POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 17.01.2018 mit einem Bericht aus dem Main-Tauber-Kreis


Heilbronn (ots) – Lauda-Königshofen/Unterbalbach: Ein mit Munition beladener Sattelzug kommt von Fahrbahn ab

Vermutlich Unachtsamkeit dürfte die Ursache für einen Verkehrsunfall eines mit Munition beladenen zivilen Sattelzuges gewesen sein, der sich in den Morgenstunden des Mittwochs auf der B 290 zwischen Lauda-Königshofen und Unterbalbach ereignete. Der 52-jährige Lenker des Sattelzuges kam nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr zwei bis drei Meter eine Böschung hinunter. Im angrenzenden Acker stürzte der mit 18 Tonnen Munition beladene Sattelzug auf die rechte Seite. Zur Bergung des verunglückten Lkw musste die B 290 voll gesperrt werden. Der Verkehr wird momentan über Dainbach umgeleitet. Die Sperrung dürfte wohl bis in die Abendstunden aufrechterhalten bleiben. Der Fahrer des Sattelzuges wurde leicht verletzt, da die Bergung des Sattelzuges noch andauert, können zur genauen Schadenshöhe, die mehrere Tausend Euro betragen dürfte, zum momentanen Zeitpunkt noch keine Angaben gemacht werden. Die Feldjäger aus Veitshöchheim sowie ein Bergungstrupp der Bundeswehr Niederstetten sind vor Ort. Die Freiwillige Feuerwehr Lauda sowie ein Rettungswagen waren im Einsatz.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 10
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016