POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 21.09.2017 mit Berichten aus dem Hohenlohekreis


Heilbronn (ots) – Künzelsau/Morsbach: Großeinsatz nach Bombendrohung

Mit einer Bombendrohung hat ein 38-Jähriger am Mittwochabend einen
Großeinsatz in Morsbach ausgelöst. Über den Notruf kündigte der Mann
der Polizei an, dass er angeblich einen selbstgebastelten Sprengsatz
in einem Haus hochgehen lassen wolle. Infolge kam die Polizei mit
Spezialkräften vor Ort. Auch die Feuerwehr und Rettungswagen waren
zur Stelle. Vorsorglich evakuierten die Einsatzkräfte benachbarte
Gebäude. In einem Telefonat mit dem 38-Jährigen gelang es besonders
geschulten Beamten des Polizeipräsidiums Heilbronn, ihn dazu zu
bewegen, das Haus zu verlassen. Daraufhin ließ sich der unbewaffnete
Mann widerstandslos festnehmen. Bei einer Durchsuchung des
Wohngebäudes fanden die Spezialisten glücklicherweise keinen
Sprengstoff. Gegen 22.20 Uhr kehrten die evakuierten Anwohner in ihre
Häuser zurück. Die Polizeibeamten nahmen den 38-Jährigen mit auf die
Dienststelle. Später wurde der offensichtlich psychisch angeschlagene
Mann in ein Krankenhaus gebracht.

Öhringen: Zeugen nach Einbruch gesucht

Gerissen sind unbekannte Einbrecher in der Nacht von Dienstag auf
Mittwoch in Öhringen vorgegangen. Um sich unbemerkt Zugang zu einem
Anwesen in der Straße Im Rosengarten zu verschaffen, hängten sie den
Bewegungsmelder mit einem Kleidungsstück ab. Dann hebelten sie ein
Fenster auf und stiegen in das Haus ein, dessen Anwohner zu diesem
Zeitpunkt nicht zu Hause war. Nachdem sie alle Räume durchsucht
hatten, entkamen die Unbekannten unerkannt und hinterließen
Sachschaden in Höhe von 300 Euro. Was genau die Einbrecher
entwendeten, ermittelt die Polizei momentan. Zeugen des Vorfalls
werden gebeten, sich beim Polizeirevier Öhringen, unter der
Telefonnummer 07941/930-0, zu melden. Zur Vorbeugung von Einbrüchen
stellt die Polizei auf der Website www.k-einbruch.de allgemeine
Informationen und Tipps zum Schutz von Wohnungen, Grundstücken und
Anwesen bereit.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 18
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016