POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 18.02.2018 mit Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn


Heilbronn (ots) – Ilsfeld: Staubsaugerautomat aufgebrochen

Keine große Beute machten Diebe am Samstagmorgen in Ilsfeld. Die zwei bis drei Täter brachen an einer Tankstelle in der Auensteiner Straße das Gehäuse eines Staubsaugers auf und nahmen die darin befindliche Geldkassette mit. Tatzeit war kurz nach 4 Uhr. Die Polizei hofft auf Zeugen, die zu dieser Zeit in der Auensteiner Straße verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Hinweise gehen an den Polizeiposten Ilsfeld, Telefon 07062 915550.

Weinsberg: Zaun umgefahren und geflüchtet

Die Polizei sucht den Verursacher eines Unfalls in Weinsberg. Der Unbekannte fuhr im Laufe der Nacht von Donnerstag auf Freitag in der Weinsberger Bahnhofstraße rückwärts gegen einen Zaun, der dadurch umgefahren und beschädigt wurde. Trotz des angerichteten Schadens fuhr der Unfallverursacher weg, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Weinsberg, Telefon 07134 9920, in Verbindung zu setzen.

Weinsberg/Wüstenrot: Zahlreiche Unfälle

17 Unfälle wurden am Samstagnachmittag innerhalb von zwei Stunden im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Heilbronn gemeldet. Die Unfälle ereigneten sich zwischen 13 und 15.30 Uhr nach zum Teil starken Schneefällen im Schefflenz- und im Elztal, im Bereich zwischen Ilsfeld und Wüstenrot, bei Waldenburg und Öhringen und im Bereich Künzelsau. Zum Glück wurde nur eine Person leicht verletzt, ansonsten blieb es bei Sachschäden.

Landkreis HN: Wohnungseinbrüche – Einbrecher überrascht

Mehrere Wohnungseinbrüche wurden der Unterländer Polizei am Wochenende gemeldet. Am Freitagabend entdeckten die Bewohner eines Hauses in der Altenbergstraße in Obersulm-Sülzbach eine aufgebrochene Terrassentür. Im Inneren des Hauses war alles durchwühlt. Erbeutet haben die Einbrecher etwas Schmuck. Die Tat geschah im Zeitraum zwischen dem 10. und dem 16. Februar. Ebenfalls am Freitagabend wurde ein Einbruch in Kochersteinsfeld entdeckt. Die Täter hatten eine Kellertür aufgewuchtet und waren durch diese in das Haus gelangt. Sie stahlen ein Sparbuch und etwas Bargeld sowie einen Fernseher und einen Receiver. In Unterheinriet kam die Bewohnerin eines Hauses in der Straße Am Ziegelacker um 18.30 Uhr nach Hause. Dies sahen natürlich auch zwei gerade einbrechende Unbekannte. Das Duo flüchtete mit gestohlenem Schmuck. Die beiden unterhielten sich offenbar in einer osteuropäischen Sprache. Beide sind relativ klein, sie werden auf 1,60 bis 1,65 Meter geschätzt. Die Figur des einen wurde beschrieben als schlank und sportlich. Der Mann hat dunkle, kurze Haare. Der andere wirkte schmächtig. Am Samstagabend hebelten Unbekannte ein Fenster an einem Einfamilienhaus in der Bad Friedrichshaller Schafgrube auf. Hier entwendeten sie Kleingeld, einen Haarschneider und Süßigkeiten.

Heilbronn: Schlichter geschlagen

Zu viert kamen Unbekannte in der Nacht zum Samstag in eine Gaststätte in der Frankfurter Straße. Kurz nach Mitternacht gerieten die Männer in Streit. Der Sohn der Wirtin wollte schlichten und bekam dafür von einem Unbekannten einen Faustschlag ins Gesicht, wodurch er leicht verletzt wurde. Danach floh das Quartett aus dem Lokal. Die alarmierte Polizei traf zwei der Männer an. Der Tatverdächtige, der geschlagen haben soll, war allerdings nicht dabei. Die Ermittlungen nach diesem dauern an.

Talheim: Dreister Dieb

Am hellen Tag baute ein Dieb in Talheim das Glas eines Fahreraußenspiegels an einem Mercedes aus. Am anderen Spiegel versuchte er das auch, allerdings misslang das. Der Daimler stand am Freitag, in der Zeit von 7 bis 15 Uhr in der Straße Alter Rauher Stich. Da sich in unmittelbarer Nähe ein Recyclinghof befindet, hofft die Polizei auf Zeugen. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07131 644630 beim Polizeiposten Untergruppenbach zu melden.

Lauffen: Trunkenheit und Unfallflucht

Einen Schlangenlinien fahrenden PKW meldeten Verkehrsteilnehmer in der Nacht zum Sonntag. Gegen 1.30 Uhr war der zunächst Unbekannte auf der B 27 von Heilbronn in Richtung Lauffen unterwegs. In Höhe von Lauffen hatte er die Schlangenlinien nicht mehr im Griff, so dass sein Wagen auf eine Verkehrsinsel geriet und ein Verkehrszeichen umfuhr. Anschließend fuhr der Mann einfach weiter. Die Polizei fand das Fahrzeug kurz darauf mit eingeschalteter Beleuchtung in Lauffen. Der mutmaßliche Fahrer saß in einer nahe Gaststätte. Der 43-Jährige musste mit zur Blutentnahme. Sein Führerschein wurde einbehalten.

Güglingen: Zeugen gesucht

Wegen eines Überholers wäre es am Freitagmorgen beinahe zu einem Frontalzusammenstoß gekommen. Ein 32-Jähriger war um 7.15 Uhr mit seinem PKW von Güglingen in Richtung Kleingartach unterwegs, als ihm ein LKW entgegen kam. Plötzlich scherte ein Unbekannter mit seinem Auto hinter dem Lastwagen aus und überholte diesen. Nur weil er eine Vollbremsung einleitete und nach rechts auswich, konnte der 32-Jährige einen Unfall verhindern. Sein PKW kam von der Fahrbahn ab und wurde beschädigt, der Unbekannte fuhr weiter. Hinweise auf den Überholer oder sein Fahrzeug werden erbeten an das Polizeirevier Lauffen, Telefon 07133 2090.

Neckarsulm: Autos beschädigt und Mann zusammengeschlagen

Einen Mann, der in Neckarsulm-Amorbach in der Sonnenhalde gerade mehrere geparkte Autos beschädigte, konnte ein Anwohner am frühen Sonntagmorgen, kurz nach 3 Uhr, beobachten. Er rief dem Unbekannten zu, dass er die Polizei verständigen werde und ging dann vor das Haus. Dort griff ihn der Mann unvermittelt an, stieß ihn gegen ein Geländer und schlug mit einem Stock oder Baseballschläger auf ihn ein. Der 46-Jährige erlitt dadurch etliche Verletzungen. Als weitere Anwohner auf die lautstarke Auseinandersetzung aufmerksam wurden, flüchtete der Täter. Da dieser unbekannt blieb und es auch keine Hinweise gibt, um wen sich handelte, werden Zeugen gebeten, sich mit dem Polizeirevier Neckarsulm, Telefon 07132 93710, in Verbindung zu setzen.

Neckarsulm: Zwei Promille

Rund zwei Promille hatte ein zunächst Unbekannter bei einem Unfall am Samstagmorgen. Der Mann fuhr gegen 9 Uhr durch die Thüringer Straße in Neckarsulm. Beim Abbiegen kam sein Auto zu weit nach rechts und stieß gegen einen dort fahrenden Mercedes Vito. Danach fuhr er einfach weiter. Die alarmierte Polizei fand ihn kurze Zeit später zuhause. Er musste mit zu einer Blutentnahme und sein Führerschein wurde einbehalten.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 12
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016