POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 10.01.2018 mit Berichten aus dem Neckar-Odenwald-Kreis


Heilbronn (ots) – Mosbach: Einbruch in Wohnung

Über ein Fenster auf der Gebäuderückseite verschaffte sich ein Unbekannter am Dienstag, zwischen 10 Uhr und 18 Uhr, Zugang zu einer Wohnung im Schmelzweg in Mosbach. Im Innern durchwühlte die unbekannte Person mehrere Zimmer und entwendete Münzgeld im niedrigen dreistelligen Bereich. Anschließend nutzte der Täter die Tür, um den Tatort zu verlassen. Wer verdächtige Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich mit dem Polizeirevier Mosbach unter Telefon 06261 8090 in Verbindung zu setzen.

Korrektur des Berichtes vom 09.1.02018 – Änderung des Tatorts: Neunkirchen: Versuchter Einbruch – Zeugen gesucht

Am Sonntag zwischen 15 Uhr und 21.30 Uhr versuchten bisher Unbekannte in Neunkirchen, und nicht wie fälschlicherweise gestern angegeben Aglasterhausen, in der Straße Am Kirschbaum in ein Einfamilienhaus einzubrechen. Versuche auf verschiedenen Wegen in das Haus einzudringen scheiterten. Der angerichtete Schaden wird auf zirka 1.000 Euro geschätzt. Wer verdächtige Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich mit dem Polizeiposten Aglasterhausen unter Telefon 06262 / 9177080 in Verbindung zu setzen. Billigheim: Silvesterraketen verursachen Sachschaden

Bereits in der Silvesternacht kam es zu einem Vorfall, bei dem in der Wannenstraße in Billigheim vermutlich durch mindestens zwei Silvesterraketen zwei Gebäude beschädigt wurden. Wahrscheinlich wurden die Feuerwerkskörper unsachgemäß abgeschossen, was zur Folge hatte, dass sie flach auf die Gebäude auftrafen und dort in einem Fall die Fassade und bei einem gegenüberliegenden Haus großflächig Isoliermaterial beschädigten. Dadurch entstand Sachschaden in Höhe von vermutlich mehreren tausend Euro. Der Polizeiposten Schefflenz hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen unter der Telefonnummer 06293 233 um Hinweise.

Buchen: Müllcontainer geriet in Brand

Aus bislang unbekannter Ursache geriet am Dienstagabend, gegen 23.15 Uhr, in der Daimlerstraße in Buchen ein Müllcontainer im Bereich eines Einkaufszentrums in Brand. Die große Tonne brannte mitsamt Inhalt komplett nieder. Die freiwillige Feuerwehr Buchen, die mit vier Fahrzeugen und 15 Wehrmännern vor Ort war, löschte das Feuer vollständig ab. Da durchaus denkbar ist, dass der Behälter absichtlich in Brand gesteckt wurde, hat das Polizeirevier Buchen die Ermittlungen aufgenommen und bitte unter Telefon 06281 9040 um Hinwiese.

Buchen: Pkw übersehen

Weil er seine Pause einlegen wollte, hielt ein 50-jähriger Sattelzugfahrer am Dienstagmorgen auf dem Parkplatz Rüdtsches Eck bei Buchen neben der B 27 an. Leider übersah er, als er weiteren fahren wollte, dass direkt hinter ihm ein Autofahrer ebenfalls eine Unterbrechung eingelegt hatte. Um auszuparken setzte der Lastwagenfahrer ein Stück zurück und fuhr dabei gegen den Renault. Vermutlich weil er den Aufprall nicht bemerkt hatte, setzte der Sattelzug-Lenker die Fahrt in Richtung Mosbach fort ohne sich um den Schaden des 35-jährigen Autofahrers zu kümmern. Anhand des Kennzeichens konnte der Verursacher aber ermittelt und im Bereich Fahrenbach angehalten werden.

Mosbach: Fahrerflucht

Einfach weggefahren ist ein unbekannter Fahrzeuglenker am Dienstag in Mosbach, nachdem er ein Auto beschädigt hatte. Ein 21- Jähriger parkte sein Mercedes gegen 7.40 Uhr auf dem Parkplatz einer Schule in der Jean-de-la-Fontaine-Straße. Als er um 14.00 Uhr wieder an seinem PKW war, musste einen frischen Schaden an diesem feststellen. Offenbar war ein Autofahrer beim Ein- oder Ausparken an dem Mercedes hängen geblieben und dann ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von zirka 500 Euro zu kümmern einfach davongefahren. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Mosbach unter der Telefonnummer 06261 8090 in Verbindung zu setzen.

Mosbach: Gegen zwei Autos gefahren

Vermutlich aufgrund eines Fahrfehlers verursachte eine 52-Jährige am Mittwochmorgen einen Verkehrsunfall in Mosbach. Die Frau befuhr gegen 8.20 Uhr mit ihrem VW den Hohlweg in Richtung Neckarufer, als sie vermutlich aufgrund eines Bedienfehlers zuerst gegen einen geparkten Mercedes und dann gegen einen entgegenkommenden Mercedes einer 79-Jährigen fuhr. Glücklicherweise überstanden den Unfall alle Beteiligten unbeschadet. Der Gesamtschaden wird auf zirka 8.000 Euro geschätzt.

Aglasterhausen-Breitenbronn: Einbruch

Diebe trieben am Dienstag, zwischen 17 Uhr und 19.15 Uhr, ihr Unwesen in der Breitenbronner Ringstraße. Indem sie eine Fensterscheibe mit einem Stein einwarfen, verschafften sich die Täter Zutritt zu einem Einfamilienhaus. Im Inneren durchwühlten sie sämtliche Schränke auf der Suche nach Stehlenswertem. Bisherigen Ermittlungen zufolge entwendeten die Langfinger Bargeld. Zeugen, denen im Tatzeitraum verdächtige Personen aufgefallen sind sollten sich beim Polizeirevier Mosbach unter der Telefonnummer 06261 8090 melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 11
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016