POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 15.07.2018 mit Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn


Heilbronn (ots) – Neckarsulm: Unfallzeugen gesucht

Ein Rollerfahrer, der mit seinem Roller zunächst mehrere Pkw auf der Nordtangente in Neckarsulm überholte und hierbei am Freitagnachmittag, gegen 14.40 Uhr, einen dieser Pkw touchierte, ist nach kurzer Kontaktaufnahme mit dem Fahrer des Autos geflüchtet. Der Fahrer des Wagens war zuvor auf der Neckarsulmer Straße gefahren und links in Richtung der Kreisstraße 2116 abgebogen. In der folgenden Rechtskurve musste er sehr langsam fahren, sodass der Rollerlenker rechts überholte und hierbei gegen die Fahrzeugfront seines Mercedes stieß. Beide einigten sich darauf, sich in Amorbach zu treffen um alles Weitere zu klären. Der Mercedes-Fahrer wartete dort aber vergeblich. Zeugen des Unfalls werden darum gebeten, sich beim Polizeirevier Neckarsulm, Telefon 07132 93710, zu melden.

Bad Wimpfen: BMW beschädigt und geflüchtet

Keine Nachricht hat ein Unbekannter an einem in der Mathildenbadstraße in Bad Wimpfen geparkten BMW hinterlassen, nachdem er mit seinem Wagen diesen gestreift hatte. Der Unfall wurde am Samstagmorgen, gegen 2.30 Uhr, bei der Polizei gemeldet. Der hinterlassene Sachschaden am geparkten Fahrzeug wird auf 1.200 Euro geschätzt. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Neckarsulm unter der Telefonnummer 07132 93710 entgegen. Oberheinriet: 26 Meter Kupferdachrinne gestohlen, Zeugen gesucht

Gleich 26 Meter der an der Alfred-Streim-Hütte in Oberheinriet im Gewann Hagelsberg angebrachten Dachrinne aus Kupfer, stahlen Unbekannte in der Nacht zum Donnerstag samt Fallrohr. Der Schaden wird auf 2.000 Euro geschätzt. Zeugenhinweise nimmt der Polizeiposten Untergruppenbach, Telefon 07131 644630, entgegen.

Wüstenrot: Diebstahl, Chaos und Müll nach Schulabschlussfeier

Ein Radlader, der auf einer Baustelle in der Wüstenroter Wellingtonienstraße stand, wurde in der Nacht zum Freitag, gegen 4.30 Uhr, von einem Schüler entwendet der sich auf der Abschlussfeier einer Schule auf dem Gelände des Grill- und Freizeitplatzes Wellingtonien befand. Das Gefährt fand sich auf dem Lehrerparkplatz der Schule wieder. Im Rahmen der Anzeigenaufnahme am Folgetag, stellten die Beamten des Polizeipostens Obersulm zudem erhebliches Chaos und Müll im Bereich des Grillplatzes fest. Die Person die den Radlader unbefugt in Gebrauch nahm konnte ermittelt werden. Es handelte sich um einen Schüler der Abschlussklasse. Dieser zeigte sich geständig und hatte zudem noch den Schlüssel des Radladers einstecken. Er muss nun mit einer Anzeige rechnen.

Gemmingen: Zahlreiche Fahrzeuge geöffnet

Gleich mehrere Fahrzeuge im gesamten Bereich von Gemmingen, wurden in der Nacht zum Freitag geöffnet und durchwühlt. Die mutmaßlichen Täter waren hierbei nicht auf ein bestimmtes Fahrzeugmodell fixiert, sondern öffneten die Pkw wahllos. Einige waren nicht verschlossen. Entwendet wurde nach bisherigem Stand der Ermittlungen lediglich geringe Summen an Kleingeld und ein Navigationsgerät. Weiter Geschädigte können sich bei der Polizei in Eppingen, Telefon 07262 60950, melden.

Weinsberg: Zeugen nach Unfall gesucht

Gleich drei Fahrzeuge wurden bei einem Unfall am Samstagmittag, gegen 13.30 Uhr, an der Einmündung der Landesstraße 1036 auf die B39 bei Weinsberg beschädigt. Zwei Pkw standen an der Einmündung und wollten nach links in Richtung Heilbronn abbiegen. Der mutmaßliche Unfallverursacher steht hinter den beiden Fahrzeugen und will augenscheinlich ebenfalls in Richtung Heilbronn auf die Bundesstraße fahren. Im Moment als sich von hinten ein BMW M5 nähert und nach rechts in Richtung Weinsberg weiterfahren möchte, zog der letzte in der Reihe stehende Wagen, von dem weder Kennzeichen noch Fahrzeugtyp bekannt sind, ebenfalls nach rechts. Der Fahrer des BMW legte eine Vollbremsung hin und versuchte nach links auszuweichen. Hierbei touchierte er jedoch den dort wartenden Opel Astra, der durch die Wucht des Aufpralls zudem auf den in erster Reihe stehenden Wagen aufgeschoben wurde. Der Unbekannte bog währenddessen in Richtung Weinsberg ab ohne sich um den Unfall zu kümmern. Auch der Fahrer des ersten Pkw setzte seine Fahrt in Richtung Heilbronn fort. Der entstandene Sachschaden an BMW und Opel wird auf circa 12.000 Euro geschätzt. Die Polizei Weinsberg bittet Zeugen um Hinweise zu dem Unfallverursacher unter der Telefonnummer 07134 9920.

Michelbach/Kleingartach: Motorradfaher nebst Sozia schwer verletzt, Verursacher geflüchtet

Mit schweren Verletzungen wurden sowohl der Fahrer als auch die Mitfahrerin einer Harley-Davidson am Samstagmorgen in Krankenhäuser gebracht. Der Krad-Lenker war mit seinem Motorrad gegen 10.55 Uhr von Kleingartach in Richtung Zaberfeld unterwegs, als ihm in einer Rechtskurve ein schwarzer Pkw auf seiner Fahrbahnseite entgegenkam. Einen Zusammenstoß mit dem Pkw konnte der Harley-Fahrer nur durch das Ausweichen in den Grünstreifen verhindern. Dort verlor er jedoch die Kontrolle über das Motorrad, rutschte gemeinsam mit seiner Sozia an der Böschung entlang, bis sie schließlich beide gegen eine dort angebrachte doppelte Kurventafel prallten und sich schwer verletzten. Die Verkehrspolizei Weinsberg, Telefon 07134/5130, sucht Zeugen die Hinweise zu dem flüchtenden schwarzen Pkw machen können.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 17
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016