POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 08.04.2018 mit Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn


Heilbronn (ots) – Erlenbach-Binswangen: Pkw-Aufbrecher wird gestört

Der Versuch, einen Pkw in der Sulmstraße in Binswangen aufzubrechen scheiterte am Mittwochabend, gegen 21 Uhr, weil der Täter durch eine Anwohnerin gestört wurde. Mit einem Werkzeug versuchte der Unbekannte die Fahrertür des vor dem Haus abgestellten Wagens aufzuhebeln. Der Tatverdächtigte flüchtete nachdem er die Frau bemerkte. Er wird als auffallend groß, circa 190 Zentimeter und schlank beschrieben. Seine Kleidung war unauffällig. In diesem Zusammenhang könnte ein weißer Sprinter eine Rolle spielen der kurze Zeit später zügig am Haus der Geschädigten vorbeifuhr. Zeugen die Angaben zu dem weißen Transporter machen können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Neckarsulm, Telefon 07132 93710, zu melden.

Leingarten: Betrunkene Raser auf der Bundesstraße 293 Am Samstagmorgen konnte die Polizei aus Lauffen gleich zwei betrunkene Raser zur Anzeige bringen. Zunächst wurde, gegen 1.20 Uhr, der Fahrer eines BMW, der anlässlich einer Geschwindigkeitskontrolle zuvor mit einer Geschwindigkeit von 171 Km/h bei erlaubten 70 Km/h aus Richtung Heilbronn angerast kam, im Bereich der Liebigstraße einer Kontrolle unterzogen. Der 21-jährige Fahrer war nicht nur zu schnell, sondern auch mit über zwei Promille Alkohol unterwegs, sodass nun empfindliche Anzeigen auf ihn warten. Gegen 2.30 Uhr wurde der Fahrer eines Ford Focus auffällig der mit überhöhter Geschwindigkeit an einer Polizeistreife im Bereich Leingarten vorbeiraste. Im weiteren Verlauf seiner Fahrt fuhr der 20-jährige Fahrer teilweise circa 180 km/h. Nachdem der Wagen im Bereich Leingarten Mitte die Bundesstraße verlassen hatte, konnte der Fahrer einer Kontrolle unterzogen werden. Auch bei ihm zeigte das Testgerät über 1,1 Promille Alkohol an, sodass auch er mit empfindlichen Anzeigen rechnen muss. Beide Führerscheine wurden einbehalten.

Obersulm-Willsbach: Audi massiv beschädigt, Verursacher geflüchtet Die Polizei Weinsberg sucht nach einem Fahrzeug, das möglicherweise braune und rote Farbe hat. Der Nutzer dieses Wagens steht im Verdacht, einen am Bahnhof in Willsbach in der Raiffeisenstraße abgestellten Audi A4 in derart beschädigt zu haben, dass dessen rechter vorderer Kotflügel sogar aus der Verankerung gerissen wurde. Zudem wurde noch ein erheblicher Streifschaden hinterlassen. Der Audi stand am Freitag von 7.30 Uhr bis 9.45 Uhr dort geparkt. Der Schaden wird auf 4.000 Euro geschätzt. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich beim Polizeirevier in Weinsberg, Telefon 07134 9920, zu melden.

Heilbronn: Demonstrationsteilnehmer entreißen Passanten sein Handy Während einer Kurdendemonstration am Freitagabend in der Heilbronner Innenstadt kam es offenbar zu einem Raubdelikt. Ein Passant filmte mit seinem Handy auf Höhe des Marrahauses das Demonstrationsgeschehen. Hierbei wurde er von einer Gruppe mehrerer Demonstrationsteilnehmern angegriffen. Die Angreifer sollen hierbei mit Fahnenstangen und Fäusten auf den Passanten eingeschlagen und ihm hierbei auch das Handy entrissen haben. Durch das schnelle Eingreifen der Polizei konnten weitere Übergriffe verhindert werden. Die mutmaßlichen Täter wurden festgenommen. Das Handy konnte hierbei bei einem der Tatverdächtigen wieder aufgefunden werden. Gegen 17.45 Uhr kam es auf dem Heilbronner Marktplatz zu einem weiteren Zwischenfall. Hier pöbelte ein Betrunkener ständig und lautstark Parolen gegen die Demonstrationsgesellschaft und verweigerte die Feststellung seiner Personalien, sodass schlussendlich Zwangsmaßnahmen bis hin zum Gewahrsam gegen ihn verhängt werden mussten. Ein Beamter wurde hierbei leicht verletzt.

Heilbronn-Böckingen: Trunkenheitsfahrt blieb nicht folgenlos Ein vermutlich betrunkener Autofahrer wurde der Böckinger Polizei am Samstagmorgen gemeldet. Ein Mann war mit seinem Wagen von der Ludwigsburger Straße in Richtung der Mühlstraße gefahren und hatte auf der Strecke mehrfach auf der Fahrbahn angehalten und ist dann wieder angefahren. Eine Streife konnte das Fahrzeug schließlich an der Kreuzung Mühlstraße stoppen und den Fahrer kontrollieren. Neben deutlichem Alkoholgeruch beim Fahrer stellten die Beamten auch noch einen frischen Unfallschaden am Fahrzeug fest. Der Unfallgegner war nicht weit, in der Leonhardstraße fanden die Polizisten ein beschädigtes Auto. Der 40-Jährige musste eine Blutprobe abgeben. Ein zuvor durchgeführter Alkoholtest ergab 2,46 Promille.

Heilbronn-Böckingen: Fahrer und Beifahrer hatten zusammen über vier Promille Mit 2,02 Promille lag der Fahrer eines BMW am frühen Samstagmorgen, gegen 2 Uhr zwar unter dem Wert seines Beifahrers (2,46 Promille), er musste wegen eines Unfalls jedoch eine Blutprobe und seinen Führerschein abgeben. Der Mann war die Klingenberger Straße entlanggefahren und hatte hierbei einen geparkten VW Passat gestreift. Dabei brach die Vorderachse des BMW, sodass kurze Zeit später keine Weiterfahrt mehr möglich war. Vermutlich hinderte dieser Umstand den betrunkenen Fahrer daran, sich unerlaubt von der Unfallstelle zu entfernen.

Bad Rappenau: Nach Parkrempler geflüchtet Einen auf einem Parkplatz in der Bad Rappenauer Blumenstraße abgestellten VW, wurde in der Zeit von Freitag 19.30 Uhr bis Samstag 12.05 Uhr von Unbekannten vermutlich beim Ein- oder Ausparken beschädigt. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle und hinterließ einen Sachschaden in Höhe von circa 2.500 Euro. Zeugenhinweise zum Unfallgeschehen nimmt das Polizeirevier Eppingen, Telefon 07262/60950, entgegen.

Oedheim: Einbruchsversuch in Friseursalon Vermutlich mit einem Nothammer versuchte ein Unbekannter in der Nacht zum Samstag die Schaufensterscheibe eines Friseursalons in der Hauptstraße einzuschlagen. Hierbei zerbrach jedoch nur das äußere Glas der Doppelgasscheibe. Der Sachschaden wird auf 3.000 Euro geschätzt. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Neckarsulm, Telefon 07132 93710, entgegen.

Talheim: Garage aufgebrochen, Fahrräder gestohlen Ein E-Mountainbike der Marke FXX Cycles und ein Mountainbike der Marke Stevens im Gesamtwert von 3.000 Euro, entwendeten Unbekannte aus einer Garage im Muskatellerweg in Talheim. Vermutlich in der Zeit von Ostersonntag bis Freitag, 6. April traten der oder die Unbekannte die Garagentür des Anwesens auf. Weitere Gegenstände wurden nicht entwendet. Das E-Bike war mit einem Faltschloss gesichert das in der Nähe aufgefunden wurde. Es wird vermutet, dass die Räder mit einem Fahrzeug abtransportiert wurden. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Weinsberg, Telefonnummer 07134 9920, entgegen.

Wüstenrot: Motorradfahrer schwer verletzt, Unfallzeugen gesucht Zu einem folgenschweren Verkehrsunfall kam es am Samstagnachmittag, gegen 14.30 Uhr, bei Wüstenrot. Ein Motorradfahrer war mit seiner Honda auf der Kreisstraße 2101 von Hals in Richtung Wüstenrot unterwegs, als circa 200 Meter vor dem Ortsausgang Wüstenrot ein Pkw auf die Gegenfahrbahn geriet, sodass der Kradlenker in den Straßengraben ausweichen musste. Circa 30 Meter weiter verlor er dabei die Kontrolle über sein Motorrad, stürzte und verletzte sich hierbei schwer. Der Pkw fuhr weiter ohne sich um den verletzten zu kümmern. Es könnte sich möglicherweise um einen weißen Renault handeln. Zeugen werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizeidirektion Weinsberg, Telefon 07134 5130, zu melden.

Heilbronn/Autobahn 6: Unfallzeugen gesucht Nach einem Unfall auf der A6, zwischen Bad Rappenau und der Ausfahrt Untereisesheim, sucht die Polizei nach einem schwarzen VW. Der Fahrer eines Ford Ka, fuhr am Samstagmorgen in Richtung Heilbronn und will hierbei von dem schwarzen Pkw geschnitten worden sein, sodass er abrupt nach rechts lenkte, über alle drei Fahrstreifen ins Schleudern geriet und dabei sowohl rechts als auch links mit der Leitplanke kollidierte. Bei dem Unfall wurden insgesamt sieben Leitplankenelemente beschädigt. Der schwarze Wagen flüchtete unerkannt. Die Verkehrspolizei sucht Zeugen des Unfalls. Diese werden darum gebeten, sich unter der Telefonnummer 07134 5130 zu melden.

Ilsfeld: Lichtmasten und Stromkasten beschädigt und geflüchtet Ein Lichtmasten und ein Stromkasten in der Ilsfelder Benzstraße auf Höhe der Firma VBH, wurden durch ein unbekanntes Fahrzeug beschädigt. Der Verursacher kümmerte sich nicht um den entstandenen Schaden sondern flüchtete. Das Fahrzeug ist vermutlich lila lackiert. Die Unfallzeit kann nicht eingegrenzt werden. Zeugen des Unfalls werden darum gebeten, sich bei der Polizei in Weinsberg, Telefon 07134 9920, zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 17
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016