POL-HN: PRESSEMITTEILUNG des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 14.12.2017 mit Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn


Heilbronn (ots) – Neckarsulm/Amorbach: Zeugen nach Vorfall an Bushaltstelle gesucht

Nachdem Unbekannte am Mittwochnachmittag einen 17-Jährigen in einem Linienbus beklaut und sich dann mit ihm an einer Bushaltestelle einen Schlagabtausch geliefert haben, sucht die Polizei nach Zeugen des Vorfalls in Amorbach. Der 17-Jährige befand sich in einer Buslinie zwischen dem Neckarsulmer Hauptbahnhof und Amorbach, wobei es sich wahrscheinlich um die Linie 691 oder 692 handelte. An der ersten Bushaltstelle in Amorbach, möglicherweise in der Lautenbacher Straße, entwendete ein Unbekannter gegen 17 Uhr den Laptop des 17-Jährigen, der zuvor auf dem Sitz neben ihm lag. Der Jugendliche verfolgte den Dieb Richtung Busausgang und versuchte, den Laptop zurückzubekommen. Daraufhin zog ein weiterer Unbekannter, der sich ebenfalls im Bus aufgehalten hatte, den 17-Jährigen ins Freie. Hier kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen den drei Beteiligten. Schließlich konnte sich der 17-Jährige seinen Laptop sichern. Die beiden Unbekannten verließen den Bushaltestellenbereich offenbar in Richtung Ortsausgang Amorbach. Schätzungsweise sind beide Unbekannte nach Aussage des 17-Jährigen etwa 16 bis 17 Jahre alt. Sie hatten eine dunklere Hautfarbe, sprachen akzentfrei Deutsch, trugen braune beziehungsweise graue Winterjacken und keine Brillen oder Bärte. Die beiden sollen sich sehr ähnlich sehen. Einer der Jugendlichen ist circa 1,80 Meter groß, hat eine korpulentere Figur und schwarze Haare, die in den Stirnbereich hingen. Der andere war circa 1,90 Meter groß und hatte ebenfalls schwarze Haare sowie eine Kapuze seiner Winterjacke auf. Nach dem Vorfall stieg ein älterer Mann mit Bart aus dem Bus, der damit drohte die Polizei zu rufen und dann wieder in den Bus einstieg. Die Polizei sucht nun den Herren als wichtigen Zeugen sowie weitere Personen, die den Vorfall bemerkt oder beobachtet haben, und die sich mit sachdienlichen Hinweisen unter der Telefonnummer 07131 104 4444 melden sollen.

Heilbronn: Renault Twingo mutwillig zerkratzt

Als ein 54-Jähriger am Mittwochabend zu seinem geparkten roten Renault Twingo auf einem Parkplatz in der Straße Am Kieselmarkt in Heilbronn zurückgekehrt ist, musste er feststellen, dass beide Fahrzeugseiten zerkratzt waren. Ein Unbekannter hatte im Zeitraum von 18.30 bis 20.30 Uhr am Fahrzeug vermutlich mit einem Schlüssel einen Sachschaden in Höhe von 2.000 Euro verursacht. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich beim Polizeirevier Heilbronn unter der Telefonnummer 07131 104 2500 zu melden.

Heilbronn: Kradfahrer gestürzt, Pkw-Fahrerin geflüchtet

Nach einem Unfall auf der Weinsberger Straße in Heilbronn, bei dem ein 28-Jähriger mit seinem Krad stürzte und sich leicht verletzte, sucht das Polizeirevier Heilbronn nach Zeugen. Der Kradfahrer befuhr gegen 12.30 Uhr die Weinsberger Straße in Fahrtrichtung Weinsberg. Auf Höhe der Kreuzung Paulinenstraße wollte er vom mittleren Fahrstreifen auf den rechten wechseln. Hierbei erkannte der 28-Jährige einen bereits stehenden Pkw zu spät und fuhr auf diesen auf. Die unbekannte Fahrerin des Pkw stieg kurz aus, setzte ihre Fahrt dann jedoch fort. Sie wird laut Zeugenaussagen als ältere Dame beschrieben, die circa 1,65 Meter groß ist, gelockte graue Haare hat und eine Brille trug. Bei ihrem Fahrzeug handelte es sich vermutlich um einen Peugeot oder Renault mit Karlsruher Kennzeichen. Nach dem Unfall hielten sich mehrere unbekannte Personen an der Kreuzung auf, die als Zeugen von Bedeutung sein könnten. Personen, die sachdienliche Hinweise zur Unfallflucht oder dem Unfallhergang geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Heilbronn, unter der Telefonnummer 07131 104 2500, zu melden.

Bad Rappenau/Bonfeld: Pkw in Flammen

Vermutlich aufgrund eines technischen Defekts ging am Mittwochmittag ein geparkter Firmenwagen in der Kirchhausener Straße in Bonfeld in Flammen auf. Die Mitarbeiter einer Baufirma bemerkten den Brand gegen 11.15 Uhr. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von 20.000 Euro. Neben der Polizei war die Freiwillige Feuerwehr mit zwei Fahrzeugen und 15 Einsatzkräften vor Ort.

Bad Rappenau: Lkw-Unfallflucht

Nach einer Unfallflucht in Bad Rappenau sucht das Polizeirevier Eppingen nach Zeugen, die Hinweise zu dem Unfallbeteiligten geben können. So entfernte sich ein unbekannter Lkw-Fahrer unerlaubt, nachdem er auf einem Parkplatz neben einer Tankstelle am Buchäckerring vermutlich beim Rangieren einen geparkten Lkw-Anhänger beschädigt hatte. Der Unfall ereignete sich im Zeitraum von Dienstag, gegen 14 Uhr, bis Mittwoch, gegen 7 Uhr. Zeugenhinweise werden unter der Telefonnummer 07262 60950 erbeten.

Gundelsheim: Streit in Discountmarkt

Wegen einer verbalen Auseinandersetzung zwischen einem 30-Jährigen und einem 41-Jährigen in einem Discountmarkt mussten die Polizeibeamten am Mittwochabend in Gundelsheim ausrücken. Die beiden Männer hatten sich zufällig im Verkaufsbereich des Marktes getroffen, wo es zum Streit kam. Am Ausgang des Geschäfts setzte sich der verbale Schlagabtausch fort, bis der 41-Jährige den Ort verließ und sich die Polizeibeamten den Streithähnen annahmen. Die Ursache der Streitigkeit ist unklar.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 18
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016