POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 06.07.2018 mit Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn


Heilbronn (ots) – Stadt- und Landkreis Heilbronn: Bevölkerung lässt Betrüger auflaufen

An Anwohnerinnen und Anwohnern im Stadt- und Landkreis Heilbronn haben sich Betrüger am Donnerstag „die Zähne ausgebissen“. Bei zahlreichen Personen riefen die Unbekannten mit einer inzwischen berühmt berüchtigten Masche an. Sie behaupteten sie seien Polizeibeamte. Dann versuchten sie sich mit Lügengeschichten das Vertrauen der Angerufenen zu erschleichen und Informationen über persönliche Wertgegenstände und finanzielle Verhältnisse auszukundschaften. Die angerufenen überwiegend älteren Personen merkten aber alle schnell, dass etwas nicht stimmen konnte und ließen die Betrüger abblitzen. Damit haben sie alles goldrichtig gemacht. Denn hinter derartigen Anrufen steckt nicht die Polizei, sondern Betrüger, die die Personen um ihr Geld und ihre Besitztümer bringen wollen. Aus diesem Grund gibt das Polizeipräsidium Heilbronn nochmals folgende Sicherheitshinweise: – Die Polizei ruft nie unter der Polizeinotrufnummer 110 an. – Sprechen sie mit Unbekannten nie über ihre persönlichen und finanziellen Verhältnisse. – Lassen sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen. – Verständigen Sie bei verdächtigen Anrufen die Polizei. Diese ist unter der Nummer 110 rund um die Uhr für sie erreichbar.

Heilbronn: 45.000 Euro Sachschaden bei Unfall

45.000 Euro Sachschaden waren die Folge eines Unfalls am Donnerstagabend auf der Großgartacher Straße in Heilbronn. Ein 36-Jähriger war gegen 22 Uhr mit seinem Audi in Fahrtrichtung Leingarten unterwegs. Auf Höhe einer Bushaltestelle kam er aus unbekannter Ursache nach links von der Fahrbahn ab. Dabei überfuhr der Audi den erhöhten Bordstein, prallte gegen ein Verkehrsschild, zwei Werbetafeln, einen Fahnenmast und eine Holzabsperrung. Nur durch Zufall und Glück prallte der PKW nicht gegen die Bäume, die neben der Fahrbahn stehen. Nachdem der Audi im Gebüsch zum Stehen kam, konnte der 36-Jährige das Fahrzeug eigenständig verlassen. Anwohner kümmerten sich um den Verunfallten, bis die Einsatzkräfte eintrafen. Wie sich bei einem Alkoholvortest herausstellte, hatte der Mann einen Alkoholwert in Höhe von circa 1,8 Promille. Ein Rettungswagen brachte den leicht Verletzten in ein Krankenhaus, wo er auch eine Blutprobe abgeben musste. Die Bergung des Pkw zog sich aufgrund schwieriger Bedingungen einige Zeit hin.

Eppingen/Adelshofen: Über Terrassentür eingestiegen

Einbrecher verschafften sich am Donnerstagvormittag gewaltsam Zugang zu einem Gebäude in der Rosenstraße in Adelshofen. Im Zeitraum von 11 Uhr bis 13.45 Uhr hebelten die Unbekannten eine Terrassentür auf. Dann betraten sie alle Zimmer und durchwühlten Schränke und Schubladen. Mit Bargeld flüchteten sie. Der entstandene Sachschaden beträgt circa 1.500 Euro. Die Polizei nimmt Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 07262/6095-0 entgegen.

Bad Rappenau/Heinsheim: Audi A4 geklaut

Mit einem gestohlenen Audi A4 sind Unbekannte in der Nacht auf Donnerstag aus Heinsheim verschwunden. Das Fahrzeug stand geparkt vor einer Garage. Wer im Zeitraum von Mittwochabend, 20 Uhr, bis Donnerstag, 8.30 Uhr, verdächtige Beobachtungen im Bereich der Gundelsheimer Straße, Hauenerlestraße oder der Straße „Am Hammergraben“ gemacht hat, wird gebeten, sich mit Hinweisen unter der Telefonnummer 07264/9590-0 beim Polizeiposten Bad Rappenau zu melden.

Heilbronn: Fahrradfahrer bei Kollision schwer verletzt

Ein Fahrradfahrer ist am Mittwochmittag bei der Kollision mit einem Pkw auf der Stuttgarter Straße in Heilbronn schwer verletzt worden. Eine 29-Jährige fuhr gegen 13.30 Uhr mit ihrem Dacia stadteinwärts. Während sie nach rechts in einen Hof einbiegen wollte und dabei über einen Fuß- und Radweg kam, übersah sie den 59-Jährigen auf seinem Fahrrad. Der Radfahrer war auf dem Radweg in die gleiche Richtung unterwegs und stürzte nach der Kollision. Er wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Heilbronn: Wer hatte Grün?

Nachdem zwei Fahrzeuge am Mittwochnachmittag an der Kreuzung Wilhelmstraße/ Innsbrucker Straße in Heilbronn kollidiert sind, bittet das Polizeirevier Heilbronn um Zeugenhinweise. Beide Verkehrsteilnehmer behaupten, die Ampel hätte ihnen Grün gezeigt. Wer hat den Unfall beobachtet und kann Hinweise zu der Ampelschaltung machen? Zeugen werden gebeten, sich mit Hinweisen unter der Telefonnummer 07131/104-2500 bei der Polizei Heilbronn zu melden.

Schwaigern: Unbekannter schwarzer Audi mit waghalsigen Überholmanövern

Der unbekannte Fahrer eines schwarzen Audis hat am Donnerstagnachmittag mehrere Verkehrsteilnehmer auf der Strecke nach Schwaigern bis zur Abzweigung Leingarten-Schluchtern überholt. Dabei fuhr er teilweise waghalsig sogar bei Gegenverkehr an den Fahrzeugen vorbei. Einige Verkehrsteilnehmer mussten abbremsen und ausweichen, um Unfälle zu verhindern. Das Polizeirevier Lauffen sucht nun Personen, die ebenfalls von der auffälligen Fahrweise des Unbekannten betroffen waren, oder Zeugen, die Hinweise zu dem Vorfall geben können. Sie werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07133/209-0 zu melden.

Brackenheim: Schwarze Mercedes G-Klasse fuhr teilweise auf Gegenfahrbahn

Mit überhöhter Geschwindigkeit war ein Unbekannter am Donnerstagmorgen mit einer schwarzen Mercedes G-Klasse in Brackenheim unterwegs. Eine 37-Jährige fuhr gegen 9.40 Uhr von Neipperg kommend in Richtung Brackenheim. Auf der Gefällstrecke kam ihr der schwarze Pkw entgegen, der mit einer Fahrzeughälfte ihre Spur belegte. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, wich die 37-Jährige nach rechts auf den Grünstreifen aus. Anschließend schleuderte das Fahrzeug über die komplette Fahrbahn auf den linksseitig gelegenen Grünstreifen, wobei es noch einen Leitpfosten touchierte. Der unbekannte Fahrer der G-Klasse setzte seine Fahrt fort. In einem gewissen Abstand hinter der 37-Jährigen fuhr eine Mini-Fahrerin, die eventuell noch Angaben zum gesuchten Mercedes machen kann. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07133/209-0 beim Polizeirevier Lauffen zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 18
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016