POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 12.02.2018 mit Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn


Heilbronn (ots) – Kirchardt: Unfallursache Sekundenschlaf – zwei Verletzte?

Vermutlich aufgrund eines so genannten Sekundenschlafs eines 22-Jährigen kam am Sonntagmorgen dessen Fiat Ducato auf der A 6 bei Kirchardt nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Transporter prallte gegen eine Hinweistafel und anschließend gegen die Schutzplanken. Am Ende blieb das Fahrzeug an einem Schutzzaun stehen. In dem Ducato fuhren fünf Insassen mit. Von diesen erlitten zwei leichte Verletzungen und wurden vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Vom Unfallfahrzeug flogen Teile auf die Autobahn, wo der Fahrer eines VW Golf nicht mehr ausweichen konnte, so dass sein PKW ebenfalls beschädigt wurde.

Heilbronn-Neckargartach: Zeugen gesucht

Recht dreist gingen Diebe in der Nacht zum vergangenen Sonntag in Neckargartach vor. Die Unbekannten bauten an einem in der Böckinger Straße geparkten schwarzen Mercedes C220 die beiden vorderen Tagfahrlichtleisten und zwei Parksensoren aus. Da es keine Hinweise auf die Täter gibt, hofft die Polizei auf Zeugen, die im Bereich des Gebäudes Nummer sieben in der Böckinger Straße verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Hinweise gehen an den Posten Neckargartach, Telefon 07131 28330.

Heilbronn: Unfallflucht

Auf einem Schaden in Höhe von über 2.000 Euro bleibt ein 51-Jähriger sitzen, wenn der Verursacher eines Unfalls in Heilbronn nicht ermittelt werden kann. Der Mann parkte seinen VW Sharan am Sonntagabend, gegen 18.30 Uhr in der Haberkornstraße. Als er dreieinhalb Stunden später zurückkam, bemerkte er den Schaden an dem Wagen. Offensichtlich war ein Unbekannter beim Ausparken mit seinem PKW gegen den Sharan gestoßen und flüchtete anschließend, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Hinweise werden erbeten an das Polizeirevier Heilbronn, Telefon 07131 104-2500.

Heilbronn: Neun Reifen aufgeschlitzt

Neun Reifen an drei geparkten Fahrzeugen wurden in der Nacht zum Sonntag in Heilbronn aufgeschlitzt. Die PKW standen in der Schoettlestraße vor den Gebäuden 19 bis 21. Die Polizei hat keinerlei Hinweise auf das Motiv oder die Täter und bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich unter der Telefonnummer 07131 104-2500 beim Revier zu melden.

Heilbronn-Kirchhausen: Zum zweiten Mal beschädigt

Bereits zum zweiten Mal beschädigten Unbekannte das Auto eines Kirchhauseners. Im September 2017 ritzten sie zwei Kratzer in den Lack. In der Nacht zum vergangenen Samstag zogen sie wieder mit einem spitzen Gegenstand zweimal über die Motorhaube. Der Schaden wird von der Polizei auf etwa 1.500 Euro geschätzt. Der Wagen war unter einem Carport im Kirchhausener Wittumweg vor dem Gebäude Nummer 60 geparkt. Hinweise gehen an den Polizeiposten Neckargartach, Telefon 07131 28330.

Bad Friedrichshall: Kupferdiebe unterwegs

Zwei Fallrohre aus Kupfer und einen zwölf Meter langen Blitzableiter bauten Unbekannte an der Duttenberger Kreuzkapelle ab. Das kleine Gebäude steht zwischen der Ortschaft und der B 27. Der entstandene Sachschaden wird auf mindestens 1.500 Euro geschätzt. Ein genauer Tatzeitraum kann nicht benannt werden, die Täter waren irgendwann in den vergangenen Wochen aktiv. Falls jemand verdächtige Beobachtungen gemacht hat, die er unter Umständen zunächst nicht mit einer Straftat in Verbindung brachte, möchte er sich beim Polizeiposten Bad Friedrichshall, Telefon 07136 98030, melden.

Heilbronn-Böckingen: Mann mit Waffe

Einen Mann mit einer Schusswaffe meldeten Anwohner am Samstagmorgen aus Heilbronn-Böckingen. Ein Zeuge gab an, der Unbekannte habe eine Pistole aus dem Hosenbund geholt, durchgeladen, die Waffe nach oben gerichtet und dann abgedrückt. Ein Schuss löste sich allerdings nicht. Ein anderer Mann sei mit den Worten „Ich knall dich ab“ bedroht worden. Nachdem mehrere Polizeistreifen angerückt waren, konnte der Tatverdächtige in Begleitung eines weiteren Mannes und zwei Hunden im Bereich des Bürgerhauses angetroffen werden. Er führte tatsächlich eine Pistole bei sich. Bei dieser handelte es sich um eine Schreckschusswaffe mit einem leeren Magazin. Der 30-Jährige wurde vorläufig festgenommen und auf das Polizeirevier gebracht. Dort ergab ein Atemalkoholtest trotz der frühen Stunde einen Wert von über 1,6 Promille. Einen der Polizeibeamten beleidigte der Festgenommene mehrfach. Gegen den Türken wird nun wegen mehrerer Straftaten ermittelt.

Siegelsbach: Spritztour mit Radlader

Eine Spritztour mit einem Radlader machten Unbekannte am Freitagabend in Siegelsbach. Die selbstfahrende Arbeitsmaschine stand auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes in der Hauptstraße. An dem Fahrzeug waren ein orangefarbenes Schneeschiebeschild und eine Streuvorrichtung angebracht, da es beim Winterdienst eingesetzt wird. Anhand von GPS-Daten konnte nachvollzogen werden, dass der Radlader am Freitag, um 20.15 Uhr vom Parkplatz gefahren wurde, als der Markt noch geöffnet hatte. Dann fuhr der Täter durch die Hauptstraße und bog in die Staugasse und anschließend in Richtung Friedhof ab. Nach 20 Minuten Fahrt wurde das Gerät auf einem Feldweg abgestellt. Wie sich herausstellte war der Radlader nicht mehr fahrbereit und konnte nicht mehr gestartet werden. Zeugen, die Hinweise auf den oder die Fahrer geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Eppingen, Telefon 07262 60950, in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 12
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016