POL-HN: PRESSEMITTEILUNG des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 01.02.2018 mit Berichten aus dem Hohenlohekreis


Heilbronn (ots) – Künzelsau: Beim Rangieren Hausfassade beschädigt – Zeugen gesucht

Im Zeitraum von Montag, 6 Uhr, bis Dienstag, 14 Uhr, wurde in Künzelsau die Fassade des Gebäudes Kirchplatz 12 von unbekanntem Fahrzeug beschädigt. Der Schaden in Höhe von 500 Euro könnte vermutlich von einem Kastenwagen oder Klein-LKW während des Rangierens verursacht worden sein. Wer Hinweise zum verursachenden Fahrzeug machen kann, wird gebeten, sich mit dem Polizeirevier Künzelsau unter Telefon 07940 / 9400 in Verbindung zu setzen.

Forchtenberg: Hoher Sachschaden und zwei Verletzte

Am Mittwoch kam es gegen 13.20 Uhr in Forchtenberg auf der L 1045 zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden und ein Sachschaden in Höhe von etwa 21.500 Euro entstand. Die 82-jährige Fahrerin eines VW Jetta befuhr die Gemeindestraße von Büschelhof kommend. An der Einmündung in die L 1045 missachtete sie die Vorfahrt einer 40-jährigen Audi-Lenkerin. Bei der Kollision der beiden Fahrzeuge geriet die 40-Jährige mit ihrem Pkw nach links von der Fahrbahn und stieß gegen einen Baum. Beide Fahrerinnen wurden bei dem Unfall leicht verletzt.

Öhringen: Während der Fahrt Kaffee getrunken – eine Verletzte, 28.000 Euro Sachschaden

Eine leicht verletzte Person und ein Sachschaden in Höhe von rund 28.000 Euro sind das Ergebnis eines Verkehrsunfalles, der sich am Mittwochabend in Öhringen im Wollreffenweg ereignete. Der 49-jährige Fahrer eines Opel Vivaro verschluckte sich beim Kaffeetrinken und stieß infolgedessen mit seinem Kleinbus ungebremst gegen einen ordnungsgemäß geparkten Pkw Mercedes. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Mercedes auf einen Pkw VW Touran und dieser auf einen Pkw Sprinter geschoben. Im Opel Vivaro wurde die 57-jährige Beifahrerin leicht verletzt.

Öhringen: Gleich dreimal mit Gegenverkehr zusammengestoßen

Gegen 17.20 Uhr ereignete sich am Mittwoch auf der L 1088 zwischen Unterohrn und Neuenstadt ein Verkehrsunfall, bei dem eine Person schwer und zwei Personen leicht verletzt wurden und ein Gesamtschaden von zirka 46.000 Euro entstand. Der 78-jährige Fahrer eines Pkw Skoda geriet in einer Rechtskurve mit seinem Fahrzeug aus bisher ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr. Zunächst streift er den Pkw Seat eines entgegenkommenden 68-Jährigen, der seinen Pkw nahe der Unfallstelle anhalten konnte. Der 78-Jährige geriet weiter nach links und stieß mit dem entgegenkommenden VW T5 eines 47-Jährigen zusammen. Der VW kam im angrenzenden Seitenstreifen auf der Seite zum Liegen. Im weiteren Verlauf stieß der Pkw des Unfallverursachers noch mit einem ebenfalls entgegenkommenden Pkw BMW zusammen. Der Unfallverursacher wurde hierbei schwer, die Fahrer des VW T5 und BMW wurden leicht verletzt.

Krautheim: Unter Drogeneinwirkung Pkw geführt

Am Mittwochnachmittag wurde in Krautheim in der Bachstraße ein Pkw Renault von einer Streife der Verkehrsgruppe Künzelsau angehalten. Bei der anschließenden Kontrolle wurden beim 19-jährigen Fahrzeuglenker, der bereits wenige Wochen einen Pkw unter Drogenbeeinflussung führte, drogentypische Ausfallerscheinungen festgestellt. Ein Drogenvortest verlief positiv, worauf der 19-Jährige die Beamten zu einer Blutentnahme begleiten musste. Auf ihn kommen nun eine Anzeige und ein Fahrverbot zu.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 10
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016