POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 02.11.2017 mit Berichten aus dem Neckar-Odenwald-Kreis


Heilbronn (ots) – Buchen: Mit gefälschtem Führerschein unterwegs

Am späten Mittwochabend wurde in Buchen in der Bödigheimer Straße ein Lkw einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei händigte der 34-jährige Lkw-Fahrer den kontrollierenden Beamten einen bulgarischen Führerschein aus. Bei der Überprüfung des Führerscheins stellte sich heraus, dass es sich um eine Totalfälschung handelte. Der Führerschein wurde einbehalten und die Weiterfahrt untersagt. Darüber hinaus muss der Fahrer mit einer Strafanzeige rechnen.

Mosbach: Unbekanntes Fahrzeug beschädigt parkenden Pkw – Zeugen gesucht

Am Dienstagabend fuhr ein unbekanntes Fahrzeug in Mosbach auf dem Parkplatz “Am unteren Graben” aus einer Parklücke und stieß dabei gegen einen dort parkenden Pkw VW Passat. Am beschädigten Pkw wurde zwar ein Zettel mit einer Handynummer hinterlassen, diese Nummer existiert allerdings nicht. Der verursachte Schaden wird auf zirka 2.000 Euro geschätzt. Unfallverursachendes Fahrzeug könnte ein VW Bus gewesen sein. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Mosbach unter Telefon 06261 8090 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 10
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016