POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 06.10.2017 mit Berichten aus dem Main-Tauber-Kreis


Heilbronn (ots) – Bad Mergentheim/Edelfingen: Heckklappe beschädigt, Zeugen gesucht

Vermutlich mit einem Tritt gegen die Heckklappe eines PKW auf dem Parkplatz einer Kleingartenanalage an der Wilhelm-Frank-Straße in Edelfingen hat ein Unbekannter am Donnerstagnachmittag einen Sachschaden in Höhe von 1.500 Euro verursacht. Das Polizeirevier Bad Mergentheim sucht nun Zeugen des Vorfalls und bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 07931 54990.

Wertheim: Verkehrsinsel überfahren, Zeugen gesucht

Zwei Verkehrszeichen hat ein Unbekannter in Wertheim anscheinend beschädigt, als er mit einem Fahrzeug über die Verkehrsinsel der Einmündung der Straße Blättleinsäcker in die Landesstraße 617 fuhr. Der Sachschaden wurde am Donnerstag bemerkt. Zeugen sollen sich beim Polizeirevier Wertheim, unter der Telefonnummer 09342 91890, melden.

Wertheim: Leicht verletzt bei Schlägerei

Bei einer Schlägerei in der Straße Untere Leberklinge in Wertheim hat sich ein 28-Jähriger in der Nacht auf Freitag leichte Verletzungen zugezogen. Als die Polizeibeamten am Ort des Geschehens eintrafen, war der zweite Beteiligte der Rauferei bereits geflüchtet. Freunde und Passanten kümmerten sich um den Verletzten, bis ein Rettungswagen ihn in ein Krankenhaus brachte. Über die Hintergründe der Schlägerei ist nichts bekannt.

Külsheim: Über 20.000 Euro Unfallschaden

Ein Sachschaden in Höhe von über 20.000 Euro war die Folge eines Zusammenstoßes zweier Pkw am Donnerstagmorgen in Külsheim. In einem Kreuzungsbereich von zwei aufeinandertreffenen asphaltierten Waldwegen, von denen einer in Richtung Landesstraße 504 führt, kollidierten der Mercedes einer 28-Jährigen mit dem Ford einer 24-Jährigen. Beide Fahrererinnen blieben unverletzt.

Freudenberg: Belohnung für Zeugenhinweise nach Sachbeschädigung

Eine Belohnung von 200 Euro hat ein Freudenberger ausgeschrieben, der um Hinweise zu einer Sachbeschädigung bittet. Bei einem auf seinem Grundstück im Gewann “Untere Wörth” abgestellten Pkw-Anhänger hat ein Unbekannter circa 30 Zentimeter elektrische Leitung rausgeschnitten und das Kabel damit unbrauchbar gemacht. Der Vorfall ereignete sich im Zeitraum vom 2. September bis zum 2. Oktober. Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeiposten Külsheim, unter der Telefonnummer 09345 241, zu melden.

Assamstadt: Seniorin verhindert “Enkel-Trick”-Betrug

Eine aufmerksame 84-Jährige aus Assamstadt hat am Donnerstagnachmittag einen Trickbetrüger auflaufen lassen. Dieser gab sich am Telefon als Schwiegersohn eines Bekannten aus und bat um einen Geldbetrag in Höhe von 45.000 Euro, da er seiner Frau angeblich eine Eigentumswohnung als Überraschung schenken wolle. Die Seniorin reagierte glücklicherweise skeptisch, antwortete, dass sie nicht so viel Geld zu Hause habe und zog einen Bekannten hinzu. Damit verhinderte sie den Betrug. Leider kommt es immer wieder zu dem sogenannten “Enkel-Trick”, bei dem sich Betrüger als vermeintliche Verwandte das Vetrauen älterer Personen erschleichen und diese um Geld bitten. Die Lage wird meist äußerst dringlich dargestellt und die Betroffenen durch wiederholte Anrufe unter Druck gesetzt. Die Polizei rät bei Anrufen zu Misstrauen, bei denen sich die Person nicht selbst mit Namen vorstellt, sie finanzielle Verhältnisse erfragt oder Geld fordert. Überweisen oder übergeben Sie in diesem Zusammenhang niemals Geld an unbekannte Personen. Sollte Ihnen ein Anruf verdächtig erscheinen, verständigen Sie umgehend die Polizei über 110.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 18
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

https://wertheimerportal.de/bildergalerie-abrissparty-tauberbruecke-wertheim-video-12-03-2016/