuzung Igersheimer Straße / Austraße / Schwimmbadstraße in Bad Mergentheim. Eine 28-jährige Autofahrerin wollte mit ihrem Kleinwagen von der Austraße über die Igersheimer Straße hinweg in die Schwimmbadstraße fahren. Aufgrund einer roten Ampel musste sie zunächst anhalten. Nachdem sie losgefahren war kam es im Kreuzungsbereich zum Zusammenstoß mit dem Auto einer 56-Jährigen, die auf der Igersheimer Straße aus Richtung Bad Mergentheim kam. Dabei verletzte sich die Ältere der beiden Autofahrerinnen leicht und an beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Zur Unfallaufnahme rückten Beamte des Polizeireviers Bad Mergentheim an. Diese sind nun auf der Suche nach Zeugen des Unfalls, da bisher noch nicht feststeht, welche der beiden Frauen die Ursache für den Unfall gesetzt hat. Den Beamten gegenüber gaben beide an, bei „grün“ in den Kreuzungsbereich gefahren zu sein. Aufschluss darüber können vermutlich nur Zeugen geben, welche deshalb gebeten werden, sich unter Telefon 07931 54990 zu melden.

Ahorn: Geschwindigkeitsanzeige gestohlen

Wertvolle Bauteile einer elektronischen Geschwindigkeitsanzeige wurden bereits im Zeitraum von 25. bis 30. Oktober an einer Kreuzung der L 514 zwischen Berolzheim und Gerichtstetten im Bereich Eubigheim entwendet. Die Anlage, welche ausschließlich dazu dient, Kraftfahrzeugführer auf die gefahrene Geschwindigkeit hinzuweisen, war dort an einem Pfosten angebracht. Als der Diebstahl festgestellt wurde, hing nur noch das Gehäuse dort, während die Mess- und Anzeigetechnik verschwunden war. Der Polizeiposten Lauda-Königshofen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen unter Telefon 09343 62130 um Hinweise.

Wertheim: Nichtigkeit führte zu Streit und Polizeieinsatz

Drei Frauen gerieten am Mittwochvormittag auf dem Gelände eines Einkaufscenters am Almosenberg in Wertheim in Streit. Inhalt des Disputes war offenbar, ob Hunde auf dem Gelände mitgeführt werden dürfen oder nicht. Die Diskussion wurde wohl so lebhaft, dass es zu leichten Handgreiflichkeiten zwischen einer 45- und einer 55-Jährigen kam. Letzten Endes musste die Polizei anrücken. Ob der Streit beigelegt werden konnte ist nicht bekannt. Fest steht aber, dass die beiden Kontrahentinnen nun mit Anzeigen wegen Körperverletzung zu rechnen haben.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 11
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016