POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 08.07.2018 mit Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn


Heilbronn (ots) – Heilbronn: Fernsehsendung nach brutalem Überfall auf Ehepaar in Heilbronn im Juni

Vor fast einem Monat, in der Nacht von Freitag, den 8. Juni auf Samstag, den 9. Juni sorgte ein Überfall auf ein Ehepaar in der Rosengartstraße in Heilbronn für Aufsehen. Beide wurden im Schlaf in ihren eigenen vier Wänden von Einbrechern überrascht und durch die Anwendung von Gewalt zur Herausgabe von Wertsachen im Gesamtwert von rund 35.000 Euro genötigt. Seither versuchen Beamte der Kriminalpolizei Heilbronn den unbekannten Männern auf die Spur zu kommen. Die Ermittlungsarbeit ist nun Thema eines Filmbeitrags, der am kommenden Montag, 9. Juli, um 20.15 Uhr in der Fernsehreihe „Kriminalreport Südwest“ im SWR-Fernsehen ausgestrahlt wird. In der Aufzeichnung wird nicht nur der Fall dargestellt, auch zwei Ermittler der Heilbronner Kripo kommen zu Wort und richten sich mit Fragestellungen erneut an die Bevölkerung. Das Hinweistelefon der Kriminalpolizei (07131 104-4444) ist aus diesem Anlass am Montag von 20.15 Uhr bis 23.00 Uhr besetzt.

Heilbronn: Pkw mutwillig beschädigt, Zeugen gesucht

Einen am Freitag, in der Zeit von 11 bis 16 Uhr in der Heilbronner Nordbergstraße abgestellten Mercedes, zerkratzten Unbekannte mutwillig. Der Kratzer zieht sich über die Länge von einem Meter über die Fahrertür des Wagens. Der Mercedes stand an einer Gaststätte geparkt. Zeugenhinweise gehen an das Polizeirevier Heilbronn, Telefon 07131 104 2500.

Heilbronn: Fahrrad gestohlen

Ein Rennrad der Marke Milanetti wurde am Freitag, in der Zeit von 8.45 bis 12.15 Uhr aus einem Fahrradständer beim Heilbronner Bildungscampus gestohlen. Das Fahrrad war mit einer Kette gesichert und stand im Bereich des Gebäudes Nummer 4 auf dem Campus. Zeugenhinweise ergehen hier an das Polizeirevier Heilbronn, Telefonnummer 07131 104 2500.

Neckarsulm: Fahrrad gestohlen, Täter geflüchtet

Die Serie der Fahrraddiebstähle bei der Firma Audi in Neckarsulm dauert an, am Freitag konnte ein Unbekannter knapp entkommen. Der mutmaßliche Fahrraddieb wurde gegen 13.20 Uhr von einem blau-metallic lackierten Pkw am Tor 2 der Audi abgesetzt. Von dort begab sich dieser zum Fahrradständer direkt am Tor 2. Dort überwand der Mann das Schloss eine E-Bikes und machte sich mit diesem in Richtung Neckarsulm auf und davon. Ein Mitarbeiter des Werkschutzes konnte den Mann beobachten und anschließend auch verfolgen. Das Fahrrad ließ der Unbekannte an der S-Bahn Haltestelle Neckarsulm-Nord zurück und flüchtete zu Fuß in Richtung des Wohngebiets Viktorshöhe. Dort konnte er unerkannt verschwinden. Der Mann konnte wie folgt beschrieben werden: Circa 30 Jahre alt, schlanke Statur, 175-185 Zentimeter groß, Glatze oder kurze Stoppelfrisur, Dreitagebart, augenscheinlich waren beide Arme volltätowiert. Er trug ein schwarzes T-Shirt, Bluejeans, blaue Turnschuhe mit weißer Sohle und hatte einen türkisfarbener Rucksack dabei. Wer den Mann bei seiner Flucht gesehen hat oder aufgrund der Personenbeschreibung Hinweise zu seiner Identität geben kann, wird darum gebeten, sich beim Polizeirevier Neckarsulm, Telefon 07132 93710, zu melden. Bereits am Donnerstag wurde in der Zeit von 13.45 – 22.15 Uhr ein Trekkingrad aus dem Fahrradständer bei Tor 4 entwendet.

Heilbronn: Gartenhaus aufgebrochen Ein Gartenhaus unterhalb des Wartbergs im Bereich Kindsberg in Heilbronn, wurde in der Zeit von Mittwoch bis Freitag von Unbekannten aufgebrochen. Aus der Hütte wurden eine Heckenschere, ein Freischneider, eine Motorsäge, ein Laubbläser, ein Rasentrimmer des Herstellers Stihl und ein Stromaggregat der Marke Honda entwendet. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 1000EUR. Zeugenhinweise ergehen an den Polizeiposten Heilbronn-Innenstadt, Telefonnummer 07131 6437600.

Schwaigern: Rücksichtsloser Audi-Fahrer unterwegs, Zeugen gesucht

Bereits am Donnerstagnachmittag, gegen 17 Uhr, soll der Fahrer eines schwarzen Audis zwischen Schwaigern und Leingarten auf Höhe des Sportplatzes vom SV Schluchtern, auf der Bundesstraße 293, mehrere Fahrzeuge auch bei Gegenverkehr überholt haben. Hierbei soll es vereinzelt zu Gefährdungen der Verkehrsteilnehmer gekommen sein. Insbesondere die Fahrerin eines Motorrads entging nur knapp einem Unfall. Da der Audi aufgrund von Gegenverkehr wieder einscheren musste, drückte er sich direkt neben die Motorradfahrerin. Der Vorfall wurde wissentlich noch von einem Taxifahrer beobachtet. Dieser und weitere Geschädigte/Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Lauffen, Telefonnummer 07133 2090, in Verbindung zu setzen.

Untereisesheim: Maisfeld zerstört

Noch ist unklar was für ein Fahrzeug Unbekannte benutzt haben, um in der Nacht zum Donnerstag mehrere tiefe Schneisen in ein Maisfeld in Untereisesheim zu ziehen. Das Feld liegt in der Verlängerung der Kirschenstraße bei der dortigen Feldscheune. Knapp 20 ha sind durch die mutwillige Aktion beschädigt worden. Zeugenhinweise werden an den Polizeiposten Bad Wimpfen, Telefonnummer 07063 93340, erbeten.

Bad Friedrichshall-Jagstfeld: Fahrrad am Bahnhof gestohlen

Ein noch unbekannter Täter entwendete am Freitag zwischen 8 und 13 Uhr am Fahrradständer beim Bahnhof Bad Friedrichshall ein abgeschlossenes Mountainbike, 27 Zoll, Marke BBF, Typ Montana Pro, 27 Gänge in den Farben blau-grün-schwarz. Das Schloss wurde mit einem Werkzeug durchtrennt und am Fahrradständer zurückgelassen. Zeugenhinweise werden an den Polizeiposten Bad Friedrichshall, Telefon 07136 98030, erbeten.

Eppingen: Dachrinne entwendet

Unbekannte haben eine Dachrinne aus Kupfer an einem Haus in der Eppinger Bismarckstraße entwendet. Es wird derzeit davon ausgegangen, dass der oder die Täter in der Nacht zum Samstag das Fallrohr am Gebäude herausgerissen haben. Zwischenzeitlich gibt es erste Hinweise, wonach in der besagten Nacht Jugendliche durch die Bismarckstraße gezogen sind und in der unmittelbaren Nachbarschaft Mülltonnen umwarfen und Pflanzen herausgerissen haben. Das Polizeirevier Eppingen sucht Zeugen die Hinweise zu möglichen Tätern geben können. Das Revier ist unter der Telefonnummer 07262 60950 erreichbar.

Heilbronn: Überteuerter Schlüsseldienst

Da staunte eine Frau aus der Heilbronner Südstraße nicht schlecht nachdem sie am Freitag die Rechnung eines Schlüsseldienstes bekam. Die Frau hatte sich zuvor aus ihrer Wohnung ausgeschlossen, der Schlüssel steckte von innen. Nachdem der alarmierte Schlüsseldienst die Tür geöffnet hatte, übergab der Monteur eine Rechnung von über 2.000 Euro. Das Polizeirevier Heilbronn hat nun die Ermittlungen aufgenommen und sucht weitere Personen die bereits die Dienste des Schlüsseldienstes in Anspruch genommen und eine ähnliche hohe Rechnung erhalten haben. Die angebliche Schlüsselfirma wird bei mehreren Internetsuchmaschinen angezeigt wenn man den Suchbegriff „Schlüsselhilfe Heilbronn“ eingibt. Erreichbar ist das Polizeirevier unter der Telefonnummer 07131/104-2500.

Heilbronn-Böckingen: Zeuge hält Fahrraddieb fest

Ein couragierter Zeuge verhinderte in der Nacht zum Sonntag im Bereich des Böckinger Bruhwegs den Diebstahl von mehreren Fahrrädern. Zunächst hatte eine Besucherin des Schutzhüttenfests beobachtet, wie sich ein Mann mit einem Seidenschneider an im dortigen Bereich abgestellten Fahrrädern zu schaffen machte. Sie informierte einen weiteren Zeugen der den Langfinger dann bis zum Eintreffen der Polizei festhielt. Drei Fahrräder hatte der Dieb bereits in ein nahegelegenes Feld gelegt um sie später abtransportieren zu können. Der tatverdächtigte Erntehelfer musste eine Blutprobe und eine Sicherheitsleistung abgeben.

Heilbronn-Böckingen: Polizeibeamter leicht verletzt

Im Rahmen eines Einsatzes wegen der Festnahme eines Fahrraddiebes im Bereich des Schutzhüttenfests in Heilbronn-Böckingen, wurde eine Streifenwagenbesatzung am frühen Sonntagmorgen, gegen 1.45 Uhr, von einem betrunkenen Mann angegangen. Die Streife war damit beschäftigt, einen im Rahmen der Ermittlungen zu einem Fahrraddiebstahl festgenommenen Tatverdächtigen zu bewachen. Dem betrunkenen Heilbronner gefiel das offenbar nicht, er stellte sich drohend vor die Polizeibeamten und musste daher zu Boden gebracht werden. Anschließend wurde der Betrunkene zur Dienststelle verbracht. Auf dem Weg zum sowie auf dem Revier beleidigte der Mann die eingesetzten Beamten fortdauernd. Nach der Abgabe einer Blutprobe wurde er an seine Ehefrau übergeben, er muss nun mit entsprechenden Anzeigen rechnen.

Schwaigern: Verkehrsunfall endet glimpflich

Leichte Verletzungen die in einem Krankenhaus behandelt wurden zog sich der Fahrer eines Fiats zu, der am Samstagabend, gegen 23 Uhr, mit seinem Wagen auf der Bundesstraße 293 von Schwaigern in Richtung Gemmingen fuhr. An der Einmündung Römerhöfe bog ein 84-Jähriger mit seinem Mazda auf die Bundesstraße ein, sodass es zum Zusammenstoß kam. Durch die Kollision wurde der Fiat nach links von der Fahrbahn abgewiesen und kam in einem Gebüsch zum Stehen. Der 84-Jährige und seine Beifahrerin blieben unverletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf 10.000 Euro geschätzt.

Bad Friedrichshall: Fahrrad gestohlen, Zeugen gesucht Ein Herrenfahrrad der Marke Kalkhoff mit einem markanten grauen Kofferaufbau, wurde am Samstagnachmittag, zwischen 16.10 Uhr und 17.15 Uhr, am Eingangsbereich des Freibads in der „Hohe Straße“ in Bad Friedrichshall gestohlen. Das Fahrrad stand dort abgeschlossen. Aufgrund des hohen Publikumsverkehrs, insbesondere im Kassenbereich, erhofft sich das Polizeirevier Neckarsulm, Telefon 07132 93710, Hinweise zum Tathergang.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 17
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016