POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn v.16.12.2017 mit Beiträgen aus dem Stadt- und Lankreis Heilbronn,dem Neckar-Odenwald-Kreis, Hohenlohekreis und dem Main-Tauber-Kreis


Heilbronn (ots) – Stadt – und Landkreis Heilbronn Heilbronn: Beschädigter Audi gesucht Am Freitag, gegen 23.50 Uhr fuhr ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker auf der L 1111 zwischen Heilbronn und Donnbronn. Er kam nach rechts von der Fahrbahn ab und legte eine Strecke von über 20 Metern im Bankett zurück. Hierbei wurde auch ein Leitpfosten aus der Verankerung gerissen und auf die Fahrbahn geschleudert. Über dieses Hindernis fuhren zwei weitere Autofahrer, deren Fahrzeuge dadurch beschädigt wurde. Bei der Unfallaufnahme fanden die Polizisten eine Unterbodenverkleidung und ein Stück eines silbernen Frontstoßfängers, das sie einem neuen Audi A 1 zuordnen konnten. Das Polizeirevier Heilbronn, Telefonnummer 07131/1042500sucht nun einen solchen neuen Audi, dessen Reifen und Felgen nach dem Unfall zumindest stark verschmutzt sein müssen.

Brackenheim-Stockheim: Verpuffung an Geldausgabeautomaten Am Samstag um 3.45 Uhr kam es im Gebäude der Volksbank zu einer heftigen Verpuffung, durch welche die Scheiben des Raumes eine Geldausgabeautomaten und eines angrenzenden Friseursalons aus ihren Verankerungen gerissen und auf die Straße geschleudert wurden. Die Polizei vermutet, dass Unbekannte ein explosives Gemisch in den Geldausgabeautomaten geleitet haben, um diesen zu sprengen. Nach derzeitigen Erkenntnissen gelang es ihnen aber nicht, dem Bargeld habhaft zu werden. Der angerichtete Sachschaden wird auf über 50.000 Euro geschätzt. Zurzeit sind Spezialisten der Kriminaltechnik vor Ort, um weitere Hinweise über den genauen Geschehensablauf zu erlangen. Mit detaillierten Erkenntnissen ist an diesem Wochenende nicht mehr zu rechnen. Hinweise über verdächtige Wahrnehmungen nimmt die Kriminalpolizei Heilbronn unter der Telefonnummer 07131/104-4444 entgegen.

Neckar-Odenwald-Kreis Buchen: Unfall auf glatter Fahrbahn Am Freitag gegen 22.00 Uhr fuhr ein 19- Jähriger mit seinem Opel auf der B 27 von Mosbach kommend in Richtung Walldürn. Zwischen den Abfahrten Buchen Süd und Buchen Ost schleuderte er in einer leichten Linkskurve in den Gegenverkehr. Hierbei touchierte er einen entgegenkommenden BMW. Durch den Zusammenstoß wurden beide Fahrzeuge in die Schutzplanken geschoben. Glücklicherweise wurde niemand verletzt, allerdings erlitten beide beteiligten Autos einen Totalschaden in Höhe von insgesamt 11.000 Euro.

Mosbach: Unfallflucht Am Freitagmorgen zwischen 05.30 und 8.15 Uhr wurde in der Kurfürstenstraße der linke Au-ßenspiegel eines grauen Skodas beschädigt. Ein anderer, unbekannter Autofahrer hatte ihn gestreift und sich dann, trotz 300 Euro angerichteten Sachschadens, unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. Hinweise werden an das Polizeirevier Mosbach, 06261/8090 erbeten.

Mosbach: Diebstahl aus Pkw Unverschlossen stellte der Besitzer eines grauen Ssangyong sein Fahrzeug am Freitag gegen 20.30 Uhr auf dem Kaufland Parkplatz in der Pfalzgraf-Otto-Straße ab. Als er gegen 20.50 Uhr zu seinem Auto zurückkam, stellte er fest, dass aus dem Kofferraum ein Koffer, eine Aktentasche, ein Laptop und Bargeld entwendet worden war. Der Wert des Diebesguts beträgt ca. 3300 Euro.

Höpfingen: Einbruch in Einfamilienhaus Nachdem mehrere Zeugen gehört wurden, kann die Polizei die Tatzeit eines Einbruchs im Höpfinger Pfarrer-Schliermann.Weg auf Freitag 19.00 Uhr eingrenzen. Unbekannte Täter hebelten eine auf der Rückseite des Gebäudes gelegene Terrassentüre auf und betraten so das Gebäude. Im Innern wurden alle Räume betreten und die Behältnisse durchsucht. Über Art und Wert des Diebesguts können noch keine Angaben gemacht werden.

Hohenlohekreis Künzelsau: Unfall auf glatter Fahrbahn Am Freitag, gegen 19.45 Uhr, fuhr ein 19-jähriger Mercedesfahrer auf der L 1103 von Mäusdorf in Richtung Laßbach. Aufgrund plötzlich auftretender Glätte, kam er in einer leichten Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen dort stehenden Baum. Sowohl der Fahrer als auch seine 17-jährige Beifahrerin werden bei dem Aufprall verletzt. Der Sachschaden am Auto beträgt ca. 2000 Euro. Da auch Öl auslief, musste das Erdreich an der Unfallstelle abgetragen werden.

Main-Tauber-Kreis Tauberbischofsheim: Golf beschädigt Gleich drei Mal wurde ein in Tauberbischofsheimer Kapellenstraße abgestellter silberner VW Golf Ziel unbekannter Täter. Zwischen 08.12.2017 und 14.12.2017 wurde zunächst der linke Außenspiegel entwendet. Danach wurde eine Schraube in den Vorderreifen gedrückt und dann nochmals die Plastikabdeckung des hinteren Scheibenwischers abgebrochen. Es entstand Sachschaden i Höhe von 200 Euro. Hinweise können dem Polizeirevier Tauberbischofsheim, Telefonnummer 09341/810, übermittelt werden.

Boxberg: Fünf Autos an Unfall beteiligt Am Freitag gegen 13.00 Uhr wollte ein Pkw Lenker nach links abbiegen, weshalb die hinter ihm fahrenden Autofahrer abbremsten. Während eine Audi Fahrerin noch durch starkes Bremsen einen Auffahrunfall verhindern konnte, gelang das der hinter ihr fahrenden Fahrerin nicht mehr. Sie fuhr auf den Audi auf, wurde selbst jedoch von einem hinter ihr fahrenden Auto getroffen, welches wieder von dem hinter ihm fahrenden Auto angestoßen wurde, das dann auch noch einen finalen Schubser erhielt. Durch diese Kettenreaktion entstand ein Gesamtsachschaden von 34.500 Euro. Tauberbischofsheim: Einbruch in Bürogebäude In der Nacht von Donnerstag auf Freitag warfen unbekannte Täter eine Fensterscheibe eines Bürogebäudes im Tauber-Business-Park ein und gelangten so in die Büroräume. Aus dem Gebäude wurde ein kleiner Möbeltresor entwendet. Bei dem Einbruch wurde Sachschaden in Höhe von 1000 Euro angerichtet.

Igersheim: Unfall zwischen Mini und Bus Am Freitag, gegen 15.10 Uhr stießen auf der Goldbachstraße ein Linienbus und ein grüner Mini zusammen. Gegenüber der Einfahrt zum Kauflandparkplatz musste der Busfahrer wegen eines andern Pkw beim Linksabbiegen teilweise die Gegenfahrbahn mitbenutzen. Sowohl der Bus, als auch die ihm entgegenkommende Mini Fahrerin rangierten mit ihren Fahrzeugen, um sich gegenseitig Platz zu verschaffen. Trotzdem kam es zum Zusammenstoß, wobei es zu dessen Ursache gegensätzliche Aussagen gibt. Die Fahrgäste des Busses waren bei der Unfallaufnahme nicht mehr vor Ort. Deshalb bittet das Polizeirevier Mosbach Zeugen des Unfalls, sich unter Telefon 07931/54990 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-3333
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016