POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 15.05.2024 mit Berichten aus dem Landkreis Heilbronn

1st SECURITY SERVICE WERTHEIM ®
POL-NOM: Diebstahl von Diesel-Kraftstoff aus 3 LKW

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Cleebronn: Öltank bei Arbeiten in Brand geraten

Am Dienstagvormittag geriet ein Öltank in Cleebronn bei Arbeiten in Brand. Gegen 11.30 war ein 44-Jähriger damit beschäftigt den Tank in der Hindenburgstraße auszubauen. Hierfür sollte dieser in mehrere Teile zerlegt werden. Vermutlich aufgrund des Funkenflugs des genutzten Winkelschleifers entstand ein Brand im Inneren des Tanks. Dieser konnte durch die alarmierte Feuerwehr zeitnah gelöscht werden. Durch den entstandenen Rauch wurden der Ölraum und das Treppenhaus des Gebäudes beschädigt. Personen wurden nicht verletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf circa 150.000 Euro geschätzt.

Lauffen am Neckar: Fahrer eines silbernen Kombi nach Unfallflucht gesucht

Nachdem er am Montagabend in Lauffen einen Unfall verursachte und anschließend flüchtete, sucht die Polizei den Fahrer eines silbernen Kombis. Gegen 17.30 Uhr fuhr der Gesuchte vom Fahrbahnrand in der Raiffeisenstraße an und übersah hierbei vermutlich eine vorbeifahrende 44 Jahre alten Fahrradfahrerin. Diese stürzte und zog sich leichte Verletzungen zu. An ihrem Zweirad entstand Sachschaden in Höhe von circa 300 Euro. Der Fahrer des silbernen Kombis setzte seine Fahrt fort, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen. Der Mann wird wie folgt beschrieben:
– Circa 50 Jahre alt
– Etwa 1,80 Meter groß
– Schlank
– Kurze, graue Haare
– Dunkler Teint
Wer kann Angaben zum Unfallgeschehen oder dem Unfallverursacher machen? Hinweise gehen unter der Telefonnummer 07133 2090 an das Polizeirevier Lauffen.

Oedheim: Mit fast zwei Promille Unfall verursacht

Sachschaden in Höhe von circa 25.000 Euro sind das Ergebnis eines Unfalls am Dienstagabend in Oedheim. Gegen 17.45 Uhr war ein 50-Jähriger mit seinem Ford Ranger in der Hauptstraße in Fahrtrichtung Bad Friedrichshall unterwegs, als er, vermutlich aufgrund seiner Alkoholisierung, mit seinem Fahrzeug in den Gegenverkehr geriet. Hier kollidierte der Ford frontal mit einem Linienbus, welcher zu diesem Zeitpunkt vom 39-jährigen Busfahrer von einem Parkplatz in den fließenden Verkehr gelenkt wurde. Beide Männer blieben unverletzt. Im Rahmen der Unfallaufnahme stellten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft des 50-Jährigen fest, weshalb ein Atemalkoholtest durchgeführt wurde. Nachdem dieser einen Wert von über 1,9 Promille anzeigte, musste der Mann die Polizisten in ein Krankenhaus begleiten und dort eine Blutprobe abgeben. Sein Führerschein wurde einbehalten.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: +49 (0) 7131 104-1010
E-Mail: heilbronn.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de