POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 02.03.2024 mit einem Bericht aus den Landkreisen Hohenlohe und Heilbronn

1st SECURITY SERVICE WERTHEIM ®
POL-HRO: Rücknahme der Öffentlichkeitsfahndung vom 22.05.2022

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Am Freitag Nachmittag, den 01.03.2024, zwischen 16:00 und 17:00 Uhr, befuhren ein grauer VW-Passat mit Hambuger Kennzeichen und ein grauer VW-Golf 8 mit Wiesbadener Kennzeichen die Bundesautobahn 6 von der Anschlussstelle Crailsheim bis zum Autobahnkreuz Weinsberg. Über die gesamte Strecke soll es zwischen den beiden VW-Fahrern zu verbotenen Überholmanövern und Nötigungshandlungen durch Ausbremsen und zu dichtes Auffahren gekommen sein.
Der Fahrer des VW Passat soll dabei auch durch Gesten des Golf-Fahrers beleidigt worden sein. Der Fahrer des VW Golf mit Wiesbadener Kennzeichen konnte durch die Polizei an der Tank- und Rastanlage Wunnenstein der Bundesautobahn 81 angetroffen werden.
Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet und sucht Zeugen, welche die Verkehrsvorgänge beobachtet haben.
Zeugen werden gebeten sich bei der Verkehrspolizeidirektion Weinsberg, unter der Telefon-nummer 07134 5130, zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-3333
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de