POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 08.04.2024 mit Berichten aus dem Neckar-Odenwald-Kreis

1st SECURITY SERVICE WERTHEIM ®
POL-OS: Osnabrück/Hellern: Kupferrohr von Kirchengebäude gestohlen - Polizei sucht ...

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

08.04.2024 mit Berichten aus dem Neckar-Odenwald-Kreis

Adelsheim: Mit Auto überschlagen

Schwere Verletzungen zog sich ein 42-Jähriger am Sonntagabend bei einem Unfall zwischen Oberschefflenz und Adelsheim zu. Der Mann war gegen 19.35 Uhr mit seinem Ford Fiesta auf der Bundesstraße 292 unterwegs, als er aus bislang ungeklärter Ursache mit seinem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn abkam. Durch das anschließende Gegenlenken geriet der Ford ins Schleudern, drehte sich um die eigene Achse und überschlug sich. Das Auto kam im Acker neben der Fahrbahn zum Stehen. Der Fahrer musste aufgrund seiner Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. An seinem Pkw entstand Sachschaden in Höhe von circa 10.000 Euro. Der Ford war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt.

Hardheim: Ein Verletzter bei Unfall

Ein Verletzter und Sachschaden in Höhe von circa 54.000 Euro sind das Resultat eines Unfalls am Sonntagnachmittag in Hardheim. Gegen 13.35 Uhr befuhr ein 70-Jähriger mit seinem BMW die Bretzinger Straße in Richtung Hardheim. Auf Höhe der Hausnummer 8 musste der Mann sein Fahrzeug aufgrund eines am Straßenrand abgestellten Pkws verkehrsbedingt abbremsen, um dem entgegenkommenden Audi eines 78-Jährigen die Vorfahrt zu gewähren. Dies nahm ein hinter dem BMW fahrender 19-Jähriger vermutlich nicht wahr, weshalb er mit seinem Skoda zum Überholen ansetzte und sowohl mit dem entgegenkommenden Audi, als auch mit dem überholten BMW kollidierte. Der junge Mann zog sich leichte Verletzungen zu und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Sowohl der Skoda als auch der Audi waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Im Rahmen der Unfallaufnahme musste die Landesstraße 514 zeitweise voll gesperrt werden.

Walldürn: PKW auf den Gleisen

Vermutlich aufgrund eines medizinischen Notfalls geriet am Freitagabend ein Pkw in Walldürn auf die Bahngleise. Gegen 18.15 Uhr war eine 62-Jährige mit ihrem Suzuki in der Dr.-Rudolf-Schick-Straße unterwegs, als sie aufgrund eines medizinischen Notfalls mit ihrem Fahrzeug nach links von der Fahrbahn ab und im Gleisbett zum Stehen kam. Umgehend eingeleitete Reanimationsmaßnahmen verliefen erfolglos und die Frau verstarb an der Unfallstelle. Ihr Fahrzeug musste von einem Abschleppdienst geborgen werden. Während der Unfallaufnahme musste eine Streckensperrung veranlasst werden.

Obrigheim: Zwei Fahrradfahrer bei Unfall schwer verletzt
Zwei Fahrradfahrer zogen sich bei einem Unfall am Sonntagabend in Obrigheim schwere Verletzungen zu. Gegen 17 Uhr war eine 19-Jährige mit ihrem Fahrrad auf dem Fahrradweg von Hochhausen in Richtung Obrigheim unterwegs. Hierbei wurde sie von einem Freund begleitet. Die beiden fuhren nebeneinander. Dies nahm ein 36-Jähriger, welcher mit seinem Fahrrad aus der Neckarstraße in den Fahrradweg einbog, wahrscheinlich zu spät wahr und kollidierte mit der 19-Jährigen. Beide Zweiradfahrer stürzten und zogen sich schwere Verletzungen zu. Der 36-Jährige musste mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden. Die junge Frau wurde ebenfalls in ein Krankenhaus eingeliefert. Der an den Rädern entstandene Sachschaden wird auf circa 1.100 Euro geschätzt.

Billigheim: Audi aus Garage gestohlen – Zeugen gesucht
Unbekannte entwendeten am frühen Samstagmorgen einen Audi aus einer Garage in Billigheim. Zwischen 2 Uhr und 3 Uhr verschafften sich die Täter zunächst gewaltsam Zutritt zu der Garage in der Straße „Untere Wanne“. Anschließend begaben sie sich in die darüber liegenden Wohnräume, nahmen den Fahrzeugschlüssel an sich und flüchteten mit dem mattschwarzen Audi RS 6 Avant mit Mosbacher Kennzeichen. Der entstandene Schaden wird auf einen niedrigen sechsstelligen Eurobetrag geschätzt. Zeugen, die Angaben zum Tatgeschehen machen können oder Hinweise zum Verbleib des Fahrzeugs geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 06261 8090 beim Kriminalkommissariat Mosbach zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: +49 (0) 7131 104-1010
E-Mail: heilbronn.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de