POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 05.01.2018 mit Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn


Heilbronn (ots) – Heilbronn: Raub missglückt

Keinen Erfolg hatte ein Unbekannter bei einem Versuch, in Heilbronn eine Frau zu berauben. Die 60-Jährige war am Donnerstag, gegen 19 Uhr zu Fuß in der Schäfergasse unterwegs, als plötzlich ein Mann von hinten an sie heran trat und versuchte, ihr die Handtasche zu entreißen. Die Frau hielt die Tasche fest, woraufhin der Täter ihr drohte, “sie abzustechen”. Ein Nachbar, der die Tat vom Balkon aus beobachtete, rief die Polizei und kam der Überfallenen zu Hilfe. Der Unbekannte rannte in Richtung Gerberstraße weg. Eine von der Polizei eingeleitete Fahndung mit neun Streifen brachte keinen Erfolg. Der Täter ist 35 bis 45 Jahre alt. Er sprach mit osteuropäischem Akzent und roch stark nach Alkohol. Zur Tatzeit trug er eine dunkle Jacke mit Kapuze. Wer am Donnerstagabend, kurz nach 19 Uhr im Bereich der Schäfergasse oder der Gerberstraße einen Verdächtigen beobachtete, wird gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Heilbronn, Telefon 07131 104-4444, in Verbindung zu setzen.

Heilbronn: Blauer VW Golf 4 gesucht

Die Polizei sucht nach einer Unfallflucht am Donnerstag in Heilbronn einen blauen VW Golf 4 und dessen Fahrer. Der Unbekannte fuhr gegen 16.30 Uhr beim Rangieren auf dem Parkplatz eines Hotels auf einer Neckar-Insel an der Willy-Mayer-Brücke mit dem Golf rückwärts gegen einen geparkten BMW. Anschließend fuhr er weg, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Die Polizei schätzt die Schadenshöhe am BMW auf etwa 2.000 Euro. Der Unfall wurde von einem Zeugen beobachtet. Dieser konnte sagen, dass es sich bei dem Fahrer um einen älteren Mann gehandelt hat. Auf dem Beifahrersitz saß eine ältere Frau. Hinweise auf den Unfallverursacher werden erbeten an das Polizeirevier Heilbronn, Telefon 07131 104-2500.

Heilbronn: Von Einkaufswagen gerammt

Eine Unfallflucht der selteneren Art bearbeitet derzeit die Heilbronner Polizei. Am vergangenen Mittwoch fuhr ein Kunde eines Großmarktes in der Austraße mit einem Einkaufswagen gegen einen geparkten Toyota Verso. Anschließend ließ er den Wagen neben dem Auto stehen und ging weg, ohne sich weiter um den Unfall zu kümmern. Am PKW entstand Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro. Die Polizei sucht nun Zeugen, die Hinweise auf den Unfallverursacher geben können. Diese möchten sich melden beim Heilbronner Revier unter der Telefonnummer 07131 104-2500.

Leingarten: Kind im Auto eingeschlossen

Ihr Enkel sei im Auto eingeschlossen, meldete eine Leingartenerin am Donnerstagnachmittag der Polizei. Vor Ort stellten die Beamten fest, dass die 50-Jährige den PKW während des Entladens versehentlich verschlossen hatte, die Schlüssel allerdings im Auto lagen. Das eineinhalb Jahre alte Enkelkind saß im Kindersitz des Fahrzeugs und weinte. Mit dem Einverständnis der Großmutter schlug ein Beamter die Scheibe der Fahrertüre ein und so konnte das Kleinkind aus dem Wagen befreit werden.

Bad Wimpfen: Noch einmal gut gegangen

Den Alarm eines Rauchmelders und auch Rauchgeruch bemerkte ein Bad Wimpfener am Donnerstagabend im Haus seines Nachbarn und verhinderte durch das Alarmieren der Feuerwehr Schlimmeres. Die Einsatzkräfte stellten vor Ort fest, dass der Nachbar wohl eine Pizza im Backofen hatte, dann aber einschlief. Der Inhalt des Ofens begann zu kokeln. Der dabei entstandene Rauch löste kurz nach 22 Uhr den Rauchmelder aus. Sachschaden entstand nur an der Pizza.

Offenau: Dreiste Unfallflucht

Recht dreist verhielt sich ein Unfallverursacher am Donnerstagabend. Der Unbekannte fuhr mit seinem PKW innerhalb einer Fahrzeugkolonne auf der B 27 von Bad Friedrichshall in Richtung Offenau. Aus ungeklärten Gründen kam das Fahrzeug plötzlich auf die linke Seite und streifte dort den VW Passat eines entgegen kommenden 48-Jährigen. An diesem Wagen entstand Sachschaden in Höhe von über 2.000 Euro. Der Verursacher kümmerte sich nicht um den Unfall, sondern fuhr einfach weiter. Über dessen PKW gibt es derzeit keine Erkenntnisse, weshalb die Polizei Zeugen sucht. Hinweise gehen an das Revier in Neckarsulm, Telefon 07132 93710.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 12
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016