POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 01.04.2018 mit Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn


Heilbronn (ots) – Neuenstadt, A81, Tunnel Hölzern: Illegales Autorennen, Zeugen und Geschädigte gesucht Am Samstag, gegen 19.28 Uhr, wurde der Verkehrspolizei mitgeteilt, dass eine Gruppe von sechs bis acht Fahrzeugen nach dem Tunnel Hölzern mit eingeschalteten Warnblinkanlagen den nachfolgenden Verkehr auf der Autobahn 81 in Fahrtrichtung Weinsberger Kreuz ausbremste, um offenbar ein illegales Autorennen zu veranstalten. Ein Zeuge konnte der Polizei die Kennzeichen von drei am mutmaßlichen Straßenrennen beteiligten Fahrzeugen übermitteln, sodass es der Polizei bei Ludwigsburg gelang, diese zu kontrollieren. Es handelte sich hierbei um einen schwarzen Porsche Cayenne, einen roten Audi A1 und einen Golf 5. Zuvor konnte die Polizei durch eigene Beobachtungen am Weinsberger Kreuz den zuvor geschilderten Sachverhalt bestätigten. Bei den Beteiligten handelte es sich augenscheinlich um eine türkische Hochzeitsgesellschaft, die Fahrzeuge waren mit türkischen Flaggen bestückt. Bei der Kontrolle wurden wegen des Verdachts eines illegalen Straßenrennens die Führerscheine der Beteiligten beschlagnahmt und die Weiterfahrt untersagt. Die Polizei sucht nun dringend Zeugen und geschädigte Fahrzeugführer von dem Straßenrennen auf der A81 zwischen Tunnel Hölzern und dem Weinsberger Kreuz. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07134 5130 bei der Verkehrspolizei in Weinsberg zu melden.

Weinsberg: Unfall unter Alkohol Weil vermutlich die Radaufhängung ihres Wagens brach, kollidierte die 33-jährige Lenkerin eines Volvo am frühen Samstagmorgen, gegen 0.14 Uhr, mit einem am Fahrbahnrand in der Weinsberger Bahnhofstraße geparkten Renault Megane. Die Fahrerin roch während der Unfallaufnahme nach Alkohol, sodass ein Alkoholtest durchgeführt wurde. Dieser erbrachte knapp 2,2 Promille. Die Frau musste eine Blutprobe und ihren Führerschein abgeben. Durch den Unfall entstand ein Sachschaden von circa 5.000 Euro.

Eibensbach: Versuchter Einbruch Mit einem unbekannten Werkzeug versuchte ein unbekannter Täter die verschlossene Tür zu einer Scheune in der Eibensbacher Michaelsbergstraße aufzuhebeln. Der Versuch misslang. Als möglichen Tatzeitraum kommt der 25. März bis Samstag, 31. März in Frage. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier in Lauffen zu melden, Telefon 07133 2090.

Heilbronn: Pkw mutwillig zerkratzt Einen in der Heilbronner Fischergasse abgestellten Pkw, zerkratzen Unbekannte in der Zeit von Samstag, 21 Uhr, bis Samstag, 23.30 Uhr, komplett, sodass ein Sachschaden in Höhe von circa 4.000 Euro entstand. Nachdem der Besitzer von einem Lokalbesuch zurückkam, bemerkte er den Schaden. Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier in Heilbronn, Telefon 07131 104 2500, zu melden.

Heilbronn-Böckingen: Randalierer übernachtet in der Zelle Einer Anzeige wegen Widerstands gegen Polizeibeamte und Beleidigung sieht ein 50-Jähriger entgegen, der am frühen Sonntagmorgen im Bereich der Heilbronner Gartenlaube randalierte. Nachdem eine Streife des Böckinger Reviers zu einer Schlägerei zur Lokalität gerufen wurde, zeigte sich der Mann vor Ort unbelehrbar und sehr aggressiv, weshalb er in Gewahrsam genommen wurde. Bereits auf der Fahrt zum Revier widersetzte sich der Randalierer den polizeilichen Maßnahmen heftig was sich dann auf dem Revier fortsetzte. Seine Handlungen unterstrich er noch mit üblen Beleidigungen, sodass er den restlichen Ostersonntagmorgen in der Gewahrsamseinrichtung des Reviers verbrachte.

Neuenstadt: Einbrecher werden überrascht Einbrecher wurden am frühen Sonntagmorgen in der Robert-Bosch-Straße in Neuenstadt überrascht. Zuvor hatten sie sich über ein Fenster Zutritt zu den Räumlichkeiten einer Omnibusfirma verschafft und gelangten im Inneren zu einem Tresor. Noch bevor sie versuchen konnten den Tresor zu öffnen, fuhr der letzte Bus zum Feierabend, gegen 1 Uhr, auf das Firmengelände. Der Busfahrer und sein Begleiter konnten die Diebe noch dabei beobachten, wie sie über einen Zaun kletterten und in Richtung der angrenzenden Felder flüchteten. Eine durchgeführte Fahndung verlief negativ. Zeugen werden darum gebeten, sich beim Polizeirevier in Neckarsulm, Telefon 07132 93710, zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 17
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016