POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 03.04.2018 mit Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn


Heilbronn (ots) – Heilbronn: Einbruch in Kirche an Ostern

Vermutlich mit einem Stein haben Unbekannte am Osterwochenende das Fenster einer Kirche in der Heilbronner Südstraße eingeworfen und sich auf diesem Weg Zugang zu dem Gebäude verschafft. Die Einbrecher drangen über das Fenster in das Innere des Hauses ein und durchsuchten die Räumlichkeiten nach Diebesgut. Dann flüchteten sie unerkannt mit etwas Bargeld. Zeugen, die im Zeitraum von Sonntagabend bis Montagvormittag verdächtige Beobachtungen im Bereich der Südstraße gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07131 104-2500 beim Polizeirevier Heilbronn zu melden.

Lauffen am Neckar: Audi A6 beschädigt und davon gefahren

Mit seinem Fahrzeug hat ein Unbekannter in der Nacht auf Montag offenbar diverse Lackschäden und größere Eindellungen an einem geparkten Audi A6 verursacht und hinterlassen, ohne die Polizei zu verständigen. Der Besitzer des beschädigten Pkw hatte seinen Wagen gegen Mitternacht in der Karlstraße in Lauffen am Neckar abgestellt und kehrte gegen 9 Uhr morgens zu ihm zurück. Dort fand er einen Sachschaden in Höhe von 2.500 Euro vor. Nun sucht das Polizeirevier Lauffen Zeugen des Unfalls oder der Fahrerflucht und nimmt Hinweise unter der Telefonnummer 07133/209-0 entgegen.

Untereisesheim: Mazda mutwillig beschädigt

An mehreren Stellen hat ein Unbekannter offenbar einen Mazda im Untereisesheimer Drosselweg zerkratzt. Dabei entstand im Zeitraum von Mittwoch, 28. März, bis Freitag, 30. März, Sachschaden in Höhe von 3.000 Euro an dem geparkten Fahrzeug. Personen, die Hinweise auf den unbekannten Verursacher geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07132/9371-0 mit dem Polizeirevier Neckarsulm in Verbindung zu setzen.

Neckarsulm: Drei leicht Verletzte nach Unfall

Drei Personen haben sich am Montagabend bei einem Unfall auf der Bundesstraße 27 in Neckarsulm leichte Verletzungen zugezogen. Ein 18-Jähriger fuhr gegen 20.20 Uhr mit seinem Opel Astra von der Bundesstraße in Richtung Heilbronner Straße ab und wollte nach links auf einen Parkplatz abbiegen. Dabei missachtete er anscheinend den entgegenkommenden Pkw eines 24-Jährigen. Der VW Polo war in Richtung Bundesstraße (Fahrtrichtung Mosbach) unterwegs. Die beiden Fahrzeuge kollidierten, wodurch sich der VW Polo um 180 Grad drehte. Beide Pkw erlitten wirtschaftlichen Totalschaden in Höhe von insgesamt circa 5.000 Euro. Der 24-Jährige sowie seine zwei Mitfahrer im Alter von 13 und 17 Jahren wurden leicht verletzt.

Heilbronn: Streitigkeiten zwischen Hochzeitsgesellschaft und Verkehrsteilnehmer

Aufgrund einer Streitigkeit zwischen mehreren Gästen einer türkischen Hochzeitsgesellschaft und einem 27-Jährigen kam es am Sonntagnachmittag zu einem Einsatz der Polizei an der Heilbronner Frankenbacherstraße. Beide Parteien warfen sich offenbar vor, in der 30er-Zone aufgrund der langsamen Fahrweise des vorraufahrenden Pkw behindert beziehungsweise genötigt worden zu sein. Über den weiteren Verlauf des Vorfalls gibt es widersprüchliche Angaben. Möglicherweise kam es zu aggressivem Verhalten der Beteiligten bis hin zu Bedrohungsszenarien. Nach Abschluss der Befragung der Polizeibeamten war der Vorfall für die Parteien anscheinend vorerst erledigt.

Obersulm: 16-jähriger Leichtkraftradfahrer bei Kollision leicht verletzt

Bei der Kollision eines 16-jährigen Leichtkraftradfahrers mit dem Pkw eines 64-Jährigen wurde der Jugendliche am Sonntagnachmittag leicht verletzt. Der Unfall ereignete sich im Kreisverkehr an der Obersulmer Mühlrainstraße. Als der 16-Jährige offenbar geradeaus über den Kreisverkehr fuhr, befand sich dort schon der Pkw, der von der Hangstraße eingefahren war. Durch den Zusammenprall stürzte der Leichtkraftradfahrer und verletzte sich leicht. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt circa 2.500 Euro.

Erlenbach: Wer hat den Fahrstreifen gewechselt?

Nach einem Unfall am Montagabend auf der Autobahn 6 bei Erlenbach sucht die Verkehrspolizei Weinsberg nach Zeugen, die Hinweise geben können. Gegen 20 Uhr befuhren ein 30-Jähriger und ein 27-Jähriger mit ihren Pkw die Autobahn aus Richtung Nürnberg in Richtung Mannheim. Bei einem Fahrstreifenwechsel kam es offenbar zu einem Fehler und infolge dessen zu einem Zusammenstoß sowie einem Sachschaden in Höhe von circa 12.000 Euro. Der 27-Jährige war auf dem linken von drei Fahrstreifen unterwegs. Der 30-Jährige auf dem mittleren Fahrstreifen. Da unklar ist, welcher der beiden Fahrer dann den Fahrstreifen wechselte, bittet die Polizei um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 07134/5130.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 18
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016