POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 17.04.2024 mit Berichten aus dem Landkreis Heilbronn

1st SECURITY SERVICE WERTHEIM ®
POL-DA: Bensheim: ++Gemeinsame Erstmeldung der Staatsanwaltschaft Darmstadt und des ...

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

L1111/Untergruppenbach: Mehrere Verletzte nach Frontalzusammenstoß

Drei Schwerverletzte und eine leichtverletzte Person sind das Resultat eines schweren Verkehrsunfalles am Mittwochmittag bei Untergruppenbach-Unterheinriet. Gegen 13.30 Uhr fuhr der Fahrer eines Mercedes auf der Landesstraße 1111 von Unterheinriet in Richtung Vorhof, als er vermutlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit in einer leichten Rechtskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und auf die Gegenfahrbahn geriet. Hier kam es zum Zusammenstoß mit einer entgegenkommenden VW-Fahrerin. Der
19-jährige Fahrer des Mercedes und sein 18-jähriger Beifahrer wurden durch den Unfall schwer verletzt. Ein weiterer Beifahrer wurde leicht verletzt. Die 59-jährige Fahrerin des VW wurde ebenfalls schwer verletzt. Alle Beteiligten wurden zur weiteren Untersuchung in Krankenhäuser gebracht. Die beiden Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wird auf circa 20.000 Euro geschätzt. Die Fahrbahn musste für die Dauer von Rettungsmaßnahmen, Unfallaufnahme und Reinigungsarbeiten für mehrere Stunden voll gesperrt werden.

Neuenstadt am Kocher: Banktresor aufgebrochen – Zeugen gesucht

Unbekannte brachen am frühen Mittwochmorgen den Tresor einer Bank in Neuenstadt am Kocher auf. Gegen 2.20 Uhr gelangten die Täter durch das gewaltsame Öffnen eines Fensters ins Innere des Gebäudes in der Kurmainzstraße. Anschließend wurde an der Alarmanlage manipuliert und der Tresor mit brachialer Gewalt geöffnet. Im Anschluss entkamen die Unbekannten mit Bargeld in noch unbekannter Höhe. Die Kriminalpolizei Heilbronn hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, sich unter der Telefonnummer 07131 104 4444 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: +49 (0) 7131 104-1010
E-Mail: HEILBRONN.PP.STS.OE@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de