POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 10.06.2018 mit Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn


Heilbronn (ots) – Neckarsulm: Parkenden Pkw beschädigt – Zeugen gesucht

Am Freitag wurde zwischen 11.15 Uhr und 11.30 Uhr ein in Neckarsulm in einer Parkbucht in der Kolpingstraße parkender Pkw VW von unbekanntem Fahrzeug beschädigt. Der linke Außenspiegel wurde teilweise aus der Fassung gerissen. Dies dürfte durch ein vorbeifahrendes Fahrzeug, dessen Fahrzeuglenkerin beziehungsweise Fahrzeuglenker sich unerlaubt entfernte, verursacht worden sein. Hinweise werden an das Polizeirevier Neckarsulm unter der Telefonnummer 07132 / 93710 erbeten.

Neuenstadt: Dahinter stehenden Pkw beschädigt – Zeugen gesucht

Zeugenhinweise zu einer Verkehrsunfallflucht, die sich am Freitag gegen 15.45 Uhr in Neuenstadt vor der Apotheke am Lindenplatz ereignete, erhofft sich das Polizeirevier Neckarsulm. Beim Rückwärtsfahren beschädigte der Fahrer oder die Fahrerin eines schwarzen Kleinwagens der Marke Peugeot einen dahinter parkenden Skoda Octavia, obwohl der 41-jährige Fahrer des Skoda mittels Hupe auf sich aufmerksam machte. Ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von etwa 1.000 Euro zu kümmern, entfernt sich der Unbekannte beziehungsweise die Unbekannte von der Örtlichkeit. Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Neckarsulm unter der Telefonnummer 07132 / 93710 in Verbindung zu setzen.

Obersulm: Alkoholisiert von Fahrbahn abgekommen

Aufgrund seiner Alkoholisierung dürfte der 35-jährige Fahrer eines Renault Traffic am Freitag gegen 22.50 Uhr zwischen Ellhofen und Willsbach nach rechts von der Fahrbahn abgekommen sein. Nachdem er einen Acker durchfahren hatte, gelangte er wieder auf die B 39. In Willsbach konnte er von anderen Verkehrsteilnehmern angehalten werden. Da von der verständigten Streifenwagenbesatzung Alkoholbeeinflussung festgestellt wurde, musste er diese zur Entnahme einer Blutprobe begleiten. Bei der weiteren Überprüfung wurde festgestellt, dass ihn die Staatsanwaltschaft wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis sucht.

A 6 / Bad Rappenau: Porschefahrer verursacht Konfettiregen – Zeugen gesucht

Am Freitag wurde gegen 14.30 Uhr auf der Autobahn 6 etwa auf Höhe der Anschlussstelle Bad Rappenau aus dem Beifahrerfenster eines grünen Porsche mit niederländischem Kennzeichen ein Konfetti- und Luftschlangenschwall „abgeschossen“. Dies führte zu kurzfristigen Behinderungen und Bremsmanövern. Die Verkehrspolizeidirektion Weinsberg ermittelt gegen den 38-Jährigen Verursacher wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Wer durch das „Abfeuern“ der Konfettikanone aus dem grünen Porsche heraus gefährdet wurde beziehungsweise bremsen musste, wird gebeten, sich bei der Verkehrspolizeidirektion Weinsberg unter der Telefonnummer 07134 / 5130 zu melden.

Eppingen: Einbrecher in der Carl-Benz-Straße – Zeugen gesucht

Einbrecher waren in der Nacht von Donnerstag auf Freitag in Eppingen in der Carl-Benz-Straße am Werk. Beim ersten Einbruch in eine Firma wurde ein Sachschaden von etwa 2.000 Euro verursacht und ein Renault Trafic mit den Kennzeichen HN TS 563 im Wert von etwa 6.000 Euro entwendet. Im Anschluss drangen die Täter gewaltsam in eine benachbarte Firma und entwendeten dort hochwertige Elektrowerkzeuge und Zubehör im Wert von mehreren Tausend Euro. Zum Abtransport des Diebesgutes wurde der zuvor entwendete Renault Trafic verwendet. Wer verdächtige Beobachtungen gemacht hat beziehungsweise wem der Renault Trafic aufgefallen ist, wird gebeten, sich beim Polizeirevier Eppingen unter der Telefonnummer 07262 / 60950 zu melden.

Heilbronn: Auf haltenden Pkw aufgefahren

Unachtsamkeit war die Ursache für einen Auffahrunfall, der sich am Freitagmorgen auf der Ludwigsburger Straße in Heilbronn ereignete. Die 34-jährige Fahrerin eines Audi fuhr aus Unachtsamkeit auf einen vor ihr verkehrsbedingt wartenden Pkw Mercedes einer 53-Jährigen auf. Die Fahrerin des Mercedes wurde hierbei leicht verletzt, der Sachschaden auf etwa 11.000 Euro geschätzt.

Heilbronn: Alkoholisiert Verkehrsunfall verursacht

Am frühen Samstagmorgen kam es auf der Viehweide in Heilbronn zu einem Verkehrsunfall unter Alkoholeinwirkung. Die 22-jährige Lenkerin eines Pkw Dacia stieß gegen einen geparkten Pkw Opel Omega. Bei der Unfallaufnahme wurde bei der 22-Jährigen Alkoholisierung festgestellt. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,52 Promille. Sie musste daraufhin die Beamten zu einer Blutprobe begleiten. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden, der Sachschaden wird auf zirka 8.000 Euro geschätzt.

Heilbronn: Aufgrund eines Schwächeanfalls in Gegenverkehr geraten

Ein Schwächeanfall dürfte die Ursache für einen Verkehrsunfall gewesen sein, der sich am Samstag gegen 20.30 Uhr in Heilbronn auf der Neckartalstraße ereignete. Der 39-jährige Fahrer eines VW Transporters geriet dadurch auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit dem VW Caddy eines 50-Jährigen zusammen. Dieser hatte die Situation erkannt und bremste sein Fahrzeug bis zum Stillstand ab, konnte aber einen Aufprall des VW Transporters nicht mehr vermeiden. Die Fahrer des VW Transporters und des VW Caddys wurden leicht, die 45-jährige Beifahrerin im Caddy schwer verletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 12.000 Euro geschätzt.

Heilbronn: Stoppschild missachtet – drei Personen verletzt

Die Missachtung eines Stoppschildes führte am Samstag gegen 22.34 Uhr in Heilbronn an der Einmündung der Wilhelm-Straße in die Sontheimer Straße zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Person schwer und zwei leicht verletzt wurden. Die 30-jährige Fahrerin eines Fiat 500 befuhr die Wilhelmstraße in Richtung Rathenauplatz. Im Kreuzungsberiech mit der Sontheimer Straße missachtete sie die dortige Stopp-Stelle und fährt in die Kreuzung ein. Dort kam es zum Zusammenstoß mit dem Pkw VW der auf der Sontheimer Straße vorfahrtsberechtigten 28-jährigen Pkw-Lenkerin. Die 28-jährige wird dabei schwer verletzt, ihre 21-jährige Beifahrerin sowie die Fahrerin des Fiats werden leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 20.000 Euro geschätzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Pfaffenhofen: Unter Alkoholeinwirkung von Fahrbahn abgekommen

Alkoholische Beeinflussung dürfte die Ursache für einen Verkehrsunfall gewesen sein, der sich am Samstagmorgen in Pfaffenhofen ereignete. Der 31-jährige Lenker eines Peugeot befuhr in Pfaffenhofen die Heilbronner Straße geriet kurz nach dem Ortsschild nach rechts von der Fahrbahn. Der Pkw durchfährt einen Grünstreifen, gerät in einen Graben, prallt gegen ein größeres Schild und stieß anschließend gegen eine Betonmauer. Der hierbei entstandene Sachschaden wird auf etwa 21.000 Euro geschätzt. Ein Atemalkoholtest ergab beim 31-Jährigen einen Wert von 1,32 Promille. Daraufhin wurde eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein einbehalten.

Neckarsulm-Amorbach: Vorfahrt missachtet – 25.000 Euro Sachschaden

Eine leicht verletzte Person und ein Sachschaden in Höhe von etwa 25.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalles, der sich am Samstag gegen 21.25 Uhr auf der Bordighera Allee in Neckarsulm-Amorbach ereignete. Der 63-jährige Lenker eines Pkw Hyundai beachtete im Bereich der Einmündung Bordighera Allee / Unter dem Keltenberg nicht die Vorfahrt des 40-jährigen Lenkers eines Pkw BMW, worauf es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam. Im BMW wurde der Mitfahrer leicht verletzt.

Stadt- und Landkreis Heilbronn: Unwetterbedingte Einsätze

Am gestrigen Samstagabend gingen aufgrund eines vorherrschenden Unwetters hunderte von Notrufen bei der Feuerwehr und der Polizei ein. Der Schwerpunkt der Meldungen lag im Bereich der Heilbronner Südstadt (Sontheim, Horkheim, Wilhelmstraße). Aus dem Landkreis wurden Notrufe aus den Bereichen Lehrensteinsfeld, Langenbrettach und Weinsberg abgesetzt. Im Stadtgebiet wurden etwa 450 vollgelaufene Keller und Räume gemeldet, im Landkreis waren es etwa 65. Der Kreisverkehr am Europaplatz musste zeitweise wegen Überflutung gesperrt werden. In der Stuttgarter Straße wurden mehrere Firmen überflutet. Bis zum jetzigen Zeitpunkt wurden der Polizei sechs Fälle gemeldet, bei den Pkw durch umgestürzte Bäume oder herabfallende Äste beschädigt wurden. Aktuell sind noch die Feuerwehren HN, NSU, Möckmühl und Lauffen mit etwa 30 Fahrzeugen mit Aufräumarbeiten im Stadtgebiet HN beschäftigt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 10
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016