POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 20.03.2018 mit Berichten aus dem Neckar-Odenwald-Kreis


Heilbronn (ots) – Walldürn: 4.000 Euro Sachschaden nach Unfall

Weil sie offenbar nicht ausreichend auf den fließenden Verkehr geachtet hatte, fuhr eine 85-Jährige am Montagnachmittag beim Ausparken von einem Grundstück in der Friedrich-Ebert-Straße in Walldürn mit ihrem Mercedes-Benz gegen einen BMW. Dessen 50-jähriger Fahrer war gerade stadtauswärts unterwegs, als es zum Zusammenstoß der Fahrzeuge kam. Durch den Unfall entstand Sachschaden in Höhe von mehr als 4.000 Euro.

Mosbach: Ohne Führerschein und vermutlich unter Drogeneinfluss unterwegs

Gleich mehrere Verstöße stellten Beamte des Polizeireviers Mosbach bei einer Überprüfung eines Autofahrers am Donnerstag, gegen 3.30 Uhr, in der Neckarburkener Straße in Mosbach fest. Der 25-jährige Opel-Fahrer hatte sich nicht nur ans Steuer seines Autos gesetzt, obwohl er keinen Führerschein hatte, offenbar stand er während der Fahrt auch noch unter dem Einfluss von Drogen. Der junge Mann musste die Beamten zur Entnahme einer Blutprobe begleiten. Da bei ihm während der Kontrolle auch noch eine kleine Menge Rauschgift aufgefunden werden konnte, muss er nun mit Strafanzeigen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, der Fahrt unter Drogeneinfluss und des Besitzes von Betäubungsmitteln rechnen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 11
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016