POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn mit einem Beitrag aus dem Landkreis Heilbronn


Heilbronn (ots) – PRESSEMITTEILUNG VOM 12.07.2018

Weinsberg: Gaseinsatz für Rettungsdienste und Polizei Ein möglicher Gasaustritt in der Tiefgarage in Weinsberg, Traubenplatz, verursachte am Don-nerstag ab 18.00 Uhr einen größeren Einsatz von Rettungsdiensten und Polizei. Sieben Passanten kamen aus der Tiefgarage und klagten über brennende Augen. Der Ret-tungsdienst wurde daraufhin verständigt. Die Passanten wurden vor Ort zunächst medizinisch versorgt. Fünf konnten ohne ärztliche Behandlung nach Hause. Zwei wurden vorsorglich in Krankenhäuser mit Augenreizungen und Atemwegsbeschwerden eingeliefert. Die Passanten kamen aus unterschiedlichen Landkreisgemeinden von Heilbronn. Die Ursache der Augenreizungen ist derzeit noch unklar. Ausschließen konnte die Feuerwehr durch entsprechende Messungen, dass Gas aus einer Gasleitung ausgetreten ist. Nach derzeitigem Erkenntnisstand geht die Polizei davon aus, dass Unbekannte in der Tiefgarage Tränengas/Reizgas versprüht hatten. Die Feuerwehr lüftete die Tiefgarage mit großen Gebläsen um eventuelle Restmengen ins Freie zu blasen. Gegen 19.30 Uhr konnte die Tiefgarage wieder für die Öffentlichkeit freigegeben werden. Der gesamte Traubenplatz wurde über die Dauer der Einsatzmaßnahmen für Passanten und Fahrzeuge abgesperrt. Ein leitender Notarzt war mit 15 Sanitätern vor Ort. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Neckarsulm und Weinsberg waren mit insgesamt 37 Mann vor Ort. Das Polizeirevier Weinsberg hat die Ermittlungen übernommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016