POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 20.07.2018 mit Berichten aus dem Hohenlohekreis


Heilbronn (ots) – Künzelsau/B19: Bereits überholenden Pkw übersehen

Sachschaden in Höhe von 7.000 Euro ist die Folge eines Verkehrsunfalles, der sich am Donnerstagmorgen auf der B 19 auf Höhe des Rodachhofes ereignete. Die 48-jährige Lenkerin eines Ford Transit befuhr die B 19 von Künzelsau kommend in Richtung Bad Mergentheim. Auf Höhe des Rodachshofes setzte sie zum Überholen eines Lkw an. Beim Ausscheren übersah sie einen bereits überholenden und sich bereits auf Höhe ihres Pkw befindlichen Mercedes eines 65-Jährigen, wodurch es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam. Personen wurden nicht verletzt.

Kupferzell/B19: Zwei Verletze und vier beteiligte Fahrzeuge bei Auffahrunfall

Zu einem Auffahrunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen und zwei leicht Verletzten kam es auf der B 19 am Donnerstag gegen 17.15 Uhr. Während die drei vorausfahrenden Pkw-Lenkerinnen und -Lenker ihre Fahrzeuge aufgrund einer Verkehrsstockung anhalten konnten, gelang dies dem 25-jährigen Fahrer eines Ford Transit nicht mehr. Er stieß zunächst mit seinem Fahrzeug gegen das Heck eines Audis einer 18-Jährigen, wodurch der Audi auf den davor stehenden Seat eines 40-Jährigen und der Seat auf einen Golf einer 59-Jährigen geschoben wurde. Die Fahrerin des Audis und ihr 19-jähriger Beifahrer wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf zirka 11.000 Euro geschätzt.

Neuenstein-Kirchensall: Straßenlaterne beschädigt und davon gefahren

Ein unbekannter Fahrzeuglenker beziehungsweise -lenkerin beschädigte am letzten Samstag zwischen 12 Uhr und 15.30 Uhr in Neuenstein-Kirchensall beim Einfahren in den Parkplatz bei der Künzelsauer Straße und Friedhofstraße eine Straßenlaterne. Dadurch wurden der Beleuchtungsmast, das Fundament und der Gehweg beschädigt. Der Schaden wird auf etwa 1.000 Euro geschätzt. Aufgrund des Schadens dürfte ein Lkw als verursachendes Fahrzeug in Frage kommen. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Öhringen unter der Telefonnummer 07941 9300 in Verbindung zu setzen.

Öhringen: Dieselkraftstoff aus zwei Baggern entwendet – Zeugen gesucht

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurden aus den Tanks zweier Bagger, die sich in der Öhringer Liebigstraße auf einer Erddeponie befinden, insgesamt 600 Liter Dieselkraftstoff entwendet. Wer verdächtige Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich mit dem Polizeirevier Öhringen unter der Telefonnummer 07941 9300 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 10
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016