POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 03.07.2018 mit einem Bericht aus dem Hohenlohekreis


Heilbronn (ots) – Künzelsau: Eine verletzte Person und hoher Sachschaden nach Brand bei Schloss Stetten

Noch unklar ist die Ursache eines Feuers in einem Wohngebäude auf Schloss Stetten am Dienstagnachmittag, gegen 13.30 Uhr. Über die Rettungsleitstelle des Hohenlohekreises wurde die Polizei über den Brand informiert. Obwohl zahlreiche Einsatzkräfte der Feuerwehren Künzelsau mit den Abteilungen Stadt, Kocherstetten, Gaisbach und Mäusdorf sowie die Freiwillige Feuerwehr Öhringen mit der Drehleiter schnell vor Ort waren, konnte nicht verhindert werden, dass eine Wohnung im zweiten Obergeschoss des Gebäudes, welches sich ungefähr 200 Meter von der historischen Burganlage entfernt befindet, zerstört wurde. Ein Ausbreiten oder Übergreifen der Flammen konnte durch die Feuerwehrleute abgewendet werden. Beim Versuch das Feuer vor Eintreffen der Feuerwehr zu löschen wurde ein Mann leicht verletzt. Dieser wurde vom Rettungsdienst und einem Notarzt versorgt und musste zur Beobachtung in eine Klinik gebracht werden. Die Bewohner befanden sich während des Feuers nicht in den Räumen und blieben unverletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von mehreren hunderttausend Euro. Beamte des Polizeireviers Künzelsau versuchen nun die Ursache des Feuers zu ermitteln.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 11
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016