POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 11.02.2018 mit Berichten aus dem gesamten Präsidiumsbereich


Heilbronn (ots) – Stadt- und Landkreis Heilbronn

Landkreis Heilbronn: Einbrecher unterwegs

Zu insgesamt sechs Einbruchsversuchen und Einbrüchen kam es am Donnerstag und Freitag im Landkreis Heilbronn. In Eppingen verschafften sich Unbekannte gewaltsam Zutritt zu einem Gebäude in der Brettener Straße. Im Zeitraum von Donnerstag, 17.30 Uhr, bis Freitag, 7.30 Uhr, schlugen sie dazu ein Fenster ein. Bisher ist unklar, ob die Einbrecher im Inneren etwas entwendeten. Da die Personen unerkannt flüchten konnten, bittet das Polizeirevier Eppingen unter der Telefonnummer 07262 60950 um Zeugenhinweise. Auch in Nordheim drangen Unbekannte in ein Haus ein. Der Bewohner musste nach seiner Rückkehr gegen 21 Uhr in die Straße „Lange Hälden“ feststellen, dass Türen offenstanden und ein Fenster aufgehebelt worden war. Die Unbekannten entwendeten im Zeitraum von circa 16.30 bis 21 Uhr Schmuck und Elektronikgeräte. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07133 2090 beim Polizeirevier Lauffen zu melden. Ein Wohnhaus in der Baumgartenstraße in Brackenheim fiel unbekannten Einbrechern zum Opfer, die bis Freitag, gegen 12 Uhr, ein Fenster aufwuchteten. Über Diebesgut ist bislang nichts bekannt. Zeugenhinweise gehen unter der Telefonnummer 07135 6096 an den Polizeiposten Brackenheim. Auf Schmuck hatten es unbekannte Diebe in der Stuttgarter Straße in Neckarsulm abgesehen. Sie hebelten im Zeitraum von Donnerstag, 7.30 bis 23.45 Uhr, die Türe einer Wohnung auf und flohen nach dem Einbruch mit dem Diebesgut. Das Polizeirevier Neckarsulm ist unter der Telefonnummer 07132 93710 für Zeugenhinweise erreichbar. Ebenfalls mit Schmuck flüchteten Einbrecher am Freitag zwischen circa 10 und 20 Uhr aus einem Wohnhaus in der Straße „Im Kirchacker“ in Obersulm/Willsbach. Hinweise von Personen, die verdächtigte Beobachtungen gemacht haben, werden unter der Telefonnummer 07134 9920 an das Polizeirevier Weinsberg erbeten. Mit einem Werkzeug versuchte offenbar ein Unbekannter am Donnerstag in ein Gebäude in Ilsfeld einzudringen, was ihm aber im Zeitraum von 11 bis 16 Uhr misslang. Daher musste er unverrichteter Dinge aus der Otto-Conrad-Straße flüchten. Wer Hinweise auf den unbekannten Einbrecher geben kann soll sich unter der Telefonnummer 07062 915550 beim Polizeiposten Ilsfeld melden.

Heilbronn: Brückenstraße nach Unfall zwei Stunden lang gesperrt

Aufgrund eines Unfalls war die Brückenstraße in Heilbronn am Samstag, gegen 16.15 Uhr, für circa zwei Stunden voll gesperrt. Gegen 16.15 Uhr war ein 63-Jähriger mit seinem Fahrzeug aus unbekannter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und dann gegen einen Ampelmast geprallt. Dadurch stürzte die Lichtzeichenanlage auf die Straße. An dem Fahrzeug des 63-Jährigen entstand Totalschaden. Der VW verlor massiv an Öl, weshalb die Bergungsarbeiten über zwei Stunden andauerten.

Heilbronn: Pkw auf Parkplatz beschädigt

Vermutlich beim Ein- und Ausparken hat ein Unbekannter mit seinem Fahrzeug einen weißen VW Passat beschädigt. Der VW stand am Donnerstag, im Zeitraum von 13.10 bis 13.50 Uhr, auf einem Parkplatz an der Edisonstraße schräg gegenüber einer Imbissbude. Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier Heilbronn, unter der Telefonnummer 07131 1042500, zu melden.

Brackenheim: Mann bei Schlägerei schwer verletzt

Nachdem ein Mann am Freitag gegen 2 Uhr bei einer körperlichen Auseinandersetzung auf der Brackenheimer Schulstraße schwer verletzt und in ein Krankenhaus gebracht wurde, sucht die Polizei nach Zeugen, die Hinweise auf drei Unbekannte geben können. Zwei Männer hatten gerade eine Faschingsveranstaltung verlassen, als das unbekannte Trio, einer davon in einem weißen Scheichskostüm mit rot-weiß kariertem Kopftuch, offenbar mit Tritten und Schlägen auf beide losgingen. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07135 6096, beim Polizeiposten Brackenheim zu melden.

Massenbachhausen: Alkohol, nicht angepasste Geschwindigkeit und 25.000 Euro Sachschaden

Alkohol und eine nicht angepasste Geschwindigkeit waren am Freitag gegen 19 Uhr möglicherweise die Gründe für einen Unfall auf der Landesstraße 1107 in Massenbachhausen. Ein 32-Jähriger war von Fürfeld kommend in Richtung Massenbachhausen unterwegs. Im Ausgang einer Rechtskurve kam er vermutlich in Folge der örtlichen Gegebenheiten, einer nicht angepassten Geschwindigkeit sowie alkoholischer Beeinflussung nach rechts von der Fahrbahn ab. An der neben der Fahrbahn befindlichen Böschung wurde der Pkw abgewiesen. Dann überschlug er sich mehrfach und kam nach circa 100 Metern auf der Fahrerseite liegend entgegengesetzt der ursprünglichen Fahrtrichtung zum Stehen. Am Pkw entstand Totalschaden in Höhe von 25.000 Euro. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von circa 0,8 Promille.

Neckarsulm: Keller in Brand

In den Kellerräumen eines Wohnhauses in der Friedenstraße in Neckarsulm ist am Samstag, gegen 12.20 Uhr, ein Feuer ausgebrochen. Der Hauseigentümer hatte den Brand bemerkt und noch versucht ihn mit einem Feuerlöscher zu bekämpfen. Vor Ort kamen eine Polizeistreifenwagenbesatzung und die Freiwillige Feuerwehr mit sechs Fahrzeugen und 33 Leuten. Auslöser des Brandes war vermutlich, dass eine Bewohnerin versehentlich statt des Lichtschalters im Keller den Schalter zur Inbetriebnahme einer Sauna betätigte, die als Lagerraum genutzt wurde. Daraufhin kam es wahrscheinlich zur Feuerbildung. Der entstandene Sachschaden ist noch unbekannt.

Bad Friedrichshall: Zwei geparkte Audis entwendet

Auf Fahrzeuge der Marke Audi hatten es Unbekannte in Bad Friedrichshall abgesehen. Sie entwendeten im Zeitraum von Donnerstagabend bis Freitagmorgen einen verschlossenen schwarzen Audi A 6 Avant in der Straße „Koppenrain“ und einen roten Audi RS 5 Coupé in der Mörikestraße in Kochendorf. Zeugen der Diebstähle werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07136 98030 beim Polizeiposten Bad Friedrichshall zu melden.

Bad Friedrichshall/Untergriesheim: Mit Lamm verschwunden

Mit einem Kamerunschaf-Lamm sind Unbekannte von Mittwochabend bis Donnerstagmorgen von einer umzäunten Weide aus dem Gewann Oedheimer Berg in Bad Friedrichshall geflüchtet. Das Lamm ist ungefähr sechs Wochen alt und wiegt circa fünf bis acht Kilo. Zeugenhinweise werden unter der Telefonnummer 07136 98030 beim Polizeiposten Bad Friedrichshall erbeten.

Neckar-Odenwald-Kreis

Waldbrunn: Brand nach Kurzschluss

In einem Mehrfamilienhaus in der Rohlederstraße in Waldbrunn ist es am Freitag, gegen 23 Uhr, zu einem Brand gekommen. Offenbar hatte ein Sicherungskasten im Untergeschoss aufgrund eines Kurzschlusses Feuer gefangen. Vor Ort waren die Polizei und die Freiwillige Feuerwehr Waldbrunn mit 48 Personen sowie drei „Helfer vor Ort“.

Adelsheim: 30.000 Euro Sachschaden am Pkw, Fahrer leicht verletzt

Zu einem Polizei- und Feuerwehreinsatz kam es am Freitag aufgrund eines Unfalls auf der Landesstraße 1095 in Adelsheim. Ein 39-Jähriger war mit seinem Porsche Carrera von Sennfeld kommend in Richtung Adelsheim unterwegs. Kurz nach dem Ortsausgang Sennfeld geriet er vermutlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit nach einer Linkskurve ins Schleudern und kam dann nach rechts von der Fahrbahn ab. Hierbei überschlug sich der Pkw und blieb circa 100 Meter weiter auf dem Dach liegend stehen. Der Betroffene konnte das Fahrzeug selbständig verlassen. Ein Rettungswagen brachte den leicht Verletzten in ein Krankenhaus. Der Sachschaden am Pkw beträgt circa 30.000 Euro. Außerdem wurden zwei Leitpfosten beschädigt. Zwei Freiwillige Feuerwehren waren mit drei Fahrzeugen und insgesamt 20 Leuten vor Ort.

Hohenlohekreis

Künzelsau: Ein gescheiterter Einbruchsversuch, ein Einbruch

Nach einem Einbruch und einem Versuch in zwei Mehrfamilienhäuser in Künzelsau sucht die Polizei nach Zeugen, die Hinweise auf die unbekannten Eindringlinge geben können. In dem Gebäude in der Unterhofer Straße in Gaisbach versuchten die Unbekannten am Freitag im Zeitraum von 10 bis 12.30 Uhr einzusteigen. Allerdings misslang es ihnen, zwei Eingangstüren aufzuhebeln. Es entstand Sachschaden in Höhe von 500 Euro. Durch Einschlagen eines Kellerfensters verschafften sich Unbekannte Zugang zu einem Gebäude im Egerlandweg. Der Vorfall ereignete sich im Zeitraum von Donnerstag, 23 Uhr, bis Freitag, 8 Uhr. Die Unbekannten flüchteten mit entwendeten Werkzeugen. Das Polizeirevier Künzelsau nimmt in beiden Fällen Zeugenhinweisen unter der Telefonnummer 07940 9400 entgegen.

Neuenstein/Eschelbach: Sommerreifen entwendet

Mit einem Satz Kompletträder ist ein Unbekannter in der Nacht von Donnerstag auf Freitag in Eschelbach verschwunden. Die Felgen mit Sommerreifen lagen in einem Hof in der Frankenstraße und waren circa 1.500 Euro wert. Zeugenhinweise gehen unter der Telefonnummer 07941 9300 an das Polizeirevier Öhringen.

Forchtenberg: Unbekannter mit rotem Kleinwagen gesucht

Die unverantwortliche Fahrweise eines Unbekannten mit einem roten Kleinwagen führte anscheinend zu einem Unfall auf der Kreisstraße bei Forchtenberg. Ein 18-Jähriger war mit seinem Ford Fiesta in Richtung Bieringen unterwegs, als ihm der rote Pkw entgegenkam. Offenbar fuhr dieser soweit in der Fahrbahnmitte, dass der 18-Jährige nach rechts ausweichen musste und aufgrund des dort befindlichen Schnees die Herrschaft über sein Fahrzeug verlor. Der Ford Fiesta rutschte erst auf die linke Fahrbahn und kam dann nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort bremsten ein paar Bäume den Wagen ab. Er war nicht mehr fahrbereit und musste vom Abschleppdienst geborgen werden. Der Schaden betrug circa 3.000 Euro. Zeugen, die Hinweise auf den Unfallverursacher mit dem roten Kleinwagen geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07940 9400 beim Polizeirevier Künzelsau zu melden.

Main-Tauber-Kreis

Boxberg/Weikersheim/Wertheim: Chicken Wings und Backwaren im Ofen vergessen, drei Feuerwehr-Einsätze

Drei Brände in Boxberg, Weikersheim und Wertheim führten am Freitag und Samstag zu Polizei- und Feuerwehreinsätzen. Gegen 10 Uhr kam es zu einem Schwelbrand im Obergeschoss eines Wohnhauses in der Kurpfalzstraße. Offenbar war ein Nachtspeicherofen aus unbekannter Ursache in Brand geraten. Vor Ort waren die Polizei sowie fünfzehn Personen der Freiwilligen Feuerwehr mit zwei Fahrzeugen. Der entstanden Sachschaden liegt bei mindestens 10.000 Euro. In Weikersheim war ein Mann gegen 00.30 Uhr eingeschlafen, während er Backwaren im Ofen hatte. Durch die starke Rauchentwicklung löste der Rauchmelder-Alarm aus, was der Mann jedoch nicht hörte. Ein Nachbar rief daraufhin die Feuerwehr, die den schlafenden Mann in seiner Wohnung weckte. Glücklicherweise entstand kein Sach- oder Personenschaden. Die Freiwillige Feuerwehr war mit vier Fahrzeugen und 15 Leuten im Einsatz, welche die Wohnung rauchfrei machten. Auch in der Wertheimer Scheffelstraße war das Essen im Backofen Schuld an einem Feuerwehreinsatz. Während seine Chicken Wings und Kartoffelrösti im Ofen langsam verbrannten, war ein Mann Freitagfrüh nach einer Faschingsveranstaltung auf dem Sofa eingeschlafen. Infolge der starken Rauchentwicklung und der anschlagenden Rauchmelder alarmierte eine Nachbarin die Einsatzkräfte. Neben der Polizei war die Freiwillige Feuerwehr mit drei Fahrzeugen und 17 Leuten vor Ort. Der Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht und dort untersucht.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 18
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016