POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 09.07.2018 mit einem Bericht aus dem Neckar-Odenwald-Kreis


Heilbronn (ots) – Waldbrunn/Mosbach: Streit mit Folgen

Lautes Geschrei auf der Alten Marktstraße in Waldbrunn rief am Sonntagabend, kurz nach 22 Uhr, die Polizei auf den Plan. Über Notruf wurde gemeldet, dass es dort zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen gekommen sei und auch schon Blut auf der Straße wäre. Zwei Streifenwagenbesatzungen, die sofort zum Einsatzort geeilt waren, entdeckten den Blutfleck, von streitenden Menschen war jedoch nichts zu sehen. Zeugen gaben dann den Hinweis, dass zwei verletzte junge Männer gerade mit dem Auto ins Mosbacher Krankenhaus gebracht worden sind. Die Polizeibeamten fuhren daraufhin ebenfalls in die Klinik, um die Ursache der Verletzungen zu klären. In Mosbach konnte dann festgestellt werden, dass es sich dabei jeweils Schnittverletzungen handelte, die angeblich bei Stürzen entstanden waren und nur ambulant behandelt werden mussten. Es konnte aber auch festgestellt werden, dass der 22-jährige Bekannte der Verletzten alkoholisiert war und sich in diesem Zustand mit seinem Opel Astra auf den Weg von Waldbrunn nach Mosbach gemacht hat. Ein Alkoholvortest ergab einen Wert von mehr als 1,2 Promille. Eine Blutprobe wurde gleich im Krankenhaus entnommen. Der Autofahrer gab den Polizisten gegenüber an, lediglich gefahren zu sein um den Verletzen zu helfen. Da es jedoch sicherlich auch anderweitig Möglichkeiten gegeben hätte die Leichtverletzen zu versorgen, muss der 22-Jährige nun mit einem Fahrverbot und einer Strafanzeige rechnen. Für die beiden leicht verletzten Streithähne bleibt der Vorfall vermutlich ohne Folgen.

Hardheim: Unfallflucht – Zeugen gesucht

Zu einem Zusammenstoß zweier Fahrzeuge kam es am Sonntag, gegen 18.30 Uhr, auf der Landstraße zwischen Gerichtstetten und Erfeld. Ein Mann fuhr mit seinem schwarzen Mercedes-Kombi in Richtung Erfeld, als ihm in eine langgezogenen Linkskurve ein bislang unbekanntes Fahrzeug -teilweise auf seinem Fahrstreifen- entgegenkam. Es kam zum Zusammenstoß mit der dunklen Limousine, wodurch der linke Außenspiegel des Mercedes zu Bruch ging. Während der Mercedes-Fahrer mit einem Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro an der Unfallstelle zurückblieb, entfernte sich der zweite Autofahrer von der Unfallstelle. Das Polizeirevier Buchen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Telefonnummer 06281 9040 um Hinweise auf den flüchtigen Unfallbeteiligten.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 11
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016