POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn mit Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn


Heilbronn (ots) – Willsbach: Motorkran entwendet

Einen Motorkran hat ein Unbekannter am Montagabend, in der Zeit von 20.30 Uhr bis 21.30 Uhr, in der Willsbacher Kernerstraße entwendet. Der Mann hat den Kran in einen Kastenwagen geladen und ist weggefahren. Eine Zeugin konnte dies zumindest teilweise beobachten. Nun sucht der Polizeiposten Obersulm weitere Zeugen des Vorfalls. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07130 7077 zu melden.

Löwenstein: Mit vier Promille aus Fahrzeug gefallen

Weil er in Reisach mit einem Mehrzweckfahrzeug in Richtung Weiler fuhr und hierbei um die vier Promille Alkohol intus hatte, muss ein 55-Jähriger mit einer Anzeige rechnen. Kurioserweise ist der Mann am Mittwochnachmittag auf Höhe einer Bushaltsstelle aus dem Fahrzeug gefallen. Anzumerken ist, dass das Sonderfahrzeug keine Seitentüren hatte. Seine Beifahrerin schaffte es danach durch das Eingreifen ins Lenkrad das Gefährt zu stoppen. Zeugen setzten den Betrunkenen wieder in das Gefährt wo er bis zum Eintreffen der Polizei schlief.

Weinsberg: Horror-Clown unterwegs? War in der Weinsberger Falkenstraße ein Horror-Clown unterwegs? Die Polizei geht derzeit davon aus, dass am Mittwochabend gegen 19 Uhr eine als Clown gekleidete Person im Bereich der Falkenstraße unterwegs war. Diese soll ein Lachen mit auffallenden hässlichen Zähnen gehabt haben, ein weißes Gesicht mit orangenen Haaren. Er trug eine Sporthose und eine orangenes Oberteil. Wem im Bereich der Falkenstraße ebenfalls eine solche Person aufgefallen ist wird darum gebeten, sich mit der Polizei in Weinsberg, Telefon 07134 9920, in Verbindung zu setzen.

Ellhofen: Einbruch in Getränkemarkt

Zigaretten im Wert von mehreren hundert Euro erbeuteten unbekannte Einbrecher in der Nacht zum Donnerstag aus einem Getränkemarkt in der Ellhofener Weinsberger Straße. Zunächst hebelten der oder die Täter ein Fenster auf, stiegen über Weinkisten an der Hausfassade hoch und gelangten so in das Ladeninnere. Der Ladenbesitzer selbst verständigte kurz nach halb drei am frühen Morgen die Polzei, die sofort mit mehreren Streifen anfuhr. Aus einem Regal entnahmen die Täter ihre Beute und flüchteten. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Weinsberg, Telefon 07134 9920, entgegen.

Neuenstadt: Zeugen nach Verkehrsunfall auf Discounterparkplatz gesucht

Auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarkts im Neuenstadter Bahnweg kam es am Mittwochabend, gegen 19.30 Uhr, zu einem Unfall. Ein Fußgänger wurde offenbar von einem in einen Parkplatz einfahrenden Pkw erfasst, stürzte hierbei und verletzte sich am Knie. Beim Pkw handelte es sich um einen Skoda. Die Polizei sucht Zeugen des Verkehrsunfalls. Diese werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Neckarsulm, Telefon 07132 93710, in Verbindung zu setzen.

Güglingen: Lkw beschädgt Hoftor, Fahrer flüchtet

Vermutlich bereits am Montagnachmittag touchierte ein bislang unbekannter Fahrer mit seinem LKW das Hoftor einer Firma in der Maulbronner Straße 50 in Güglingen. Es soll sich hierbei um einen weißen Lkw mit blauer Plane gehandelt haben. Das Kennzeichen soll mit B angefangen haben. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Lauffen, Telefon 07133 2090, in Verbindung zu setzen.

Heilbronn: Zwei Fahrzeuge beschädigt

Gleich zwei ordnungsgemäß geparkte Fahrzeuge, die am Mittwochabend in der Zeit von 19 Uhr bis 22 Uhr in der Heilbronner Rosenbergstraße, gegenüber der dortigen Bauststelle geparkt waren, wurden durch ein unbekanntes Fahrzeug beschädigt. Der entstandene Sachschaden wird auf circa 7.000 Euro geschätzt. Der Verursacher flüchtete. Zeugen des Vorfalls werden darum gebeten, sich mit dem Polizeirevier Heilbronn, Telefon 07131 104 2500 in Verbindung zu setzen.

Heilbronn: Betrunken durch die Hafenstraße

Knapp 2,3 Promille hatte ein Autofahrer am Donnerstagmorgen bei einer Kontrolle in der Heilbronner Hafenstraße. Der Fahrer war einer Streife aufgefallen, weil er mit seinem Nissan mittig auf der Hafenstraße in Richtung Karl-Wüst-Straße unterwegs war. Den Aufforderungen sein Fahrzeug zu stoppen kam er verzögert nach. Schließlich bremste er seinen Wagen abrupt ab, stieg aus und lief Richtung Fahrbahnmitte. Der Aufforderung seinen Führerschein vorzuzeigen konnte er nicht nachkommen da er keinen besaß. Stattdessen wurde schnell klar warum der Mann durch seine Fahrweise aufgefallen war. 2,3 Promille zeigte das Atemalkoholtestgerät an, er musste folglich eine Blutprobe abgeben. Sein Beifahrer, der Besitzer des Wagens konnte ebenfalls nicht weiterfahren, auch er war deutlich betrunken.

Kirchardt: Einbruchsversuch in Firmengebäude

An der Doppelglasscheibe eines Fensters scheiterte ein Unbekannter in der Zeit von Samstag auf Dienstag in der Rappenauer Straße in Kirchardt. Vermutlich hatte der Täter nicht bemerkt, dass es sich um Sicherheitsglas handelt und stach das Fenster mit einem spitzen Gegenstand durch. Mit dem Gegenstand wollte er das Fenster öffnen was jedoch misslang. Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Bad Rappenau, Telefon 07264 95900, in Verbindung zu setzen.

Adelshofen: Halle von Dieben leergeräumt

Ein kompletter Satz Winterräder, einen Hochdruckreiniger, einen Rüttler und weitere Gegenstände wurden aus einer Halle des ehemaligen Schweinemastbetriebs in der Adelshofer Herrengrundstraße entwendet. Zuletzt war der Besitzer am 22. August in der Halle. Wer im besagten Zeitraum verdächtige Wahrnehmungen machen konnte, wird darum gebeten, sich mit dem Polizeirevier Eppingen, Telefon 07262 60950, in Verbindung zu setzen.

Möckmühl: Aquaplaning führt zu Unfall

18.000 Euro Sachschaden aber glücklicher Weise keine Verletzungen beim Fahrer eines Seat Leon sind das Ergebnis eines Unfalls auf der Autobahn 81 zwischen Osterburken und Möckmühl am Mittwochabend. Der Leon Fahrer fuhr in Richtung Möckmühl und geriet infolge von Aquaplaning ins Schleudern. Der Wagen kam von der Fahrbahn ab und überschlug sich im Grünbereich neben der Fahrbahn.

Lauffen: Unbekannter mit schwarzem Mercedes gesucht

Schwere Verletzungen zog sich ein 78-Jähriger am Mittwochmorgen in Lauffen am Neckar zu, als er mit seinem Fahrrad in der Lauffener Körnerstraße, Höhe Friedhof, durch die Vollbremsung eines Busses ebenfalls zur Vollbremsung mit seinem Rad gezwungen wurde und hierbei kopfüber vom Fahrrad stürzte. Zuvor musste der Busfahrer, welcher von der Körnerstraße in Richtung Schulstraße unterwegs war wegen eines rabiaten Mercedesfahrers eine Gefahrenbremsung mit seinem Bus bis zum Stillstand durchführen. Hierbei verletzte sich ein Fahrgast. Der Fahrer des schwarzen Merceedes war zuvor auf den Bus zugefahren und machte keine Anstalten anzuhalten. Trotz der Bremsung des Busses reichte es dem Mercedes nicht, aufgrund der restlichen verbleibenden Fahrbahnbreite, an dem Bus vorbeizufahren, sodass er über den Parkstreifen fahren musste. Die Polizei geht davon aus, dass der Fahrer des Busses zuvor nicht weit genug rechts gefahren war, sucht nun aber auch den Mercedesfahrer. Dieser und/oder Zeugen des Vorfalls werden gebeten sich mit der Verkehrspolizeidirektion in Weinsberg, Telefon 07134 5130, in Verbindung zu setzen.

Möckmühl: Wer hatte “rot”?

Unklar ist der Hergang eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwochabend, gegen 20.45 Uhr, an der Kreuzung Züttlinger Straße / L 1095 / Hauptstraße in Möckmühl ereignet hat. Im Kreuzungsbereich war es zum Zusammenstoß zwischen zwei Kleinwagen, einem Polo und einem Smart, gekommen. Da beide Fahrzeugführerinnen angaben, bei jeweils “grün” in die Kreuzung eingefahren zu sein, ist es nun Aufgabe der Polizei zu ermitteln was die Unfallursache ist beziehungsweise wer einen Fehler gemacht hat. Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Neckarsulm, Telefon 07132 93710, in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 11
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016