POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 15.04.2018 mit Berichten aus dem Main-Tauber-Kreis


Heilbronn (ots) – Bad Mergentheim: Radfahrerin schwer verletzt

Mit schweren Verletzungen musste eine Radfahrerin am Vormittag des vergangenen Freitags nach einem Unfall in Bad Mergentheim vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Die 54-Jährige war gegen 11.30 Uhr im Mittleren Graben unterwegs und wurde im dortigen Kreisverkehr offensichtlich von einem Autofahrer übersehen. Ihr Fahrrad wurde vom Toyota des 51-Jährigen erfasst, als dieser in den Kreisel einfuhr. Beim Sturz erlitt sie ihre Verletzungen.

Igersheim-Bernsfelden: Mit Falschgeld bezahlt und geflüchtet

Eine Flasche Wasser und Kleingeld für Zigaretten wollte ein Unbekannter am Samstagnachmittag vom Wirt einer Gaststätte in Igersheim-Bernsfelden. Er bezahlte mit einem 50-Euro-Schein und verließ das Lokal wieder. Der Wirt bemerkte dann, dass der Fremde mit einem „falschen Fuffziger“ bezahlt hatte und lief ihm nach. Der Mann wollte zunächst in einen schwarzen SUV einsteigen, lief aber, als er merkte, dass er verfolgt wird, in eine Seitenstraße. Der Wirt folgte nicht weiter, woraufhin der Unbekannte zurückkam und in den SUV einstieg. Der Fahrer gab Gas und raste in Richtung Bad Mergentheim weg. Anhand des Kennzeichens konnte festgestellt werden, dass dieses von einem bekannten Autoverleih angemietet wurde. Der etwa 35 Jahre alte Täter ist 1,70 bis 1,75 Meter groß, hatte einen Drei-Tage-Bart, war normal gekleidet und sprach Hochdeutsch. Der Fahrer des Wagens ist etwas jünger als der Haupttäter und trug ein blaues T-Shirt. Die Polizei bittet Zeugen, denen in den vergangenen Tag irgendwo ein schwarzer SUV mit HH – Kennzeichen aufgefallen ist, dies der Kriminalpolizei Tauberbischofsheim, Telefon 09341 60040, mitzuteilen. Sollte der Wagen in den nächsten Tag irgendwo auftauchen, sollte umgehend die Polizei, auch über den Notruf 110, verständigt werden.

Freudenberg-Rauenberg: Noch einmal gut gegangen

Ein Brand in einem Wohnhaus in Rauenberg wurde am Samstagabend, um 22.40 Uhr, gemeldet. Die angerückte Feuerwehr musste allerdings nicht mehr löschen. Der Brand war bereits aus. Das Feuer begann in einem Heizkessel im Keller des Gebäudes in der Schulstraße. Da sich offenbar Glanzruß im Kamin befand, schlugen auch aus diesem die Flammen heraus. Im Einsatz waren außer der Feuerwehr und der Polizei auch zwei Fahrzeuge des Rettungsdienstes.

Wertheim: Unfallverursacher gesucht

Die Polizei sucht den Verursacher eines Unfalls am Samstagvormittag in Wertheim. In der Zeit zwischen 9 und 12 Uhr fuhr der Unbekannte mit seinem Wagen gegen den in der Aalbachstraße geparkten Opel Astra eines 69-Jährigen und flüchtete nach dem Unfall ohne seine Personalien zu hinterlassen. Am Opel entstand Sachschaden in Höhe von knapp 1.000 Euro. Der Wagen des Unfallverursachers müsste mindestens an einem Außenspiegel, vermutlich auf der Beifahrerseite, Beschädigungen haben. Hinweise werden unter der Telefonnummer 09342 91890 an das Polizeirevier Wertheim erbeten.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 12
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016