POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 18.01.2018 mit Berichten aus dem Main-Tauber-Kreis


Heilbronn (ots) – Weikersheim: Bei Schneeglätte von Fahrbahn abgekommen

Ein Sachschaden in Höhe von 5.000 Euro entstand am Mittwochmorgen bei einem Verkehrsunfall auf der K 2861 zwischen Laudenbach und Rinderfeld. Der 37-jährige Lenker eines Lkw Mercedes-Benz kam auf der schneeglatten Fahrbahn nach rechts von der Fahrbahn ab. In der Folge kippte das Fahrzeug nach rechts um und kam so zum Liegen. Personenschaden entstand glücklicherweise keiner.

Lauda-Königshofen: Beim Anfahren vom Fahrbahnrand anderen Pkw übersehen Ein Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Pkw ereignete sich am Mittwoch gegen 14.15 Uhr in Lauda-Königshofen. Der 81-jährige Fahrer eines Pkw Toyota musste sein Fahrzeug verkehrsbedingt anhalten. Als er vom rechten Fahrbahnrand wieder anfahren wollte, übersah er einen von hinten kommenden 48-jährigen Linksabbieger und stieß mit dessen Pkw BMW zusammen. Der Schaden an beiden Fahrzeugen wird auf insgesamt 8.000 Euro geschätzt.

Boxberg: Auf schneeglatter Fahrbahn ins Schleudern geraten Zwei Schwerverletzte und ein Sachschaden in Höhe von etwa 6.000 Euro forderte ein Verkehrsunfall, der sich am Mittwochmorgen gegen 9 Uhr auf der L 579 zwischen Kupprichhausen und Lengenrieden ereignete. Die 18-jährige Fahrerin eines VW geriet in einer Linkskurve auf der schneebedeckten Fahrbahn ins Schleudern, übersteuerte ihr Fahrzeug nach links und fuhr eine Böschung hoch. Der Pkw überschlug sich und kam auf den Rädern wieder zum Stehen. Die Fahrerin sowie die 16-jährige Beifahrerin wurden schwer verletzt und von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht.

Tauberbischofsheim: Mangels Fahrpraxis mehrere Pkw beschädigt Mangelnde Fahrpraxis für einen 7,49-Tonner dürfte die Ursache für drei beschädigte Pkw in Tauberbischofsheim sein. Der 54-jährige Lenker eines Miet-Lkw befuhr am Mittwoch gegen 11.20 Uhr in Tauberbischofsheim die Schubertstraße. Hierbei streifte er mit dem Fahrzeug, dessen Ausmaße ihm nicht bekannt zu sein schienen, drei ordnungsgemäß geparkte Pkw. Der verursachte Gesamtschaden wird auf über 10.000 Euro geschätzt.

Großrinderfeld-Schönfeld: Vorfahrt nicht beachtet Ein Sachschaden von etwa 9.000 Euro entstand am Mittwochmorgen bei einem Zusammenstoß zweier Pkw auf der K 2811 bei Schönfeld. Der 39-jährige Fahrer eines Pkw Renault wollte bei Schönfeld die K 2811 überqueren und übersah hierbei die vorfahrtsberechtigte 65-jährige Lenkerin eines Pkw Toyota. Die Fahrzeuge stießen im Kreuzungsbereich zusammen, Personenschaden entstand keiner.

Wertheim: Auf vorausfahrenden Pkw aufgefahren Eine leicht verletzte Person und ein Schaden in Höhe von zirka 5.500 Euro sind das Ergebnis eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwochmorgen, kurz vor 8 Uhr, auf der L 2310 zwischen Wertheim und Bestenheid ereignete. Die 19-jährige Fahrerin eines Pkw Skoda erkannte zu spät, dass die Fahrzeuge vor ihr bremsen mussten und fuhr auf den Pkw VW Golf vor ihr auf. Im Golf wurde der 18-jährige Fahrer leicht verletzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 10
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016