POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 04.07.2018 mit Berichten aus dem Main-Tauber-Kreis


Heilbronn (ots) – Igersheim: Junge „Künstler“ mit Wasser und Schwämmen

Drei junge „Künstler“ durften am Dienstagabend ihre frisch gesprayten Kunstwerke wieder wegwischen. Gegen 18.40 Uhr hatte ein Zeuge die Polizei verständigt, weil drei Kinder im Alter von 11 bis 15 Jahren ein Bushaltestellenhäuschen an der Hermann-von-Mittnacht-Straße in Igersheim mit Farbe besprühten, unter anderem mit Beamtenbeleidigungen. Auf Nachfrage der herbeigerufenen Polizisten gab der 11-Jährige an, dass er die Bedeutung der Schriftzüge falsch verstanden habe. Eigentlich wollte er wohl „alle Polizisten sind gut“ zum Ausdruck bringen. Die Erläuterung des Missverständnisses half ihm jedoch auch nicht weiter. Denn daraufhin mussten sich die Jungs nützlich machen und den Schaden beseitigen. Sie besorgten sich Wasser und Schwämme und wischten die Graffitis wieder weg.

Tauberbischofsheim: Radfahrer an der Unfallstelle zurückgelassen

Bei der Kollision mit einem unbekannten Transporter ist ein Fahrradfahrer in Tauberbischofsheim leicht verletzt worden. Der 40-Jährige war mit seinem Rad auf der Straße „An der Friedrichshöhe“ in Fahrtrichtung Kasernenstraße unterwegs. Dann wollte er der abknickenden Vorfahrtsstraße nach links folgen. Währenddessen befuhr ein Unbekannter mit einem weißen Transporter die Kasernenstraße in Fahrtrichtung Laurentiusberg. Er verließ die nach rechts abknickende Vorfahrtsstraße in gerader Richtung und missachtete dabei die Vorfahrt des Radfahrers. Der 40-Jährige stürzte infolge einer Vollbremsung und zog sich leichte Verletzungen zu. Zeugenhinweise zu dem unbekannten Fahrer des weißen Transporters nimmt das Polizeirevier Tauberbischofsheim unter der Telefonnummer 09341/81-0 entgegen.

Wertheim-Wartberg: Pkw-Fahrer schlägt auf Fußgänger ein

Ein ungehaltener Pkw-Fahrer hat am Dienstagnachmittag einen Fußgänger angegriffen. Der bislang Unbekannte näherte sich einem Fußgängerüberweg auf dem Berliner Ring in Wertheim-Wartberg. Dort wartete der 53-jährige Fußgänger, um die Straße überqueren zu können. Der Pkw-Fahrer bremste stark ab, wodurch das Fahrzeug zum Stehen kam. Während der 53-Jährige die Straße überquerte zeigte der Pkw-Fahrer ihm den Vogel. Dann stieg der Unbekannte aus dem Wagen aus und stieß den Fußgänger so stark zurück, dass dieser mitten auf der Fahrbahn stürzte. Der gewalttätige Pkw-Fahrer schlug daraufhin nochmal auf den 53-Jährigen ein, als dieser aufstehen wollte. Dann stieg er in den Pkw zurück und fuhr davon. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 18
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016