POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 14.06.2018 mit Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn


Heilbronn (ots) – Eppingen: Unfallverursacher geflüchtet

Der Verursacher eines Unfalls am Mittwochnachmittag in Eppingen flüchtete und hinterließ keine Personalien, sondern rund 2.000 Euro Sachschaden. Der Unbekannte stieß in der Zeit zwischen 13 und 16.30 Uhr mit seinem Wagen gegen einen in der Eisenbahnstraße geparkten Audi A4. Anschließend fuhr er einfach weg. Die Polizei sucht Zeugen, die sich unter der Telefonnummer 07262 60950 beim Revier in Eppingen melden möchten.

Heilbronn: Unfallursache Alkohol?

Zwei Verletzte und eine Fast-Katastrophe waren die Folgen einer mutmaßlichen Trunkenheitsfahrt in der Nacht zum Donnerstag in Heilbronn. Kurz nach 1.30 Uhr fuhr ein 24-Jähriger mit seinem PKW auf der Allee. Im Bereich des Wollhauses kam das Vorderrad seines Renaults an den Bordstein, weshalb er die Kontrolle über den PKW verlor. Das Auto fuhr eine Fußgängerampel um und prallte so heftig gegen eine Treppe, dass diese stark beschädigt wurde. Dabei entstand auch an einem Schaltkasten und einer Straßenlaterne Sachschaden. Der Gesamtschaden wird von der Polizei auf etwa 15.000 Euro geschätzt. Der Fahrer und seine Beifahrerin wurden zur Behandlung ins Krankenhaus gefahren. Der 24-Jährige musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen, sein Führerschein wurde einbehalten. Während der Unfallaufnahme wurde bekannt, dass eine Fußgängerin, die unmittelbar vor dem Unfall an der Stelle die Straße überquerte, nur aufgrund einer schnellen Reaktion nicht von dem Renault erfasst wurde.

Heilbronn: Nachbarin und Feuerwehr retten Seniorin

Hilferufe aus einem Haus in Heilbronn hörte eine Nachbarin am späten Mittwochabend. Nachdem die Feuerwehr und die Polizei alarmiert und angerückt waren, öffneten die Spezialisten der Berufsfeuerwehr die Haustüre und so konnte der Rettungsdienst die offenbar gestürzte Frau versorgen. Sie musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Hinweise auf eine Straftat ergaben sich keine.

Heilbronn: Wer nicht hören will kommt in die Zelle

Trotz eines schon seit längerem aufgrund seines Verhaltens bestehenden Hausverbots hielt sich ein 21-Jähriger am Mittwochabend in einem Heilbronner Obdachlosenheim auf und trank sich offenbar einen Rausch an. Da sich der offensichtlich unter Alkohol stehende Mann trotz der Aufforderungen durch das Sicherheitspersonal weigerte, das Gebäude zu verlassen, wurde die Polizei alarmiert. Als die Beamten eintrafen, versuchte er, aus einem Fenster im ersten Stock zu springen. Die Polizisten hinderten ihn daran, indem sie ihn mithilfe körperlicher Gewalt zurückzogen. Da er keine Ruhe gab, musste er den Rest der Nacht in einer Zelle verbringen.

Heilbronn: Auto beschädigt und geflüchtet

Auf einem Schaden von über 1.000 Euro bleibt eine 28-Jährige sitzen, wenn es nicht gelingt, den Verursacher eines Unfalls am Mittwoch in Heilbronn zu ermitteln. Ein Unbekannter fuhr in der Zeit zwischen 8 und 15.30 Uhr gegen den am Friedensplatz geparkten VW Golf der Frau und flüchtete. Hinweise werden erbeten an das Polizeirevier Heilbronn, Telefon 07131 104-2500.

Brackenheim: Großer Schaden durch Sprayer

Mithilfe von Schablonen sprühten Unbekannte in einer der vergangenen Nächte verschiedene Schriftzeichen auf zehn Garagentore einer Firma in der Brackenheimer Daimlerstraße, auf sechs Verkehrszeichen und ein Ortsschild. Zu lesen sind unter anderem ein Logo und die Zahl 187 sowie die Initialen CW 82 und der Schriftzug Fuck 187. Auf die Straße sprühten sie C+J. Die Täter benutzten grüne Farbe und richteten einen Schaden in vierstelliger Euro-Höhe an. Da die Polizei keine Hinweise auf die Täter hat werden Zeugen gebeten, sich unter der Telefonnummer 07135 6096 beim Polizeiposten Brackenheim zu melden.

Neckarsulm: Hat der Trucker den Unfall bemerkt?

Schwere Verletzungen erlitt ein Radfahrer bei einem Unfall am Mittwochvormittag in Neckarsulm. Der 73-Jährige radelte um 11.40 Uhr auf der Gottlieb-Daimler-Straße in Richtung Heilbronn auf dem rechten Fahrstreifen. Kurz nach der Kreuzung mit der Unteren Neckarstraße stürzte er vermutlich aufgrund der Berührung mit dem Auflieger eines Sattelzuges. Falls es zu einer solchen kam, ist die Frage, ob der Sattelzugfahrer dies bemerkt hat oder ob er eine Unfallflucht begangen hat. Weder zwei Ersthelfer noch der Verkehrsteilnehmer, der den Unfall meldete, konnten Angaben zur Ursache oder zum Verlauf des Unfalls machen, weshalb die Polizei Zeugen sucht. Wer Hinweise zum Unfallverlauf oder zum Sattelzug geben kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 07132 93710 beim Polizeirevier Neckarsulm zu melden.

Neckarsulm: Couragierter Helfer verletzt

Zur ambulanten Behandlung musste am Mittwochnachmittag ein 36-Jähriger gebracht werden, nachdem er sich couragiert zur Verhinderung eines Brandes in Neckarsulm eingesetzt hatte. Eine 90-Jährige kochte auf ihrem Herd in einem Topf Kirschmarmelade. Als sie zu ihrem täglichen Spaziergang aufbrach, vergaß sie, den Herd auszuschalten. Als der Topfinhalt zu einem Rußklumpen zusammengeschrumpelt war, begann es stark nach Brand zu riechen, was einem Hausmitbewohner in die Nase stieg. Da auf sein Klingeln niemand öffnete, schlug der Mann geistesgegenwärtig die Wohnungstür ein, schaltete den Herd aus und trug den Topf ins Freie. Dabei erlitt er eine leichte Rauchgasvergiftung. Mit seinem mutigen Einsatz verhinderte der 36-Jährige wahrscheinlich einen größeren Brand.

Langenbrettach: Mercedes Sprinter weg

Einen Mercedes Sprinter stahlen Unbekannte in der Nacht zum vergangenen Montag im Langenbrettacher Ortsteil Langenbeutingen. Das Fahrzeug stand auf dem Gelände einer Firma in der Bössingerstraße. Das Führerhaus des Wagens ist weiß, der Planenaufbau silberfarben. Den Wert des drei Jahre alten Fahrzeugs schätzt die Polizei auf noch mindestens 25.000 Euro. Da noch beide Fahrzeugschlüssel da sind, müssen die Diebe wohl Fachleute gewesen sein. Hinweise auf die Täter oder auf den Verbleib des Sprinters mit dem Kennzeichen HN PR 160 gehen an den Polizeiposten Neuenstadt, Telefon 07139 47100.

Ilsfeld: Mopedfahrer schwer verletzt

Schwer verletzt musste der Rettungsdienst am Mittwochmittag einen Mopedfahrer nach einem Unfall in Ilsfeld ins Krankenhaus bringen. Ein 24-Jähriger fuhr mit seinem PKW auf der Robert-Mayer-Straße in Richtung Burgweg und übersah offenbar an einer Kreuzung das heranfahrende Leichtkraftrad eines 17-Jährigen. Durch den Aufprall des Mopeds auf den Audi stürzte der junge Mann und verletzte sich dabei schwer. Der Lenker des Autos blieb unverletzt.

Ilsfeld: Viel Arbeit, kleine Beute

Viel Arbeit machten sich Diebe in der Nacht zum Mittwoch in Ilsfeld. Sie schnitten ein Loch in einen Maschendrahtzaun in der Schwabstraße und gelangten durch dieses auf das Areal eines Marktes. Dort stahlen sie 60 leere, grüne Saftkisten und zehn leere Kisten Bier verschiedener Sorten. Da alle Kisten ohne Flaschen waren, hält sich der Wert der Beute sehr in Grenzen. Bereits in der Nacht davor hatten vermutlich dieselben Täter 30 leere Saftkisten gestohlen. Die Polizei bittet Geschäfte, bei denen eventuell die Abgabe großer Mengen leerer Kisten auffällt, und Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können, sich mit dem Polizeiposten Ilsfeld, Telefon 07062 915550, in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 12
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016