POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 18.02.2018 mit Berichten aus dem Neckar-Odenwald-Kreis


Heilbronn (ots) – Mudau/Walldürn: Falscher Microsoft-Mitarbeiter und falscher Enkel

Ein sehr schlecht englisch sprechender Mann rief am Samstagnachmittag bei einem 76-Jährigen in Mudau an. Er gab sich als Mitarbeiter der Firma Microsoft aus und erklärte, dass am PC des Angerufenen ein Sicherheitsproblem bestehe. Der 76-Jährige fackelte nicht lange. Er beendete das Gespräch und informierte die Polizei. So kam es auch zu keinem Schaden. Die Polizei weist darauf hin, dass die Firma Microsoft keine derartigen Anrufe durchführt. Es wird empfohlen, bei Anrufen angeblicher Microsoft-Mitarbeiter misstrauisch zu sein und sich nicht auf ein Gespräch einzulassen. Das Gespräch sollte sofort beendet werden ohne persönliche Daten preiszugeben. Sollte auf Verlangen des Anrufers bereits Software auf einem Rechner installiert worden sein, sollte das Gerät schnellstmöglich vom Netz getrennt und von einem PC-Experten überprüft werden. In jedem Fall verständigen Sie bitte umgehend die Polizei. In Walldürn meldete sich der angebliche Enkel eines 85-Jährigen. Er sei der Thomas und er brauche Geld, weil er ausgeraubt wurde. Auch dieser Angerufene reagierte richtig. Er legte auf und verständigte die Polizei.

Walldürn: Unfallflucht

Rund 1.000 Euro Sachschaden verursachte ein Unbekannter bei einem Unfall am Samstagvormittag in Walldürn. Ein 42-Jähriger stellte seinen Hyundai um 10.45 Uhr auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Buchener Straße ab. Als er eine halbe Stunde später zurückkam, sah er die Beschädigungen am Heck seines Autos. Offenbar war der Unfallverursacher beim Ein- oder Ausparken mit seinem PKW am Hyundai hängen geblieben. Hinweise auf den Unbekannten werden erbeten an das Polizeirevier Buchen, Telefon 06281 9040.

Elztal: Zahlreiche Unfälle

17 Unfälle wurden am Samstagnachmittag innerhalb von zwei Stunden im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Heilbronn gemeldet. Die Unfälle ereigneten sich zwischen 13 und 15.30 Uhr nach zum Teil starken Schneefällen im Schefflenz- und im Elztal, im Bereich zwischen Ilsfeld und Wüstenrot, bei Waldenburg und Öhringen und im Bereich Künzelsau. Zum Glück wurde nur eine Person leicht verletzt, ansonsten blieb es bei Sachschäden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 12
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016