POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 20.07.2018 mit einem Bericht aus dem Main-Tauber-Kreis


Heilbronn (ots) – Grünsfeld/A81: Hoher Sachschaden und fünf Verletzte durch Verkehrsunfall

Zwei schwer und drei leicht verletzte Personen sowie Sachschaden in Höhe von 35.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalles, der sich am Freitag, gegen 13.30 Uhr , auf der A 81 zwischen den Anschlussstellen Tauberbischofsheim und Würzburg/Kist ereignete. Ein Lkw und dahinter ein Pkw KIA fuhren von der Rastanlage Ob der Tauber auf die Autobahn in Fahrtrichtung Würzburg ein. Der 35-jährige Fahrer des KIA wechselte anschließend vom rechten auf den linken Fahrstreifen und übersah hierbei einen von hinten auf dem linken Fahrstreifen heranfahrenden BMW. Trotz eines Ausweichversuches stieß der BMW mit dem KIA zusammen und im weiteren Verlauf gegen den Lkw. Der 27-jährige Fahrer des BMW und die 32-jährige Beifahrerin des KIA wurden schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Der Fahrer des KIA, sowie zwei mitfahrende Kleinkinder wurden leicht verletzt und zur Untersuchung ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht. Beide Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme musste die Autobahn in Fahrtrichtung Würzburg voll gesperrt und der Verkehr an der Anschlussstelle Tauberbischofsheim ausgeleitet werden. Aktuell ist ein Fahrstreifen wieder freigegeben.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 10
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016