POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 18.01.2018 mit Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn


Heilbronn (ots) – Heilbronn: Toyota zerkratzt und geflüchtet

Nachdem ein Unbekannter die Fahrerseite eines Toyotas in der Ludwigsburger Straße in Heilbronn mit seinem Fahrzeug zerkratzt hat, entfernte er sich ohne die Polizei zu verständigen unerlaubt von der Unfallstelle. Der Vorfall ereignete sich im Zeitraum von Dienstag, gegen 17 Uhr, bis Mittwoch, gegen 7 Uhr. Offenbar handelt es sich bei dem Fahrzeug des unbekannten Verursachers um einen lila-blauen Pkw. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich beim Polizeirevier Heilbronn-Böckingen, unter der 07131 204060, zu melden.

Eppingen: Mit nur einem Schuh vor Polizei auf der Flucht

Nach der Flucht eines Unbekannten mit nur einem Schuh vor einer Streifenwagenbesatzung bittet das Polizeirevier Eppingen Zeugen um Hinweise. Der Unbekannte war am Mittwochnachmittag, gegen 17 Uhr, mit einem Kleinkraftrad Piaggio Gilera auf dem Postweg in Eppingen unterwegs. Als er Polizeibeamte in einem Streifenwagen erkannte, ergriff er plötzlich die Flucht. Dazu versuchte er zwischen einem BMW und einer Einfriedung durchzufahren, wobei er den Pkw leicht beschädigte und zu Fall kam. Bei dem Sturz verlor der Unbekannte einen Schuh. Er ließ sein Kleinkraftrad zurück und setzte seine Flucht fußläufig in Richtung Schrebergärten fort. Dann verschwand er über die Brücke der Elsenz. Hinweise zum Unbekannten werden unter der Telefonnummer 07262 60950 an das Polizeirevier Eppingen erbeten.

Bad Rappenau: 30.000 Euro Sachschaden nach Unfall

Bei einem Unfall in der Gundelsheimer Straße in Bad Rappenau entstand am Mittwochmorgen Sachschaden in Höhe von circa 30.000 Euro. Eine 55-Jährige war mit ihrem Volvo auf der Augartenstraße unterwegs und wollte geradeaus über die Gundelsheimer Straße in die Straße “Lange Mauer” fahren. Dabei missachtete sie offenbar den Opel Mocca einer 44-Jährigen, die die Gundelsheimer Straße in Fahrtrichtung Ortsmitte befuhr. Bei der Kollision entstand an beiden Fahrzeugen Totalschaden in Höhe von insgesamt 30.000 Euro. Die 44-Jährige zog sich leichte Verletzungen zu.

Flein: Metallzaun beschädigt, dann Unfallflucht

Nachdem ein Unbekannter mit seinem Fahrzeug einen Metallzaun in der Straße Schlichtäcker in Flein beschädigt hat, sucht das Polizeirevier Weinsberg nach Zeugen des Vorfalls. Der Unbekannte flüchtete offenbar im Zeitraum von Dienstagabend, gegen 19.30 Uhr, bis Mittwochmorgen, 8 Uhr, von der Unfallstelle. Er hinterließ einen Sachschaden in Höhe von circa 1.500 Euro. Hinweise werden erbeten an das Polizeirevier Weinsberg, unter der Telefonnummer 07134 9920.

Güglingen: 3.000 Euro Sachschaden nach Unfallflucht

Als eine Frau am Samstagabend zu ihrem Fiat Punto in der Seestraße in Güglingen zurückkehrte, musste sie mehrere Beschädigungen feststellen. Ein Unbekannter hatte vermutlich mit einem Fahrzeug einen Unfall verursacht und war dann unerkannt geflohen, statt sich bei der Polizei zu melden. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 3.000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier Lauffen, unter der Telefonnummer 07133 2090, zu melden.

Heilbronn: Körperliche Auseinandersetzung in Gaststätte

In einer Gaststätte in der Heilbronner Allee ist es Donnerstagfrüh, gegen 3.20 Uhr, zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen drei Männern im Alter von 23, 27 und 28 gekommen. Das Trio geriet aus ungeklärter Ursache in Streitigkeiten und beschädigte bei den Handgreiflichkeiten einen Geldspielautomaten.

Heilbronn: 70.000 Euro Sachschaden nach missglücktem Abbiegevorgang

70.000 Euro Sachschaden sind das Ergebnis eines Unfalls mit vier beteiligten Fahrzeugen am Mittwochabend in der Karlstraße in Heilbronn. Gegen 22.15 Uhr war ein 18-Jähriger mit seinem VW Polo auf der Oststraße in Richtung Stuttgarter Straße unterwegs. An der Kreuzung Oststraße / Karlstraße wollte der junge Mann offenbar abbiegen, geriet dann aber im Kurvenbereich ins Schleudern. Dadurch fuhr er auf einen parkenden Mercedes-Benz auf, der sich wiederum auf einen BMW schob, der dann einen Mini One wegdrückte. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von circa 70.000 Euro. Nun sucht das Polizeirevier Heilbronn nach Zeugen, die Hinweise zum Unfallhergang geben können. Insbesondere interessiert die Polizeibeamten, die Fahrweise und Geschwindigkeit des 18-Jährigen. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07131 1042500, zu melden.

Heilbronn: Körperliche Auseinandersetzung vor Shoppingcenter

Vor einem Shoppingcenter am Berliner Platz in Heilbronn ist es am Mittwochabend, gegen 19.30 Uhr, zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen einem Securitymitarbeiter und einer 34-Jährigen sowie einem 38-Jährigen gekommen. Der Securitymitarbeiter hatte dem Duo offenbar den Zutritt in das Shoppingcenter verwehr, da beide Personen sich aus unbekannter Ursache lautstark stritten und offenbar alkoholisiert waren. Daraufhin kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen den dreien, woraufhin eine Streifenwagenbesatzung den Streit versuchte zu schlichten. Die 34-Jährige und der 38-Jährige verließen nach einer Anzeigenaufnahme den Ort.

Heilbronn: Einbruch in Pizzeria

Nach einem Einbruch in eine Pizzeria an der Weinsberger Straße in Heilbronn sucht die Polizei nach Zeugen, die Hinweise auf die unbekannten Eindringlinge geben können. Der Vorfall ereignete sich offenbar im Zeitraum von Dienstagabend, gegen 23 Uhr, bis Mittwochmorgen, 11 Uhr. Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeiposten Heilbronn-Innenstadt, unter der Telefonnummer 07131 6437600, zu melden.

Heilbronn: Einbruch in Mehrfamilienhaus

In einem Mehrfamilienhaus in der Karl-Jäger-Straße in Heilbronn sind Unbekannte im Zeitraum vom 9. bis 16. Januar in eine Wohnung eingestiegen. Offenbar verschafften sich die Unbekannten gewaltsam Zugang durch ein Fenster des Gebäudes und durchsuchten dann im Inneren mehrere Zimmer. Sie flüchteten mit Schmuck und Bargeld. Zeugen des Einbruchs werden gebeten, sich beim Polizeirevier Heilbronn, unter der Telefonnummer 07131 1042500, zu melden.

Erlenbach: Und wieder war ein angeblicher Microsoft-Mitarbeiter erfolgreich

Am Dienstagnachmittag erhielt ein 61-Jähriger in Erlenbach einen Anruf von einem angeblichen Microsoft-Mitarbeiter. Dieser teilte mit, dass Häcker Zugriff auf den Rechner des 61-Jährigen gehabt hätten und er das Internet nun absichern müsste. Nachdem ein Programm zur Fernadministration heruntergeladen worden war, wurde dem Anrufer der Zugriff auf den Laptop gewährt. Im Rahmen des Telefonats wurde ein Betrag von über 1.000 Euro vom Konto des Geschädigten abgebucht. Die Polizei weist darauf hin, dass die Firma Microsoft keine solcher Anrufe durchführt. Es wird empfohlen, bei Anrufen angeblicher Microsoft-Mitarbeiter misstrauisch zu sein und sich nicht in ein Gespräch einzulassen. Das Gespräch sollte sofort beendet werden ohne persönliche Daten preiszugeben. Sollte auf Verlangen des Anrufers bereits Software auf einem Rechner installiert worden sein, sollte das Gerät schnellstmöglich vom Netz getrennt und von einem PC-Experten überprüft werden. In jedem Fall verständigen Sie bitte umgehend die Polizei.

Neckarsulm: Fahrstuhl im Gebäude Mediathek-Süd beschädigt

Am Dienstagabend zwischen 21 und 21.50 Uhr beschädigten bisher unbekannte Jugendliche in Neckarsulm den Fahrstuhl der Mediathek-Süd. Über die zentrale Überwachungsstelle der Aufzugsfirma wurde der Bereitschaftsdienst des Bauhofs Neckarsulm davon in Kenntnis gesetzt, dass Personen im Aufzug stecken würden. Dem eintreffenden Bereitschaftsdienst teilten zwei Jugendliche mit, dass ihre Kumpels im Aufzug stecken würden. Er ließ darauf den Aufzug nach unten fahren, sodass die beiden Jugendlichen diesen verlassen konnten. Da die Aufzugstür nicht mehr funktionierte, wurde diese abgeschaltet. Am nächsten Tag stellte ein Techniker fest, dass von innen gegen die Innentüre getreten und diese dadurch beschädigt wurde. Der angerichtete Schaden wird auf bis zu 5.000 Euro geschätzt. Einer der Jugendlichen war etwa 15 Jahre alt, zirka 1,60 Meter groß, schlank, hatte kurze blonde Haare und trug eine dicke Goldkette um den Hals. Ein weiterer war rund 1,70 Meter groß, kräftig, hatte die Haare rundherum abrasiert und in der Mitte längeres, schwarzes Haar. Dieser wurde auf ein Alter von 17 oder 18 Jahren geschätzt.

Neckarsulm: Vorfahrt nicht beachtet

Ein Sachschaden in Höhe von 15.000 Euro entstand in den Mittagsstunden des Mittwochs in Neckarsulm im Bereich der NSU-Straße. Der 39-jährige Lenker eines Audi Q5 missachtete die durch Verkehrszeichen geregelte Vorfahrt des 54-jährigen Fahrers eines Audi A6, sodass es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam.

Offenau: Vorfahrt missachtet

Eine Vorfahrtsverletzung war für einen Verkehrsunfall ursächlich, der sich am Mittwochmorgen, gegen 5.35 Uhr, in Offenau ereignete. Der 61-jährige Fahrer eines VW Golf bog von der Mozartstraße nach links auf die B 27 ein. Hierbei missachtete er die Vorfahrt eines aus Richtung Bad Friedrichshall kommenden 49-jährigen Audi-Fahrers. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Dabei wurde niemand verletzt.

Gundelsheim: Fußgänger bei Zusammenstoß mit Pkw schwer verletzt – Zeugen gesucht

Schwer verletzt wurde am Mittwochabend, gegen 21.35 Uhr, ein Fußgänger auf der B 27 bei Gundelsheim. Der 60-Jährige betrat von der Mühlstraße in Gundelsheim her kommend unachtsam die B 27, um diese in Richtung Campingplatz zu überqueren. Hierbei stieß er – nachdem die Hälfte der Straße bereits überquert war – gegen den Außenspiegel und die Fahrertüre eines in Richtung Offenau fahrenden VW Transporter eines 25-Jährigen. Bei dem Zusammenstoß wurde der Fußgänger schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der Sachschaden am VW wird auf etwa 1.500 Euro geschätzt. Da der Fußgänger stark nach Alkohol roch, wurde eine Blutprobe angeordnet. Zeugen des Unfallhergangs werden gebeten, sich mit der Verkehrspolizeidirektion Weinsberg unter Telefon 07134 / 5130 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 18
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016