POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 10.07.2018 mit Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn


Heilbronn (ots) – Heilbronn: Radfahrerin schwer verletzt

Schwere Verletzungen zog sich eine 17-jährige Radfahrerin bei einem Sturz in der Nacht auf Dienstag, gegen 1.30 Uhr, auf der Burenstraße in Höhe der Bushaltestelle Sülmer Tor in Heilbronn zu. Die junge Frau wurde nach dem Unfall mit dem Rettungswagen in eine Klinik gebracht. Dort wurde auch eine Blutprobe entnommen, da es Anhaltspunkte darauf gab, dass die 17-Jährige alkoholisiert unterwegs war.

Heilbronn: Wer hatte grün – Zeugen gesucht

5.000 Euro Sachschaden entstand bei einem Unfall, der sich bereits am Freitagnachmittag, gegen 15.15 Uhr, an der Kreuzung Am Wollhaus / Wollhausstraße in Heilbronn ereignet hat. Im Kreuzungsbereich war ein Audi-Fahrer, der auf der Straße Am Wollhaus stadteinwärts fuhr, mit einem Kleintransporter zusammengestoßen, dessen Fahrer gerade von der Straße Am Wollhaus nach links in die Wollhausstraße abbiegen wollte. Da beide Unfallbeteiligte den Beamten gegenüber angaben, bei Grün gefahren zu sein, sucht die Polizei nun Zeugen, die den Unfall beobachtet haben. Hinweise gehen an das Polizeirevier Heilbronn, Telefon 07131 1042500.

Ittlingen: Reifen zerstochen

Bereits zum zweiten Mal innerhalb kurzer Zeit wurden in der Zeit von Sonntagnachmittag bis Montagmorgen die Reifen eines in der Hauptstraße in Ittlingen abgestellten Honda-Coupes zerstochen. Bereits Ende Mai musste die Fahrzeughalterin die Polizei verständigen, da schon damals ihre Reifen beschädigt worden waren. Nun hat eine unbekannte Person erneut zugeschlagen und die beiden hinteren Reifen des Sportwagens der Marke Goodyear mit einem spitzen Gegenstand zerstochen. Zeugen der Sachbeschädigung werden gebeten, sich beim Polizeirevier Eppingen, Tel. 07262 60950, zu melden.

Ilsfeld: Unfallflucht – Zeugen gesucht

Ohne sich um den von ihr verursachten Sachschaden in Höhe von rund 1.000 Euro zu kümmern, entfernte sich eine bislang unbekannte Person von einer Unfallstelle in der Marktstraße in Ilsfeld. Ein Mann kam dort am Samstagvormittag zu seinem seit Freitagabend geparkten Fahrzeug der Marke Mini zurück und musste feststellen, dass die linke Fahrzeugseite beschädigt war. Der Schadensverursacher hatte sich weder beim Fahrzeughalter gemeldet noch die Polizei verständigt, weshalb das Polizeirevier Weinsberg nun die Ermittlungen aufgenommen hat und unter der Telefonnummer 07134 9920 um Hinweise bittet.

Cleebronn: Feld geriet in Brand

Möglicherweise eine unachtsam weggeworfene Zigarettenkippe war die Ursache eines Feuers, welches sich am Montagnachmittag rasch auf einem Stoppelfeld, zwischen Cleebronn und Frauenzimmern ausgebreitet hat. Die Flammen, die sich von einem Weg aus in Richtung Feldmitte entwickelten, wurden von der Feuerwehr schnell gelöscht, so dass vermutlich kein nennenswerter Schaden entstand. Der Vorfall zeigt aber wie hoch die Brandgefahr aufgrund der aktuell vorherrschenden Trockenheit momentan ist. Der Polizeiposten Brackenheim hat die Ermittlungen aufgenommen und bitte Zeugen unter der Telefonnummer 07135 6096 um Hinweise.

Leingarten: Eine Verletzte und hoher Schaden bei Unfall

Eine 43-jährige Mercedes-Fahrerin war mit ihrem Fahrzeug auf der Heilbronner Straße in Richtung Ortsmitte in Leingarten unterwegs, als plötzlich eine 82-jährige VW-Lenkerin von der Allmandstraße nach links auf die Heilbronner Straße fuhr. Es kam zum Zusammenstoß der Fahrzeuge, der so heftig war, dass die Mercedes-Fahrerin verletzt wurde, ihr Fahrzeug auf einen geparkten BMW geschoben wurde und dieser noch gegen ein Mofa stieß. Die Unfallverursacherin blieb unverletzt, die 43-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von mehr als 20.000 Euro.

Bad Wimpfen: Unfallverursacherin musste Führerschein abgeben

Zeuge eines Unfalls wurde ein Autofahrer am Montagabend, kurz nach 19.30 Uhr, in der Erich-Sailer-Straße in Bad Wimpfen. Der Mann konnte beobachten, wie vor ihm ein SUV der Marke Toyota einen geparkten Skoda touchierte. Obwohl der Zeuge Lichthupe gab und versuchte durch Hupen auf den Unfall aufmerksam zu machen, fuhr die Toyota-Fahrerin davon. Anhand des Kennzeichens konnten Polizeibeamte die Unfallverursacherin jedoch schnell ausfindig machen. Die 78-jährige Frau war bei der Überprüfung alkoholisiert. Sie musste ihren Führerschein den Beamten abgeben und zur Blutentnahme in ein Krankenhaus mitkommen. Die Frau erwartet nun eine Anzeige wegen Unfallflucht beziehungsweise der Verursachung eines Unfalls unter Alkoholeinfluss und ein Fahrverbot.

Ellhofen: Schutzengel leisteten ganze Arbeit

Weniger schlimm als zunächst befürchtet sind die Folgen eines Unfalls, der sich am Montagnachmittag, kurz nach 15 Uhr, auf dem Schulhof der Johann-Dietz-Grundschule in Ellhofen ereignet hat. Ein 57-jähriger Mann hatte auf dem abgesperrten Platz für längere Zeit seinen Traktor mit Tankwagen abgestellt, um die dortigen Grünflächen zu gießen. In dem Moment, als der Mann wieder in das Führerhaus gestiegen war, rollte ein Ball unter den Anhänger. Als ein neunjähriger Junge gerade unter den Tankwagen gekrabbelt war, um den Ball zu holen, fuhr der 57-Jährige mit dem Gespann an. Ersten Ermittlungen zufolge ist davon auszugehen, dass der Neunjährige dann von dem Hänger überrollt wurde. Dabei zog er sich schwere Verletzungen zu, weshalb er mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht werden musste. Zwischenzeitlich ist bekannt, dass das Kind großes Glück hatte und vermutlich keine schwerwiegenden gesundheitlichen Folgen davongetragen hat. Die Polizei Weinsberg verursacht nun herauszufinden, wie es zu dem Unglück kommen konnte.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 11
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016