POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 22.05.2018 mit Berichten aus dem Main-Tauber-Kreis


Heilbronn (ots) – Bad Mergentheim: Nackter Jogger unterwegs

Ein nackter Jogger hat am Montagnachmittag für Aufsehen in Bad Mergentheim gesorgt. Der circa 30 bis 35 Jahre alte Mann war unbekleidet im Bereich Eulenberg unterwegs. Eine Zeugin verständigte daraufhin die Polizei. Warum der Mann für die sportliche Betätigung seine Klamotten abgelegt hatte, ist nicht bekannt. Die Polizeibeamten trafen den Freikörperkultfan nicht mehr an.

Tauberbischofsheim: Von der Fahrbahn abgekommen, 12.000 Euro Schaden

Vermutlich waren eine nicht angepasste Geschwindigkeit und Unachtsamkeit eines 28-Jährigen die Ursache eines Unfalls am Montagnachmittag in Großrinderfeld. Der Mann war gegen 14.45 Uhr mit seinem Nissan in Richtung Würzburg unterwegs. Währenddessen kam er mit dem Pkw von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem geparkten BMW. Beide Fahrzeuge waren danach nicht mehr fahrbereit. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 12.000 Euro.

Wertheim/Bettingen: 14.000 Euro Sachschaden nach Einbruch

Gewaltsam sind drei Unbekannte in der Nacht auf Montag in ein Schnellrestaurant in der Straße Almosenberg in Wertheim/Bettingen eingedrungen. Gegen 2.30 Uhr hebelten die Einbrecher eine Tür auf und gelangen so in das Innere des Gebäudes. Dort durchbrachen sie mit Werkzeug eine Wand, öffneten unter Gewalteinwirkung einen Safe und entwendeten Bargeld. Sie flüchteten unerkannt. Neben dem größeren Geldbetrag, den die Unbekannten erbeuteten, richteten sie erheblichen Sachschaden in Höhe von circa 14.000 Euro an. Bereits am 29. März 2018 war es in demselben Schnellrestaurant zu einem Einbruch gekommen. Drei unbekannte Männer hatten damals circa 20.000 Euro Sachschaden angerichtet. Allerdings verließen sie das Gebäude ohne Diebesgut. Der Vorfall steht möglicherweise in Zusammenhang mit dem aktuellen Einbruch. Zeugen, die die Unbekannten bei ihrer „Arbeit“ beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09341/81-0 bei der Polizei Tauberbischofsheim zu melden.

Külsheim: Geldmünzenspur von Einbrechern verliert sich auf Feldweg

Eine Spur aus Geldmünzen haben unbekannte Einbrecher am Pfingstwochenende in Külsheim hinterlassen. Die Unbekannten waren im Zeitraum von Sonntagmittag bis Montagfrüh in eine Firma im Gärtnereiweg eingedrungen. Dabei gingen sie gewaltsam vor. Im Inneren öffneten sie unter Zuhilfenahme von Werkzeug einen Tresor. Sie flüchteten mit mehreren mit Bargeld gefüllten Kassen zu einem Feldweg. Währenddessen verloren sie Kleingeld. Die leeren Kassen ließen die Unbekannten dann in der Nähe der Einbruchstelle zurück. Mit dem Bargeld flüchteten sie unerkannt. Die Geldmünzenspur verlor sich auf dem Feldweg. Nun hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen, die sich unter der Telefonnummer 09341/81-0 melden sollen.

Wertheim: In Gebäude eingestiegen?

Ob Unbekannte bei einem Einbruch in ein Gebäude in der Straße „Neue Vockenroter Steige“ in Wertheim etwas entwendet haben, ist bisher noch nicht bekannt. Die Personen hebelten im Zeitraum von Montag, 14. Mai, bis Sonntag, 20. Mai, ein Fenster auf. Möglicherweise stiegen sie dann in das Innere des Gebäudes ein. Wer verdächtige Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 09342/9189-0 an das Polizeirevier Wertheim zu wenden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 18
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016